Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.638 Ergebnisse für „einstellung“

Filter Strafrecht
21.12.2007
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Ich wurde bei einem Kaufhaus an der Kasse von einem Kaufhausdetektiv abgefangen weil die Hose, die ich bezahlen wollte im Preis manipuliert war. Ich habe mehrere Hosen in der Umkleidekabine anprobiert, mich für eine Entschieden und dann noch etwas im Laden gestöbert. Der Detektiv sagte mir, er habe gesehen, wie ich in der Umkleidekabine den Preis ausgetauscht habe.

| 6.1.2011
meine frage: ich wurde gestern beim ladendiebstahl erwischt - bzw. ich hatte etiketten umgeklebt, zur kasse gegangen diese "verbilligten" preise bezahlt und beim ausgang vom geschäftsführer empfangen. musste mit in sein büro, polizei wurde geholt, strafanzeige wurde gestellt, ausserdem wurde der polizei noch ein video vorgeführt an dem man mich erkannt hat, dass ich das schon mal getan hatte. morgen bin ich bei der polizei vorgeladen zur aussage - was soll ich angeben bzw. aussagen ? ich habe in diesem geschäft diese scheiße schon mehrmals gemacht - dachte es wäre nicht aufgefallen - ist es aber und die haben das auf band und jetzt mich eben direkt auch noch erwischt - sollte ich angeben, dass ich das schon länger betreibe ? gelte ich dann als ersttäter oder wiederholter täter ?
23.7.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich wurde an einem Morgen draußen vor der Disko von einer Streife angehalten. Ich war mit 2 Mädchen direkt auf den Weg in den Club. Sie fanden bei mir in der Tasche ca. 1 Gramm Speed und führten mich direkt mit Handschellen ab.

| 26.2.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Sehr geehrte Damen und Herren, fogendes Problem---- 1- 2005 bekam ich eine Urteilsverkündung wegen mehrfachen betrug eine freiheitsstrafe von 2 jahren die auf bewärung 3 jahre ausgesetzt wurden ist also bis 2008. 2- Im vergangen jahr 2006/06 bin ich rückfällig geworden Und begang betrug der wert war 800 euro.Dieser betrug hatte mich aber seelisch beschäftigt bis ich zur besinnung kam und mich selber anzeigte. 3- Wärend ich mich selber anzeigte fuhr ich mit meinen PKW zur Polizei mir war klar das ich z.zt keinen Führerschein besaß weil ich eine MPU machen mußte.Bei der Polizei unterschrieb ich das ich mit den PKW kam. Also HIN-Rückfahrt das ist zweimal fahren ohne Führerschein. 4- Im gleichen zeitraum habe ich eine frau um 1050 euro btrogen ich gab an das ich laptops günstiger besorgen könne jedoch pro gerät eine anzahlung von 350 euro benötige die frau bestellte 3 geräte also nahm ich 1050 euro in bar an.Sie hat eine anzeige erst in januar 2007 erstattet wegen betrug. 5 - in Dezember 2005 habe ich in internet ein handy versteigert ich bekam das geld aber jedoch der kunde nicht das gerät. So frage ist da ich ja auf bewährung bin bis 2008 kann ich eine Haftstrafe endgehen?

| 21.4.2012
Hallo, ich habe nächsten Monat eine Verhandlung, wegen schweren Diebstahl (Rollediebstahl) und Körperverletzung. Den Rollerdiebstahl habe ich nicht begangen, sondern meine Freundin. Ich bin damit nur einmal gefahren und wurde dann angehalten, mit meiner Freundin hinten drauf.

| 4.7.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo Die o.g. genannte Anzeige wurde in drei Sitzungen verhandelt das Urteil lautet : Freispruch für die Straftat "unerlaubtes entfernen vom Unfallort" , jedoch nicht für die Beleidigung. Die Anklage der Beleidigung wurde im dritten Verfahren erhoben und auch das Urteil dort gesprochen. Die Staatsanwaltschaft stellt mir die vollen Kosten in Rechnung.

| 28.6.2008
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Hallo liebe Damen und Herren, ich möchte gleich zum Fall kommen. (Ich möchte im Vorfeld beifügen das ich mich an Details nicht vollständig erinnern kann, bezüglich auf den Abend vom 16.05.2008) ich bin am 16.05.2008 auf dem Sommerfest von meiner Firma gewesen wo wir gegessen und getrunken haben,2-3 Bier und vielleicht 2-3 Liköre dann verlassen mich meine Erinnerung ca.20.00Uhr!ich muss sehr betrunken gewesen sein und auch schon auf der Feier aufgefallen sein, wie habe ich keine Ahnung!
16.5.2008
Sehr geehrte Damen und Herren! Bis zum August letzten Jahres war ich mit einer Einzelfirma selbständig. Im August wurde Insolvenz angemeldet.

| 3.3.2008
Sehr geehrte Anwälte, mich würde einmal interessieren, was man so alles in Deutschland sagen darf, ohne Repressalien zu erleiden. Ich habe schon zu dem Thema einiges gefragt, möchte nun abschliessend folgendes wissen : Da der vorangegangen Anwalt verständlicherweise auf meine erneuten Nachfragen nicht mehr antwortet, stelle ich diese zu dem Thema ein letztes mal erneut. Ich möchte also wissen, ob es zu einer Hausduchsucung und beschlagnhme des Computers kommen kann, wenn man folgende Texte mit dem Computer in ein Forum setzen würde.
19.6.2004
Eine Bekannte von mir ist mit 10 Kg Hsch im Auto erwischt worden. Ihr wird wohl Handel mit Drogen vorgeworfen. Mit welcher Sraße kann Sie rechnen ?

| 11.8.2010
Ich habe bei der Anmietung einer Wohnung einem Makler, der auch bei der Hausverwaltung angestellt ist eine Provision bezahlt. Durch einen Anwalt habe ich erwirkt, dass der Makler mit einem Anerkennungsurteil akzeptiert hat, dass er mir die Provision komplett mit Zins zurück erstatten muss. (weil für die Hausverwaltung täitg und damit nicht berechtigt, Provision zu kassieren).
21.12.2011
von Rechtsanwalt Jan Gregor Steenberg
Hallo, versuche es so kurz wie möglich: ich habe (hatte) ein Hotel, welches durch das laufende Insolvenzverfahren unter Zwangsverwaltung steht; mein Sohn und ich wohnen nicht mehr dort; nur ein ehemaliger Mitarbeiter von mir, der auch als eine Art Hausmeister, vom Zwangsverwalter beauftragt wurde. Nun hat sich mein Sohn unter einem Vorwand von dem ehemaligen Mitarbeiter den Schlüssel geliehen und hat im Gastraum eine Party gefeiert. Das ist natürlich rausgekommen und der Zwangsverwalter hat daraufhin Anzeige gegen ihn gestellt wg.
7.12.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Hallo, kurz die Daten zu mir: Bin über 21 Jahre alt. "Vorbestraft": 1. Hatte vor zwei,drei Jahren 2x je 1 Notebook auf falsche Bankdaten bestellt -> Sozialstunden + 1x Freizeitarrest (Da Ersttat, wurde ich auf Jugendstrafe verurteilt) 2.
31.1.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Ich erhielt von 01.11.2011 - 31.10.2012 ALG I. Am 01.10.2012 habe ich einen 400EUR-Job angenommen. Nach der 1.
27.4.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Anwalt, ich habe eine grosse Dummheit begangen und hoffe sehr sie können mir einige Fragen beantworten, damit ich möglichst heil aus der Sache wieder heraus komme. Ich habe Anfang Januar 2006 aus dem Warenbestand des Geschäftes in dem ich als einzigste Angestellte arbeitete 2 Spielwarenartikel im Wert von insg. ca. 400 € entwendet und bei dem Auktionshaus Ebay versteigert. Mein EX-Chef hat das Fehlen bzw. den Verkauf bei Ebay bemerkt.
17.12.2007
von Rechtsanwalt Michael Euler
sehr geehrter Herr Anwalt, sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, vor genau, drei Jahren hatte ich ein Berat.Gespr mit einem Kunden, es ging dabei um die Neuordung eines Vers.Vertr mit eine Mehrpr. für den Kunden von 20 E,nach dem ich ihm die Vor und Nachteile erleutert hatte,wollte sich der Kunde dieses überlegen, nach einiger Zeit meldete sich dann der Kunde bei mir tel.und sagte er sei einverstanden und ich solle den Vertr. umstellen - als ich fragte ob ich den Vertr. auch unterschreiben solle gab er mir auch hierfür die Zustimmung, ( allerdings nur per telefon )der Kunde erhielt den Nachtrag zum Versicherungsschein und alles schien i.O. Nun 3 Jahre später muss ich mit Anzeige wegen Urkundenf. rechnen ist das rechtens? was kommt auf mich zu?
26.3.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Ich wurde als Polizeibeamter in die Schulter geschossen, als ich vor der Dienststelle eine Zigarre rauchte. (Im Kamera überwachten Bereich) Täter Waffe Projektil wurden nicht gefunden. Der erstbefassende Notarzt stellte eine spitze Traumaverletzung / Schusswunde vermutlich Kleinkaliber fest.
26.1.2016
Sehr geehrte Rechtsanwälte, heute morgen wurde ich um 6:30 Uhr unsanft von vier Kommissaren in Zivil geweckt, die mit einem Durchsuchungsbeschluss an die Tür hämmerten. Nach kurzem Schrecken erfuhr ich erst in der Wohnung, dass gegen mich ein Ermittlungsverfahren wegen "Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug" läuft. Es geht darum, dass ich am 5.1.2016 gegen 20:30 Uhr mit meinem Bruder (erstmals) in einem DriveNow Mietfahrzeug in München von A nach B gefahren bin.
1·15·30·45·60·7374757677·82