Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

445 Ergebnisse für „einspruch“

Filter Strafrecht
9.2.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Lohnt es sich hier Einspruch einzulegen, oder sind die kosten zu gering, als das sich ein Anwalt lohnen würde.
7.4.2014
Ich wurde wegen Verstoß gegen das BTMG zu 90 Tagessätzen a 200€ verurteilt. Hier ist ganz offensichtlich ein Fehler unterlaufen, ich habe eher einen Tagessatz von 90€. Welche Unterlagen muss ich einreichen, um zu beweisen, dass mein Tagessatz deutlich geringer ist?

| 4.1.2009
Außerdem stand in dem Schreiben, dass der Strafbefehl rechtskräftig wird, wenn ich nicht innerhalb von zwei Wochen Einspruch einlege, was ich darauf auch getan habe, da mir ein Strafbefehl bei einer so geringen Menge an Marihuana sehr unverhältnismässig erschien. Zudem stand in dem Schreiben, dass bei rechtzeitigen Einspruch eine Hauptverhandlung statt findet, falls die Staatsanwaltschaft die Klage nicht fallen lässt.
4.7.2011
von Rechtsanwalt Matthias Düllberg
Ich hatte Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt. ... Bis wann kann ich den Einspruch zum Strafbefehl zurückziehen ohne Verfahrenkosten zu zahlen (4 geladene Zeugen)?
27.6.2007
Wurde zu Fuß mit 0,27 g Amphetamin und 0,78 g Marihuana erwischt. Strafbefehl zu 30 Tagessätzen à 10,00 €.(NRW) Strafe angemessen und welche Eintragungen im Führungszeugnis für Behörden / uneingeschränkte Auskunft im Bundeszentralregister sind zu erwarten???

| 13.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Anwälte, Stellungnahme: Diese beidseitig kopierte Farbkopie war für mich bisher eine Sicherungskopie, da ich seit 8 Jahren ein DB-Jobticket besitze. Ich hatte bereits des öfteren auf Fahrten meine Jahreskarte vergessen und um den Verwaltungsaufwand und entsprechend 7 Euro aus dem Weg zu gehen, habe ich diese angefertigt. Zum Ende des Monats Mai habe ich das Jobticket, das noch ein halbes Jahr gültig ist, gekündigt, da ich meine Stelle Mitte Juli wechsel und in dieser Zeit mit dem Auto unterwegs war.

| 13.1.2012
Wie kann ich Einspruch geg. diese erkenn.dienstl.

| 17.7.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Ich habe einspruch eingelegt wegen des Verfahrenhindernisses.
10.6.2010
Die Frage steht jetzt: Einspruch einlegen und vor Gericht, oder es dabei bleiben lassen, einfach bezahlen und seine Ruhe haben (insofern es keine Nachfolgen einer Vorbestrafung hat, falls noch einmal ein "Bekannter" mich wegen Unterschriftenfälschung anzeigt) ? ... Ist es anzuraten, Einspruch einzulegen und vor Gericht auszusagen, dass ich die Unterschriften in 2006 im Einverständnis der beiden Bekannten gemacht habe und in 2009 ich definitiv NICHT die Unterschriften auf den Depotkündigungen gefälscht habe?

| 16.4.2018
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Soll der Angeklagte die Strafe annehmen oder ist es sinnvoll dagegen Einspruch einzulegen und evtl. die Hauptverhandlung mit einem Anwalt vertreten zu lassen?
7.1.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich wollte nun auf alle Fälle Einspruch erhebne mit einem ähnlichem Text, damit sich das ganze zumindest verzögert, da ich zur Zeit absolut nicht in der LAge bin die Summe aufzubringen.
18.6.2008
Hallo, Der mein Fall Schildert sich folgendermaßen; Ich habe vor etwas über 2 Jahren ein Gewerbe im Nebenerwerb eröffnet. Der Gewinn war eher gering. Mitte letzten Jahres bin ich arbeitslos geworden, habe mein Gewerbe aber dennoch weiter geführt.

| 12.6.2007
Dieser schlug mir vor, dass er sich die Akte zukommen lässt und vorerst Einspruch einlegt, was allerdings wieder mit weiteren Kosten verbunden wäre. ... Hab ich überhaupt eine Chance mit einem Einspruch was zu erreichen? Ich bin mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sicher, ob ich wirklich Einspruch einlegen soll und dann eventuell auf den Anwaltskosten und den 400 Euro + gerichtliche Auslagen sitzen bleibe.
10.8.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Jetzt steht hier ich habe die Möglichkeit des Einspruches!... Jetzt würde ich von ihnen gerne wissen, ob der Tagessatz von 10€ angemessen ist, und ob ich reelle Chancen hätte, mit einem Einspruch gegen die Höhe des Tagessatzes Erfolg zu haben! Was müsste ich beiliegen um den Einspruch zu stützen?
17.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
ich habe vor geraumer zeit zwei bewährungswiederrufe erhalten auf die ich auch fristgerecht einspruch eingelegt habe.die bewährungswiederufe habe ich nun erhalten wegen einer nichteinhaltung von arbeitsstunden in beiden fällen.so nun habe ich die ersten stunden erledigt.es sind noch die von der zweiten sache offen.nachdem die ersten stunden erledigt waren habe ich auch bescheid gekriegt das der einspruch auf die erste sache stattgegeben wurde und die bewährung ein jahr verlängert wurde.auf den einspruch auf die zweite sache habe ich keine antwort erhalten sondern nur aus dem nichts diesen srafantritt.ich hatte die beschwerden nun auf einen blatt zusammengefasst und die aktenzeichen untereinander geschrieben.kann es nun sein das mein anliegen übersehen wurde oder ist es normal das mann auf einen einspruch eine ladung und nicht erst einen beschluss kriegt?wie gesagt auf den ersteingegangenen beschluss ist rechtzeitig einspruch erfolgt.zudem soll ich für zwei monate bewährungswiederruf zwei monate in den geschlossenen vollzug obwohl es sich "nur" um schwarzfahren handelte.bitte dringend um hilfe.
5.12.2005
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Werte Damen und Herren, mein Sohn 20 Jahre hat einen Strafbefehl , 500 €, wegen Beleidung " Ihr habt doch nichts im Koppe !" in 2 tateinheitlichen Fällen §§ 185,184,52 StGB zweier Polizeibeamter erhalten. 1.Der Strafbefehl enhält einen Formfehler , falscher Geburtsname, kann man den Strafbefehl deswegen zurückweisen ,weil dann mehr als 3 Monate zwischen Tat und einen eventuellen neuen Strafbefehl liegen, oder soll man das akzeptieren 2.Sind 500 € Strafe für einen Lehrling ( Ersttäter ) mit 250 € Lehrlingsgeld im Monat für dieses Delikt gerechtfertigt MfG
9.10.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Möglichkeiten, die mir eingeräumt werden: Einen Enspruch, mit Folge einer Hauptverhandlung, oder einen Einspruch gegen die Höhe des festgelegten Tagessatzes von € 50.-- (30 Tage). ... Reicht erfahrungsgemäss einen Einspruch der festgelegten Strafsumme?

| 17.9.2009
Einen Einspruch wurde von meiner Sozialbetreuerin bereits verfasst.
12345·10·15·20·23