Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

443 Ergebnisse für „einspruch“

Filter Strafrecht

| 11.12.2007
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Auf der Rückfahrt aus dem Urlaub in Meck.Pomm.mit meiner Lebensgefährtin ...und meinem Sohn .... haben wir in zum Tanken in ... angehalten. Offensichtlich gab es ein Missverständnis, wer die Rechnung bezahlen wollte und wir haben uns beide gegenseitig aufeinander verlassen. (Text wie im Anhöhrungsbogen) Wir haben das Veräumnis nicht bemerkt bis: Auf dem mir zugestellten Anhörungsbogen zum Ermittlungsverfahren wg Tankbetrug habe ich ´Ich will mich äußern/ Ich gebe die Straftat zu/ Mit der Einstellung gegen Zahlung Bußgeld bin ich einverstanden´ angekreuzt.
7.1.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, mein Freund ist innerhalb von zwei Monaten zweimal beim Benutzen der Strassenbahn kontrolliert worden, ohne einen gültigen Fahrausweis vorlegen zu können. Das erhöhte Beförderungsentgelt wurde jeweils umgehend bezahlt. Letzte Woche erhielt er ein Schreiben der Polizei "Schriftliche Äußerung als Beschuldigter", in dem im vorgeworfen wird, folgende Straftat begangen zu haben: Beförderungserschleichung §265a StGB in zwei Fällen.

| 16.11.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Hallo, ich wollte heute (15.11.2018), so wie immer Lotto einzahlen. Da kam ein Mitarbeiter auf mich zu und sagte: "Du darfst hier nicht mehr rein kommen. Ich fragte: "Warum"?
28.4.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Hallo, und zwar bin ich im Besitz nach Paragraph 20 eines Befähigungsschein den ich aus Beruflichen Gründen gemacht habe und immer noch anwende. Jetzt hat eine 3. Person mir bei der Polizei was angehängt und jetzt habe ich einen Strafbefehl vom Staatsanwalt erhalten.

| 15.3.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, mein Sohn, in BRD geboren, Staatsangeh. Serien (damals 20J.) ist wegen Handel mit Btm in der Jva NRW. Er wurde in Würzburg verhaftet (4-2017) und verurteilt, 3 Jahre und 6 Monate, er hatte sich bei der Festnahme gewährt, da er nicht sofort realisiert hatte das es die Polizei ist, dabei hat er einen Beamten am Bein verletzt (blauer Fleck, Kratzer) Der Anwalt aus Würzburg hat uns damals gesagt, das er Voraussichtlich Weihnachten 2019 auf BW raus könnte, da der Kreis NRW lockerer wäre als Bayern.
26.3.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ausgehend von dem hier geschilderten Fall http://www.frag-einen-anwalt.de/Beweisverwertungsverbot---f285295.html habe ich folgenden Gedankengang: Ich erstatte Strafanzeige wegen des Prozessbetruges, ich denke das der hier erfüllt ist und benenne auch die Zeugen. Ich muss ja davon ausgehendas ich das Zivilverfahren verlieren werde wenn alle Beweis die ich habe eh nicht zugelassen werden. Habe ich nicht die Möglichkeit im Rahmen des Strafverfahrens an das Geld zu bekommen, z.B. indem die Staatsanwaltschaft wenn sie die Straftat bejaht, das Verfahren einstellen könnte gegen die Auflage den Schaden zu begleichen?
23.2.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Wurde beim ersten mal kontrolliert und habe nach kurzem Suchen nach dem Fahrausweis, der nicht mehr aufzufinden war, meine Personalien preisgegeben und das Bußgeld bezahlt. Beim zweiten Mal habe ich meine Fahrkarte arglos vorgezeigt, im Glauben, alles sei in Ordnung. War es aber nicht, es war eine ältere Fahrkarte; ich Idiot hatte die aktuelle statt der alten Fahrkarte weggeworfen.

| 13.10.2016
Hallo, ich habe vergangen Samstag eine riesen Dummheit angestellt indem ich bei EDEKA vier Lebensmittel im Wert von 15 Euro habe mitgehen lassen. Ich, 38 Jahre, männlich, Ersttäter,wurde beim Verlassen des Ladens vom Detektiv angehalten und bin in sein Büro gefolgt. Habe alles zugegeben, die Waren raus gegeben, mich auch mit einer Taschenkontrolle einverstanden gezeigt und habe die 100 Euro Fangprämie bezahlt.Polizei kam keine.

| 14.1.2014
Als ich mit meinem PKW einen Supermarkt-Parkplatz verließ und mich schon auf der Straße befand, überquerte ein Fußgänger vor mir die Straße. Als er an meinem PKW vorbei war,blieb er am linken Fahrbahnrand stehen, befand sich aber noch auf der Fahrbahn und rief mir zu, dass ich nicht in die eingeschlagene Richtung fahren dürfe. Das wiederholte er dann noch einmal.

| 9.11.2014
Auf Grund dieses Justizirrtums legte sie Einspruch ein, worauf der Staatsanwalt Klage erhob u. erst mit Verfügung vom 23.09.14 durch das AG auf den Irrtum aufmerksam gemacht wurde u. dann das EV gegen Frau X am 06.10.14 gemäß § 153 Abs. 1 StPO einstellte.

| 6.10.2009
Die Einspruchnahme wurde zwar soweit entgegengenommen passiert ist jedoch hier nie etwas.

| 23.6.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Mai vergangenen Jahres einen Oldtimer BMW 3,0 von 1972 in den Niederlanden gekauft. Erst bei Arbeiten am Wagen hat sich herausgestellt daß dieser Wagen offenbar gestohlen ist da die VIN (Fahrgestellnummer) geändert wurde. Ich habe daraufhin Anzeige gegen den Verkäufer erstattet wegen Betruges und war der Meinung das Auto und den Kaufpreis zu verlieren und evtl gegen den Verkäufer auf Rückerstattung klagen zu müs-sen.

| 16.2.2009
Da nun offen war, wann ich den Anwalt erreichen kann, und um die Beschwerdefrist zu wahren, verfasste ich in aller Eile einen Einspruch gegen den Bescheid der Staatsanwaltschaft mit dem Hinweis, dass die Begründung nachgereicht würde. ... Da ich bei meinem Einspruch angekündigt habe, die Begründung nachzureichen noch die Frage – an wen ich sie zu richten habe – evtl. an die nächst höhere Dienststelle?
19.11.2013
Hallo, hab mir ein kleines Kleingewerbe aufgemacht und Verkaufe an Sonntagen am Flohmarkt Handyzubehöre. (Covers,Kabel,Ladegeräte,etc,...) Bestelle die Ware aus dem Internet.
31.1.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Sehr geehrte Damen und Herren, Vor einigen Wochen erhielt ich von der Polizei eine Vorladung mit dem Vorwurf der Computersabotage. Sofort kontaktierte ich meinen bisherigen Hausanwalt. Dieser beantragte Akteneinsicht, bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich keinerlei Kenntnis um was es überhaupt ging.

| 2.6.2012
von Rechtsanwalt Arwin Kieback
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde in Göttingen von der Polizei gestoppt, weil ich nachts im Regen über eine rote Ampel gefahren bin. Anschließend sollte ich in ein kleines Gerät pusten, was mir in meiner Aufregung aber erst nach dem vierten Versuch gelang. Eine zweite AAK wurde nicht durchgeführt.

| 18.2.2006
Im Rahmen eines Konkursverfahrens habe ich zwischen 1995 und 2005. Anteilige Auszahlungen aus der Konkursmasse erhalten. Berechnung der Abschläge war für mich nicht nachvollziebar. von 10% war die Rede, jedoch der tatsächliche Auszahlungsberag war höher- hat mich gefreut!
19.6.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Guten Tag, und zwar habe ich ein Problem, ich habe vor ca 3 Jahren eine Anzeige wegen Warenkreditbetrug bekommen, dies ging vor Gericht es handelte sich um eine Software die ich bei ebay verkauft habe im Wert von 35 € die ich nicht verschickte, und das Geld auch nicht zurück zahlte, das Gericht brummte mir 20 Tagessätze a 20 € auf. Ich bezahlte dies! 2006 bestellte ich Kontaktlinsen im Internet die ich im nachhinein nicht bezahlen konnte, weil ich schon hoch verschuldet war, ich war auch bei einer Psychologin, die mir weiter geholfen hat davon weg zukommen, ich habe mir seit damals eigentlich nix mehr zuschulden kommen lassen, und habe auch die EV abgegeben, und derzeit ein Insolvenzverfahren beantragt, seit einem Jahr.
1·5·10·15·1819202122·23