Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.496 Ergebnisse für „bewährung“

Filter Strafrecht
14.9.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nun meine Frage der besagte Täter ist vorbestraft wegen Körperverletzung und auf Bewährung.

| 6.10.2013
An Freiheitsstrafe, evtl. noch ohne Bewährung muss ich aber nicht denken,oder ?
30.10.2013
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Die Reststrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.
21.8.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrter Herr RA, schildere folgenden Fall: Wurde im Juni 2014 zu einer Bewährungsstrafe wegen Verstoß nach BtMG für 3 Jahre verurteilt. ... Da die Proben positiv auf Betäubungsmittel ausfielen wurde die Bewährung im Juni 2015 widerrufen und eine Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr und 6 Monaten angeordnet.

| 25.4.2018
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Hallo, ich wurde im Juli 2011 zu einer Jugendstrafe von 10 Monate, ausgesetzt zur Bewährung (3 Jahre), verurteilt.

| 22.9.2006
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Ich bin rechtskräftig zu 8 Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt.

| 12.4.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
oder könnte es zu einer Gefängnisstrafe (ohne Bewährung) kommen?
3.3.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich wurde wegen einer Dummheit 04.1998 wegen Urkundenfälschung und Computerbetrug zu 1 Jahr Gesammtfreiheitsstrafe verurteilt (nach 266,267,263a,52,53 StGB, 1, 105 JGG ) - diese wurde zur Bewährung ausgesetzt.

| 9.2.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Dafür und weil ich Mordabsichten gegen Menschen äußerte, wurde ich nach 70 Tagen vorläufiger Unterbringung in der Forensik( 17.04-27.06.2007) am 27.06.2007 im Sicherungsverfahren nach §63 Stgb untergebracht, dieses aber gleichzeitig für 4 Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Die Bewährungszeit lief am 27.06.2011 tadelfrei aus und die Unterbringung wurde erlassen.
27.7.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
ich bin zu 1 jahr und drei monaten ohne bewährung verurteilt worden am 25.03.2010 nun sind einige lebensumstände eingetreten meine frau hat ein frühchen bekommen 3 monate zu früh nun liege ich hier in oldenburg in einen haus wo mann als elternteil jeder zeit erreichbar ist für die intensivstation wo mein kleines mädchen liegt zur information sie wiegt 820 gramm und brauch aus medizinischer sicht die eltern da meine frau noch zu labil ist und im moment mit der situation noch nicht so klar kommt werde ich diese sdache übernehmen mindestens noch bis januar selbst zu hause wo sich meine frau befindet ist es nicht einfach da wir auch eine tochter haben von 1,5 jahren und die ärtzte werden auch einen bericht schreiben den ich dann mit an meinen gnadengesuch dranhängen möchte jetzt lohnt es sich ein gnadengesuch zu stellen oder nicht um antwort würde ich mich freuen mit freundlichen grüssen
27.2.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Daher nun meine Frage: 1.) kann er ein erweitertes Führungszeugnis verlNgen obwohl ich weder mit Kindern noch Schutzbefohlenen arbeite 2.) steht dies im Erweiterten Führungszeugnis drin 3.) steht es im normalen Führungszeugnis drin da ich was gelesen habe wo es um BTMG geht und jemand 1,5 Jahre Bewährung bekommen hat und dies nicht drin stand 4.) kann Ich gekündigt werden wenn dies drin steht aber das Arbeitsverhältnis länger wie 3 Jahre besteht?
17.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
ich habe vor geraumer zeit zwei bewährungswiederrufe erhalten auf die ich auch fristgerecht einspruch eingelegt habe.die bewährungswiederufe habe ich nun erhalten wegen einer nichteinhaltung von arbeitsstunden in beiden fällen.so nun habe ich die ersten stunden erledigt.es sind noch die von der zweiten sache offen.nachdem die ersten stunden erledigt waren habe ich auch bescheid gekriegt das der einspruch auf die erste sache stattgegeben wurde und die bewährung ein jahr verlängert wurde.auf den einspruch auf die zweite sache habe ich keine antwort erhalten sondern nur aus dem nichts diesen srafantritt.ich hatte die beschwerden nun auf einen blatt zusammengefasst und die aktenzeichen untereinander geschrieben.kann es nun sein das mein anliegen übersehen wurde oder ist es normal das mann auf einen einspruch eine ladung und nicht erst einen beschluss kriegt?wie gesagt auf den ersteingegangenen beschluss ist rechtzeitig einspruch erfolgt.zudem soll ich für zwei monate bewährungswiederruf zwei monate in den geschlossenen vollzug obwohl es sich "nur" um schwarzfahren handelte.bitte dringend um hilfe.
9.5.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich bin zu 1 Jahr & 11 Monaten sowie zu 9 Monaten gefängnis mit Bewährung verurteilt worden wegen Betruges und bin eine bewärungsbrecherin. ... Der Richter sprach in dem Bewährungswiederuf an, dass ich unter Umständen mein Kind ( 1 Jahr 10 Monate ) mitnehmen dürfte.
2.2.2005
Ich habe solche panische Angst das ich zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteielt wäre..
18.1.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich habe im August eine Verhandlung gehabt wo ich 10 Monate ohne Bewährung bekommen habe (Grund : Straffällig in Bewährungszeit) Gegen dieses Urteil wurde Beufung eingelegt.
16.6.2009
habe eine dringende frage an sie heute mittag war die polizei da bei meiner tochter wegen mir sie hätten einen haftbefehl gegen mich meine tochter sagte das ich nicht da sei was auch stimmte. nun meine frage muß ich nicht vorher einen brief bekommen von der staasanwaltschaft wegen strafantritt habe 2004 ziemlich viel scheiße gebaut betrug imwert von 40000 euro wurde auch verurteilt zu 1 jahr und 6 monaten auf bewärung da ich meine auflagen icht eingehalten habe wurde die bewährung widerrufen habe um strafaufschub gebeten da ich operiert werden muß anfang juli dieser wurde abgelehnt vorgestern bekam ich einen brief das haftbefehl gegen mich erlassen wurde.nun meine frage muß ich nciht erstmal nen brief für strafantritt bekommen habe dies auch der staatsanwaltschaft mit geteilt das ich nichts dergleichen bekommen habe kann ich dies noch irgendwie ab klären da die polizei morgen wieder kommt

| 14.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin im Feb. 2004 zu einer Geldstrafe von 40 TS und im Jan.2007 zu einer Freiheitsstrafe von 3 Monaten auf 2 Jahre Bewährung veurteilt worden.... Oder beginnt die Tilgungszeit erst ab Erlass der Bewährungsstrafe?
21.3.2008
Datum der tat: 15.01.2002 Tatbezeichnung: Bankrott, Verletzung der Buchhaltungspflicht, Untreue und Vorenthalten von Arbeitsentgelt angewendete Vorschriften: STGB § 266 ABS.1, §266A ABS 1, § 283 ABS.1 NR 7B,§ 283 ABS 1 NR. 3B, § 14 ABS1 NR.1 , § 53 120 Tagessätze zu je 5EUR Geldstrafe Geldstrafe im Gnadenweg zur Bewährung ausgesetzt bis 04.05.2007 Geldstrafe im Gnadenweg erlassen Wann wird dieser Eintrag gelöscht?
1·15·30·4243444546·60·75