Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

602 Ergebnisse für „beleidigung“

Filter Strafrecht
5.6.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Zwar habe ich noch Telefonisch und Kontakt vor Ort zu den Inhabern, jedoch gestaltet sich die Kommunikation schwierig, da einer der Inhaber sehr impulsiv ist und von seiner Seite aus schnell mal Beleidigungen und Anschuldigungen fliegen, die eine vernünftige Kommunikation sehr erschweren.

| 28.1.2009
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Nun zur Sachlage: Nach einer ersten Straftat (akloholisiert und ohne Führerschein Motarrad gefahren, bei Kontrolle Polizei tätlich angegriffen), die zur Bewährung (3 Jahre + Geldstrafe) ausgesetzt wurde, erflogte während der Bewährungszeit eine zweite Straftat (Nötigung, Beleidigung, wieder alkoholisiert, konnte während der Verhandlung durch positive Zeugenaussage des "Opfers" abgemildert werden), die aber nicht direkt zum Widerruf führte.

| 20.3.2019
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Hallo, Person X und Person Y (unverheiratete Eltern von K) treffen sich erstmals in einem Verfahren vor dem FamG wg. eines Eilantrages des JA. Person X ist nachweislich seit 10Jahren erheblich psychisch krank und auch lt. eigenen Angaben in Behandlung. Person Y kann glaubhaft machen im ganzen Leben einzig vor >10 Jahren für wenige Wochen in psychotherapeutischer Behandlung wg. leichteren Depressionen.

| 2.3.2009
Sehr geehrte Damen und Herren. Aus Sicherheitsgründen und aus Kostengründen erwäge ich den Betrieb einer Kugelschreiberkamera um eventuelle sicherheitsrelevante Situationen in meiner Wohnung zu erfassen. Eventueller Einbruch, Überfall, da Erdgeschosswohnung.

| 27.3.2007
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Der Staatsanwalt droht mir mit Klage, wenn ich beim Generalstaatsawalt Beschwerde einlege. Was war Inhalt der Anzeige: Die FA-Leiterin hat vorsätzlich gesetzwidrig meine Zwangsvollstreckung betrieben.Mittel zum Zweck waren systematisch sinnverkehrende Belehrungen zur Abgabenordnung und aktuellen Gesetzeslage in 2002( Besteuerung vom Gewinnen durch Aktienhandel). Der Steuerbevollmächtigte, ein Rechtsanwalt, hatte null Ahnung vom Steuerrecht und auch keine Lust mich irgentwie vor der Zwangsvollstreckung zu bewahren.
19.12.2010
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Ich arbeite bereits seit 25 Jahre bei einer Behörde. Neben meiner "normalen" Sachbearbeitertätigkeit, habe ich teilweise auch die EDV-Abteilung unterstützt, da ich Kollegen bei EDV-Problemen geholfen habe; die EDV-Abteilung ist in einem anderen Gebäude. Hierzu wurde mir durch die EDV-Abteilung auch das Administratorpasswort des Netzwerkes übergeben.

| 24.1.2009
Meine Ehefrau hat vor wenigen Tagen durch eine Freundin erfahren, dass falsche Behauptungen (man könne ihr nicht vertrauen, sie sei unsozial und würde herumtratschen) seit einigen Monaten im Umlauf sind. Vor einigen Monaten hat sich meine Ehefrau gewundert, dass sich gute Freundinnen in ihrem Freundeskreis plötzlich zurückziehen. Auch neue Kontakte blieben seltsam distanziert.
11.2.2014
Ich bin in meinem Leben schon auf viele sogenannte Freunde reingefallen die mich dann hintergangen ausgenutzt und fallen lassen haben. Jedes Mal war ich dann am Boden zerstört. Dann begann ich im Februar 2012 bei XXXXX.

| 22.1.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich mit folgendem Sachverhalt an Sie: Situation: Ich bin seit Anfang Oktober im Krankenstand. Ich habe jetzt zufällig erfahren, daß in meiner Firma nunmehr das Gerücht umgeht, ich würde im Falle meiner Genesung nicht mehr zu meinem Arbeitsplatz zurückkehren. Der Arbeitgeber sah sich deswegen inzwischen genötigt die Verbreitung dieses Gerüchts zu untersagen.

| 11.4.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Sehr geehrte/-r Anwalt/Anwältin, ich trage mich mit dem Gedanken gegen meine Beamtenkollegin Strafanzeige wegen Verleumdung/üble Nachrede zu stellen. Wir sind vorrübergehend vom Dienstherrn ins Ausland versetzt. Kehren jedoch beide noch in diesem Jahr nach Deutschland zurück.

| 23.9.2009
Angenommen, ein Erwachsener gibt sich der sich in einem Chat für Jugendliche als Jugendlicher aus und tätigt dort Cybersex (nur durch Text in Privatchats - User zu User) mit Jugendlichen , jungen Erwachsenen (15-24). - Welche Strafe hat er bei einer Verfogung zu erwarten? - Wenn andere User sein Profil als Fake melden und es wird gesperrt werden seine Daten dann gesichert falls es zu einer Strafverfolgung kommt? - Wenn andere User ihn aufgrund der Chats melden kann Ihn der Betreiber anzeigen?

| 19.9.2006
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Kann ich diesen Brief so an das Gericht abschicken? Ich wurde wegen versuchtem Betrug zu einer Geld oder Haftstrafe verurteilt, weil ich ein Paket mit verfaulten Bananen an den Verkäufer eines Schlafzimmers geschickt habe. Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten, der Brief entspricht vollkommen der Wahrheit. erhebe ich Widerspruch gegen das Urteil vom 08.09.06 Sehr geehrte Damen und Herren, wie richtig von Ihnen festgestellt, ersteigerte ich bei Ebay ein Schlafzimmer.

| 1.8.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Habe was bei einem Versand bestellt (ca. 1000 Euro)und musste sofort zahlen. Die Ware kam nicht und ich wurde einmalig vertröstet, daß die Ware zu einem späteren Zeitpunkt erst geliefert werden könne. Da ich es damit nicht eilig hatte, beließ ich es dabei.
4.7.2011
von Rechtsanwalt Matthias Düllberg
Dieser lautete auf 45 Tagessätze a 40 EUR aufgrund 2 Beleidigungen von 2 unterschiedlichen Ordnungsamtsmitarbeitern. ... Kann man Tateinheit erreichen und nur 1 Beleidigung büßen? ... Ich hatte keinen Beleidigungsvorsatz.
10.4.2014
Die beiden standen da, zeigten ihr den Mittelfinger und beschimpften sie mit Beleidigungen schlimmerster Art, darunter die Worte "Fotze", "Hure", sowie weitere zahlreiche Beleidigungen, die ich nicht näher schildern möchte aber aufgrund der Lautstärke klar zu hören waren. ... Ich habe die Befürchtung, dass wenn ich Anzeige erstatte, um geraubten Schlaf, verminderte Arbeitsfähigkeit, Beleidigungen übelster Art und Sachbeschädigung (wohl wenig erfolgsversprechend gegen unbekannt) und die generelle Minderung meiner Lebens- und Arbeitsqualität geltend zu machen, der Vandalismus und die Belästigungen noch weiter in Art und Häufigkeit zunehmen, weswegen ich vorerst versuchen werde den Vater des Geschädigten meinen Standpunkt zu erklären, um eine außergerichtliche Einigung zu erzielen.
23.4.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Dieser Steit eskalierte eines Tages, nachdem es zuvor zu gegenseitigen verbalen Beleidigungen gekommen war, die zum Teil von meiner damaligen Freundin sehr heftig geführt wurden, da Sie unbeherrscht und jähzornig reagierte.
8.10.2008
Guten Tag, ich benötige im folgenden Fall eine Beratung: Im Oktober 2004 kam es zwischen mir und meiner Ehefrau zu einem Streit, bei dem sie mich mit Beleidigungen provoziert hat.
1.12.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Seine einzige Reaktion darauf waren wieder übelste Beleidigungen und Bedrohungen.
1·5·10·15·20·2627282930·31