Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.604 Ergebnisse für „anwalt“

Filter Strafrecht
13.6.2005
Guten Tag,vor einigen,genauer gesagt am 7.5.98 wurde ich zu 2 1/2 Jahren ohne Bewährung wegen bewaffneten schweren Raub mit schwerer körperverletzung.Ich blieb 2 Jahre in der JVA,der Reststrafe wurde auf vier jahre Bewährung aufgeteilt.Neue Straftaten kamen nicht dazu.Heute bin ich Vater von 5 Kindern und schon sehr lange Arbeitslos.Durch das neue Hartz IV gesetz habe ich ein 2 Wöchiges Praktikum in der Altenpflege gemacht.Nun wurde mir angeboten in diesem Altenheim eine Ausbildung zu machen.Ich bin wirklich glücklich darüber leider gab es den Hacken mit dem Führungszeugniss welches ich bei der Schule vorlegen muß.Meine Frage ist,was steht nun in dem Führungszeugniss und habe ich die Chance den Eintrag schon löschen zu lassen???Wenn ja,wo beantrage ich die Löschung und was schreibe ich am besten??? Ich bin 3 Jahre Arbeitslos das ist meine große Chance.Ich hoffe,sie können mir helfen Mfg Tommymad

| 8.4.2009
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde wegen Trunkenheit im Strassenverkehr der Führerschein entzogen. 1. Macht es Sinn, gegen die Blutentnahme gerichtliche Schritte einleiten, da von Seiten der Polizei weder der Staatsanwalt, noch ein Richter informiert wurde? Laut Gesetz müssen sie es machen, da wie bei mir wegen BAK von 1,53 %o keine „Gefahr im Verzug“ bestanden habe.
5.9.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich, polnischer Staatsangehöriger (unbefristete Aufenthaltserlaubnis In der BRD) wurdeim 2003 in der BRD zu einer 4 -monatiger Bewährungsstrafe (Fahren ohne Fahrerlaubnis im 2001, frueher:1 Monat Fahrverbot wegen Rotlichtmissachtung) verurteilt. Im August 2004 kam es zu dem Bewährungswiderruf aufgrund einer verspäteten Zahlung der Bewährungsauflage. Der Bewährungswiderruf ist seit August 2004 rechtskräftig.

| 10.1.2012
Hallole, meine Mutter hat Ende März 20114 unter dem Druck Ihres Sohnes, also meines Bruders mich angezeigt wegen Unterschlagung, meine Mutter hat Demenz und hat seit knapp einem Jahr einen Betreuer vom Gericht.Weil ich mich mit meinem Bruder gestritten habe, haben Sie meine Mutter dazu gebracht mich anzuzeigen, dabei haben wir das Geld, hier geht es um fast 80000 Euro, aufgebraucht für Urlaub und Hauskauf + Renovierung, aber halt für die ganze Familie, wollen aber mir alles in die Schuhe schieben, da ich eine Vollmacht über das Konto gehabt habe, meine Mutter wußte von allen Abhebungen Bescheid, macht aber jetzt natürlich das Gegenteil. Sie müssen noch wissen, ich habe meinen Bruder im November wegen Körperverletzung angezeigt und auch habe ich eine Unterlassungsklage, das er nicht mehr in meine Nähe darf.Das mit der Körperverletzung wurde eingestellt, Aussage gegen Aussage, aber die Unterlassungsklage ist noch aktuell. Das hat mich alles den letzten Nerv gekostet, gericht hin Gericht her, dann diese Anzeige wegen Unterschlagung als Rache, das ist zuviel des Guten.
21.5.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, Ich wurde von so einem mysteriösen Typen ("Finanzvermittler") bei der Polizei angeschwärzt (nicht angezeigt!), weil ich als Jäger bin (seit meinem 20. Lebensjahr) natürlich auch Jagdwaffen besitze und - wie er der Polizei mitteilen wollte - angeblich selbstmordgefährdet sein würde, was schließlich zu einer Hausdurchsuchung zum Geburtstag unseres jüngsten Sohnes führte.
5.9.2008
Ich habe am 26.5.2008 im einem Kaufhaus Waren im Wert von 17,48 Euro geklaut und wurde dabei vom Detektiv erwischt. Es wurde die Polizei hinzugeholt da ich mich nicht ausweisen konnte.Am Dienstag den 09.09.08 ist jetzt Verhandlung und ich habe Angst das meine Bewährung widerrufen wird die noch bis 30.11.08 läuft.Die Bewährung habe ich wegen Kreditkartenbetruges in Bayern bekommen. Der Diebstahl war jetzt in Berlin.Insgesamt habe ich schon drei Strafen, sind alle weg bis auf die offene Bewährung.
4.7.2009
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
So hallo ich hab da mal ne frage ich habe am montag eine verhandlung weil ich einem bekannten seine kreditkarte gestohlen habe und anschließend in 5 fällen insgesamt 680 abgehoben habe. dsa problem ist allerdings das ich vorbestraft bin und zwar einmal 2006 wegen unterschlagung dafür habe ich eine geldstrafe in höhe von 400 euro bekommen und einmal im mai 2009 wegen ladendiebstahl eine geldstrafe in höhe von 700 euro. jetzt ist die frage ob ich auch noch während der verhandlung einen verteidiger hinzuziehen kann und was mich da erwartet. als strafmildern könnte mir ausgelegt weren das ich eine ausbildung mache einen 4 monate alten sohn habe und eine therapie wegen kleptomanie mache oder ???? hoff das sie mir weiter helfen können mit freundlichen grüßen

| 2.1.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Guten Abend, im vorliegenden Fall geht es um eine ziemlich große Angelegenheit. Zunächst um einen Chat zwischen Person A und B. Dieser wurde mit der Zeit intimer und es wurden auch Fotos verschickt.
14.2.2006
Hallo. Ich hab eine Frage. Wie lange muss man max. ins Gefängnis für Warenkreditbetrug und hat die haüfigkeit der einzelnen Anzeigen eine Bedeutung.
24.1.2007
Es handelt sich um eine etwas unangenehme Situation. Im Geschäft werde ich seit einigen Wochen von der als krankhaft eifersüchtig bekannten Frau meines Chefs attackiert. Da er, aus Gewohnheit oder anderen Gründen, nicht adäquat reagiert, ich nicht länger gewillt bin diese Unverschämtheiten hinzunehmen, sonst aber alles in Ordnung wäre und ich deswegen den Job auch nicht an den Nagel hängen möchte, spiele ich allmählich mit dem Gedanken einer Anzeige.

| 17.7.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herrn, gestern fuhr ich mit dem Fahrzeug meiner Frau in eine Umweltzone einer nahen Stadt und wurde dort von der Polizei im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle kontrolliert. Ich hatte keine Fahrzeugpapiere dabei, dennoch ermittelten die Beamten,- vermutlich anhand des Kennzeichens, dass die in der Windschutzscheibe angebrachte grüne Umweltplakette nicht die richtige ist, sondern das Fahrzeug eigentlich eine rote hat. Tatsächlich hatten wir die grüne Plakette vor Jahren auf dem Schwarzmarkt gekauft, ausgefüllt und eingeklebt.

| 24.1.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ist es sehr ratsam einen Anwalt einzuschalten?
23.8.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
. - Sollte es zu einer gerichtlichen Verhandlung kommen: Inwieweit ist es Ihrer Meinung nach ratsam, einen Anwalt hinzu zu ziehen?

| 5.7.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nun hat (nach einigem hin und her) der Anwalt meines Kollegen angekündigt, dass man mich wegen Verleumdung und/oder (je nachdem) Übler Nachreden anzeigen wird, wenn ich meinen Zeugen nicht nenne. Anzumerken ist das ich hier gerne eine erste anwaltliche Zweieinschätzung hätte aus der sich ggf. ein Mandant ergibt.

| 16.1.2013
Vorfalls einen Anwalt auf zu suchen und eine Klage bezüglich Schmerzensgeld anzustreben.
28.10.2014
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Nun habe ich mit der Anwältin über eine anonyme Nummer Rücksprache gehalten und Ihr glaubhaft gemacht, dass ich mich noch in Deutschland wie gewohnt befinde, jedoch nur in einer anderen Stadt arbeite um den Schaden baldmöglich ausgleichen zu können. ... Im Nachgang war ich noch mit der Anwalt via E-Mail (falsche IP) in Kontakt und sagte ihr das ich sehr dran interessiert bin den Schaden komplett auszugleichen.
23.4.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
(Hier gibt es auch ein entspreechendes Vernehmungsprotokoll, welches - für mich total unverständlich - bei der ersten Verhandlung vom Anwalt meiner damaligen Freundin offenbar nicht in den Prozess eingeführt wurde.)Bei der ärztlichen Untersuchung der Freundin wurden meines Wissens jedoch keine offensichtlichen körperlichen Verletzungen festgestellt. ... Hinzufügen möche ich noch, das ich mich aufgrund der Kurzfristigkeit nicht anwaltlich vor Gericht unterstützen lassen kann
10.11.2012
Sehr geehrte Anwälte, ich lese bei den Paragraphen zur aktuellen Sicherungsverwahrung immer folgendes "...durch welche die Opfer seelisch oder körperlich schwer geschädigt werden,..
1·25·50·75·100·125·145146147148149·150·175·181