Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.079 Ergebnisse für „akteneinsicht“

Filter Strafrecht

| 13.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Anwälte, Stellungnahme: Diese beidseitig kopierte Farbkopie war für mich bisher eine Sicherungskopie, da ich seit 8 Jahren ein DB-Jobticket besitze. Ich hatte bereits des öfteren auf Fahrten meine Jahreskarte vergessen und um den Verwaltungsaufwand und entsprechend 7 Euro aus dem Weg zu gehen, habe ich diese angefertigt. Zum Ende des Monats Mai habe ich das Jobticket, das noch ein halbes Jahr gültig ist, gekündigt, da ich meine Stelle Mitte Juli wechsel und in dieser Zeit mit dem Auto unterwegs war.
18.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich bin angeklagt wegen 3 Straftaten alle wegen Betrug.Ich habe 2 verschiedene Artikel bei Ebay verkauft und sie nicht verschickt unter Verwendung meines Strafunmündigen Sohnes.Und eine bestellung im Internet getätigt und nicht bezahlt unter Verwendung meiner Strafunmündigen Tochter.Ebay 391,-Euro und bei der bestellung 86,-Euro.Mit was für einer Strafe muß ich nun rechnen? Ich hoffe auf eine ganz schnelle Antwort. Vielen Dank im Vorraus.
4.3.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe da ein folgendes Problem und zwar habe ich mir im Sommer 2007 auf dem Heidelberger Uni Gelände von einer mir unbekannten Person ein gebrauchtes Handy gekauft. Bei der Überprüfung der Funktionen des Handys wurde mir von dem Handybesitzer erlaubt,ein paar Auslandsanrufe zu tätigen. Nachdem das Geschäft abgewickelt wurde,wurde mir das Handy übergeben und übereignet,wobei die Sim-Karte vom Handybesitzer behalten wurde.

| 27.11.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, Ich war arbeitssuchend und nahm eine neue Tätigkeit an und meldete mich diesbezüglich beim Arbeitsamt und der Erhalt von ALG1 wurde beendet. Nach einer Woche wurde die Tätigkeit nach Absprache per sofort beendet, von beiden Seiten aus, da es nicht passte. Dann hatte ich mich umgehend beim Arbeitsamt gemeldet und wurde wieder in ALG1 aufgenommen.

| 9.3.2012
Wir haben eine Online Petition (nicht offizielle) mittels der eigenen Homepage unterstützt. Die Maske wird auf der eigentlichen Petitionsseite ausgefüllt und erstellt und lediglich über unsere Homepage im Hintergrund und für den Ausfüllenden nicht erkenntlich an den eigentlichen Adressaten weitergeleitet. Mit anderen Worten sind wir nur der Briefträger untechnisch ausgedrückt.
14.6.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Guten Tag Ich habe besreits eine strafe wegen warenkredit betrugs laufen und habe eine geldstrafe bekommen die ich in monatlichen raten bei der staatsanwaltsschaft verden bezahle allerdings habe ich heute wieder eine anzeige wegen warenkrditbetrugs bekommen und muss schon am dienstag hin wie ist das womit muss ich rechnen und mit welcher strafe muss ich rechnen ( betrugssumme ist 3200 euro )bitte um eine dringende hilfe mfg
25.4.2012
Ich habe 2010 fuer einen Zeitraum von 12 Monaten unberechtigerweise Kindergeldzahlungen bekommen, dies geschah nach einem Umzug ins entfernte Ausland. Die Zahlungen gingen auf ein deutsches Konto. Rueckzahlung erfolgt regelmaessig in Raten seit Juni 2011.
30.3.2016
von Rechtsanwalt Jan Gregor Steenberg
Hallo, meine Freundin erhielt heute Abend unvermittelt und von unbekannter Nummer Drohungen per SMS. Es ergab sich eine kurze Konversation in welcher seinerseits nur die Drohungen wiederholt wurden. Habe bereits versucht diese Nummer zurück zu rufen, allerdings wurde das Handy scheinbar direkt nach den Nachrichten abgeschaltet.
21.5.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, Ich wurde von so einem mysteriösen Typen ("Finanzvermittler") bei der Polizei angeschwärzt (nicht angezeigt!), weil ich als Jäger bin (seit meinem 20. Lebensjahr) natürlich auch Jagdwaffen besitze und - wie er der Polizei mitteilen wollte - angeblich selbstmordgefährdet sein würde, was schließlich zu einer Hausdurchsuchung zum Geburtstag unseres jüngsten Sohnes führte.
13.7.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Von der Polizei bin ich vorgeladen. Ich soll eine Aussage machen, da die Staatsanwaltschaft gegen mich ermittelt: hier Strafanzeige wegen versuchtem Prozessbetrug Zur Vorgeschichte: Ein Mieter ist bei mir ausgezogen. Nach dem Auszug erschien er nicht wie vereinbart zur Wohnungsübergabe und der Neue Mieter stellte diverse Mängel fest.

| 11.3.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Strafbefehl, 60 Tagesätze x 20 erhalten, weil ich es für notwendig hielt eine Verdachtsanzeige, wegen Mißbrauch Schutzbefohlener an die Staatsanwaltschaft einzureichen. Ich habe also nur einen Verdacht geäußert- ohne ihn an Dritte weiter zu tragen und werde nun ohne Beweise bestraft. Man wirft mir vor, das ich keine Beweismittel gehabt hätte und die Anzeige aus Ärger und Enttäuschung eines verschmähten Liebhabers erfolgte.
30.7.2009
von Rechtsanwalt Marek Schauer
Meine Fragen sind nun: Wäre es besser wäre einen Anwalt zu beauftragen, da dieser Akteneinsicht beantragen kann und damit ich eine Gerichtsverhandlung vermeiden kann?
2.2.2013
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
sehr geehrte damen und herren, ich bin einschlägig vorbestraft wegen betrug.habe momentan 2 offene bewährungsstrafe,eine endet in 4 monaten( jugendstrafrecht). im jahr 2011 finanzierte jemand ein fahrzeug,was ich nutzen durfte.das fahrzeug stand auf der straße und wurde bschädigt,sodass ein wirtschaftlicher totalschaden entstanden ist. die fahrzeugbesitzerin und ich haben zusammen e-mail kontakt mit der versicherung gehabt,zwecks der schadensregulierung. der schaden wurde auf mein girokonto überwiesen,es wurde laut gutachten abgerechnet.währenddessen hat die besitzerin nochmal ein fahrzeug finanziert was ich nutzen darf. kurze zeit später sind wir weggezogen 300 kilometer vom alten ort.zwischenzeitlich hat die besitzerin einen neuen mann kennengelernt,der jeglichen kontakt verboten hat.ich muss dazu sagen sie macht alles was er will.ich habe extra einen flug gebucht gehabt,wo wir uns nochmal treffen wollten und alles mit der versicherungssumme regeln wollten.als ich bei der besitzerin zuhause war,öffnete sie mir nicht die tür.verwandte haben nochmal versucht kontakt aufzunehmen etc. alles ohne erfolg,zwecks des geld der versicherung. gestern hatte ich eine anklageschrift im briefkasten, indem mir vorgeworden wird gutachterkosten sowie die schadenssumme nicht weitergeleitet zu haben,sondern für mich verbraucht zu haben.ich habe das geld nicht verbraucht es ist immernoch alles vorhanden,habe ich trotzdem einen betrug gemacht? die summe von 8000€ kann sofort beglichen werden da ich das geld ja noch habe.ich bin an die besitzerin nicht mehr ran gekommen,da sie keinen kontakt wünschte.es wurde auch nicht einmal nach dem geld gefragt. was hat mich zu erwarten?ich kann auch zeugen vorweisen das ich mich mehrmals versucht habe mit dieser person in verbindung zu setzen. kann die anklage noch eingestellt werden,wenn ein rechtsanwalt den sachverhalt schildert?

| 23.7.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
hallo, da ich nur noch eine frist bis zum montag, d. 24.7.habe, bitte ich meine frage nur dann zu beantworten, wenn es innerhalb dieser zeit möglich ist, also bis montag. mein konto kann erst ab montag,dem 24. (abends) belastet werden, da ich erst eine einzahlung vornehmen muss. danke für das verständnis. meine fragen: ich bin ersttäter, der wert wird im anhörungsbogen mit 89 euro angegeben ( erscheint mir unverhältnismäßig hoch für einen benutzten parfümtester und ein wäschestück im wert von 15 euro), meine wirtschaftlichen verhältnisse sind sehr bescheiden. die im strafbefehl evtl. sich ergebene geldstrafe muss ich von einem betrag über nur 100 euro monatl. zahlen ( in raten möglich , vermute ich). bin wg. erkrankung nicht mehr erwerbsfähig und muss die evtl. geldstrafe von dem genannten taschengeld (aus dem einkommen meines ehepartners) bezahlen. keine rente, da vorher selbständig, auch keine vermögenswerte od. ersparnisse. Fragen: 1. soll ich ausführlich über meine (und auch über die meines ehepartners) bescheidenen finanziellen verhältnisse auskunft geben (auf einem extrablatt)?

| 3.12.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Bei einem Diskothekenbesuch hatte ich eine Außeinandersetzung mit dem Barkeeper und wurde daraufhin von Türstehern unsanft aus dem Club verwiesen. Diese Riefen außerdem die Polizei. Ich selbst war stark alkoholisiert!

| 2.11.2009
von Rechtsanwalt Jan B. Heidicker
sehr geehrter herr anwalt, ich bin 28 jahre alt, alleinerziehend, habe eine tochter mit 7 jahren, die in die schule geht und bin momentan seid september arbeitssuchend.habe davor bis august 2009 eine ausbildung zur kinderpflegerin absolviert! meine letzte verurteilung war im juli wegen diebstahls wo ich zu einer strafe von 3 monate zu 3 jahren verurteilt worden bin. habe da dem richter schon gesagt das ich kleptomani habe und bin auch vor der verhandlung und dem letzten diebstahl schon in behandlung gegangen genau wegen der kleptomani!der richter meinte dann ich dürfte mit jetzt nichst mehr zu schulden kommen lassen, sonst müsste ich meine strafe absitzen!
9.1.2011
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Damen und Herren, in der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag (06-07.01.11) ging ich mit einem Freund, nach Besuch einer privaten Veranstaltung, in die Stadt mit der Absicht noch etwas zu essen. Während wir dann also genüßlich unseren türkischen Snack aßen, kam es neben uns zu einer Auseinandersetzung eines Paares. Der Mann, drückte sie an ein Schaufenster, berührte sie intim und versuchte mit Äußerungen wie "jetzt hab dich nicht so" ihm etwas Zuneigung zu schenken.

| 23.5.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, seit einigen Wochen plagen mich Sorgen um einen einen kleinen Vorfall, der 6 Wochen zurück liegt: Ich bin Mitarbeiter einer Stadtreinigung und fand kurz vor Feierabend in einem Gebüsch eine EC-Karte. Am darauf folgendem Tag (Samstag) hatte ich ebenfalls Dienst, und beschloss, die Karte gleich morgens um 7 Uhr in einer Sparkasse abzugeben. Da um diese Zeit aber noch kein Mitarbeiter vor Ort ist, dem ich die Karte hätte geben können, beschloss ich, da ich davon ausging, dass die Karte bereits gesperrt sein wird, dass ich sie einfach in den Kontoauszug-Automaten stecke, und einen Kontoauszug anfordere, um so zu erreichen, dass sie eingezogen wird und dadurch ein Mitarbeiter drauf aufmerksam wird.
1·25·50·7374757677·100·104