Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.628 Ergebnisse für „zugewinnausgleich“

24.11.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Ehevertrag sieht folgendes vor: Punkt 1: Güterstand: § 2 Absatz I modifizierte Zugewinngemeinschaft (statt Gütertrennung) ohne Zugewinnausgleich im Scheidungsfall.
2.5.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Denn die Immobilien sind weiterhin belastet , ich zahle die Schulden nun alleine nach dem Zugewinnausgleich.
9.7.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
es steht lediglich drin - güterstand der gütertrennung weder eine erhöhnung des gesetzlichen erbteils §1371bgb vorsieht , noch ein zugewinnausgleich nach Maßgabe §§1371ff.BGB stattfindet . - die vertragsschließenden wollen heute in dieser urkunde trotz belehrung durch den notar ausdrücklich weder erbvertragliche , noch einseitige letztwillige verfüngungen treffen . ich kann nichts herauslesen wo ergeht das unterhaltsverzicht besteht , was denken sie ist mein exmann verpflichtet weiter für mich unterhalt zuzahlen ???
19.1.2020
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Eine erste überschlägige Berechnung des Zugewinnausgleichs ergab, dass ich im Falle einer Scheidung (durch die Wertsteigerung des Hauses) meinem Ex vermutlich Geld zahlen müsste bzw. dazu das Haus verkaufen müsste.

| 24.8.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Weiterhin habe ich die Befürchtung, dass es nur um die Vermögenssorge ging und meine Frau evtl. auf Konten des Kindes Geld vor Zugewinnausgleich "verschwinden" lassen will.
25.11.2012
Es ging dabei noch nicht um Scheidung, sondern um 1. den Trennungsunterhalt 2. den Kindesunterhalt 3. das Umgangsrecht mit dem Sohn und 4. einen Vorschuss als vorgezogenen Zugewinnausgleich zur Einrichtung ihrer Wohnung Da meine Frau und ich uns von Anfang an in allen Punkten einig waren und nur eine Beratung brauchten, habe ich den Anwalt einmal allein aufgesucht, dann einmal zusammen mit meiner Frau und beim dritten Mal haben wir beide bei ihm einen Vertrag unterschrieben, der die o.g. 4 Punkte betrifft.
20.4.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
SIE verfügt über ein eigenes Vermögen von ca. 100.000 Euro (Geldvermögen), und wird im Rahmen des Zugewinnausgleichs demnächst weitere ca. 50.000 Euro dazu erhalten, so dass sie nach dem Scheidungstermin über ca. 150.000 Euro Geldvermögen verfügen kann.
28.2.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
derzeit: Scheidungsklage eingereicht; Zugewinnausgleich und Unterhalt sollen einvernehmlich geregelt werden. verheiratet seit 1985; Nebentätigkeit wird ausgeübt seit 2000; getrennt lebend seit 2 1/2 Jahren.

| 18.5.2016
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wir wurden vom Notar über die BEdetung der Zugewinngemeinschaft insbesondere über die erbrechtliche BEdeutung und über den Zugewinnausgleich belehrt. ..........

| 25.8.2009
Weiterhin soll der Verzicht auf Zugewinnausgleich seitens meiner Frau beschrieben werden.
24.11.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich erwarte eine Auseinandersetzung mit ihr bei der Scheidung, da sie in folge des Zugewinnausgleichs Geld von mir erwartet, was ich aber nicht zahlen werde, da ich als Privatperson Schulden habe (nicht meine GmbH, aber da hat sie keinen Zugriff drauf…).
25.11.2012
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Eine der Töchter heiratete 1999, die zweite 2001, beide im Zugewinnausgleich.
2.3.2006
Während dieser Zeit reichte meine Mutter die Scheidung mit Forderungen nach Unterhalt und eines Zugewinnausgleichs ein.
2.10.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Exfrau hat jetzt Klage auf Unterhalt (da sie keine beruflichen Einkünfte mehr hat) und Klage auf Zugewinnausgleich (wollten wir einvernehmlich nach dem Abitur des Sohnes regeln, was aber an unglaublichen Forderungen ihrerseits gescheitert ist) eingereicht.
22.3.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Vor 3 Jahren haben wir in einem Ehevertrag Gütertrennung sowie die Zahlung von 100.000 € als ''''Zugewinnausgleich'''' vereinbart.
29.1.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir sind geschieden und jetzt wird der Zugewinnausgleich gemacht.

| 19.3.2010
Wer hat welches Endvermögen bzw. an wen welchen Zugewinnausgleich zu zahlen?

| 13.7.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ferner sollte die Frage des Zugewinnausgleichs geprüft werden.
1·15·30·45·5859606162·75·82