Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.320 Ergebnisse für „zugewinn“

29.3.2017
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Damit dieses Vermögen im Falle einer SCheidung nicht in den Zugewinn fällt, beabsichtige ich eine Eigentumswohnung für EUR 200.000 zu erwerben und als vorzeitiges Erbe auf meinen Sohn zu übertragen. ... Kann ich mein Vermögen so dem Zugewinn entziehen, so dass der Ehepartner hierauf keine Ansprüche geltend machen kann ?
14.12.2007
Belastungen (Haus-Kredite) von rund 53.500€ zum Stichtag der Zugewinns-Berechnung. ... Die ermittelten Werte meiner Ex-Frau: Ehe-Anfang: 39.472,00 EUR Ehe-Ende: 123.938,86 EUR => Zugewinn = 84.466,86 EUR Da der Zugewinn lt. ... Ich habe etwas von "bereinigtem Zugewinn" gelesen, bei dem vorab alles, was mit dem Haus zusammenhängt (Hauswert und alle Schenkungen der Eltern) separat abgerechnet werden und komplett aus dem Zugewinn herausgenommen werden.
22.10.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Zählen diese Immobilien auch zum Zugewinn bei einer Scheidung?
25.6.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Zählen auch die gezahlten Zinsen bzw. die zu zahlenden als Zugewinn? ... Nun läge der Zugewinn durch getilgte Schulden plus evtl. ... Nun würde meiner Frau also einen Zugewinn von ca. 35.000€ zugesprochen.
25.8.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Mein Ehemann hat bei Gericht einen vorzeitigen Zugewinnausgleich beantragt , da er befürchtet , dass das Geld ( aktuell als Zugewinn gegen mich ), wofür ich eine Bankbürgschaft hintelegt habe , verbraucht sein könnte. Entstehen mir , durch die notarielle Beurkundung ( 3 Jahre Trennungszeit vorbei ) außer , dass der Zugewinnbetrag ab dann verzinst wird , weitere Nachteile.

| 10.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Morgen, ich habe in der Trennungszeit 2006 an meine Ex den Zugewinn mit Betrag X ausgezahlt. Ihr RA hat mir schriftlich mitgeteilt, welche Werte im Zugewinn enthalten wären. ... Nach Auszug von mir und meiner Ex, habe ich die Wohnung renoviert und vermietbar gemacht. 2006 wurde dann der Zugewinn geregelt.

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Da sich meine Frau von mir scheiden läßt und mit unserem gemeinsamen Sohn zum 01.11.2009 aus dem gemeinsamen Haus ausziehen wird,stellt sich für mich die Frage, welche Anforderungen kann meine Frau unter Berücksichtigung der nachstehenden Daten aus dem gemeinsamen Haus an Zugewinn stellen, wenn ich das Haus mit der jeweiligen Tilgung der Restschulden behalten sollte.... Sollte sich eine Zugewinnauszahlung ergeben, stellt sich für mich die Frage, ab welchem Zeitpunkt diese zur Auszahlung gelangen muß. ... Hauskauf Gesamtkosten: 220.500 Euro Restschulden: 133.000 Euro Erbschaft Ehemann: 29.500 Euro Schenkug Ehefrau: 4.000 Euro Eigenkapital Ehemann: 7.764 Euro Eigenkapital Ehefrau: null Euro Hausstand wird einvernehmlich aufgeteilt restliche Privatkonten werden einvernehmlich aufgeteilt Meine Fragestellung: Wie hoch ist der mögliche Zugewinn, der nach Ihrer Darstellung errechnet wird, den ich eventuell an meine Nochehefrau zuleisten habe, wenn ich das Anwesen behalten und weiterführen würde.

| 6.9.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
(Zugewinn ?) ... (Zugewinn?) ... Fällt der Verkaufserlös des Baugrundstückes in den Zugewinn?

| 1.12.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Nun möchte meine Schwiegermutter für ihren finanziellen Einsatz in den letzten 25 Jahren und für ihr Engagement in der Ehe ihren "Zugewinn", sie möchte sozusagen ihren "Einsatz" zurück. Hat sie die Chance auf eine größere Summe, wenn doch in Wirklichkeit kein richtiger Zugewinn - in welcher Form auch immer - vorhanden ist, und das Grundstück (mit dem damals noch baufälligeren Haus) dem Schwiegervater von dessen Eltern vermacht wurde?
8.8.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nach meiner Berechnung ergibt sich für meinen Mann ein Zugewinn von 90.000 € - 15.000 € = 70.000 €, für mich 90.000 € - 108.000 € = -18.000 € = 0 €. Müsste mein Mann mir lediglich 50 % aus seinem Zugewinn = 50 % aus 70.000 € = 37.5000 € ausbezahlen? Wenn ja, wie kann es sein, dass ich nur 37.500 € im Vergleich zu dem anfänglich mehr eingebrachten Vermögen (Differenz = 93.000 €) als Zugewinn bekomme und somit einen Verlust von 55.500 € mache?
20.6.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Frage: Im falle einer Scheidung habe ich Anspruch auf einen zugewinn des Hauses oder geht es automatisch in Ihren Besitz über.Wir beide haben kein ehevertrag.
4.11.2012
Frage 2 - ZUGEWINN Die Lage ist folgende: Bei unserer Heirat hatte keiner von uns Kapital. ... Jetzt will er dieses Geld als Zugewinn von mir bezahlt bekommen, d.h. 100.000 DM und die 60.000 €. ... D. h. wie viel Zugewinn ungefähr hat er erwirtschaftet und wie viel ich?

| 26.1.2010
Zugewinn Mann: -------------------------- Endvermögen: 1/2 Immobilie = 350000 Eur Anfangsvermögen: Bar = 0 Schenkung (700000 * Indexe) = 1000000 Eur Zugewinn = -650000 Eur (somit negativer Zugewinn) Zugewinn Frau: ------------------------ Endvermögen: 1/2 Immobilie = 350000 Eur Anfangsvermögen: Bar = 0 Frau hat 2005 auch Immo von ihren Eltern geerbt, Wert ca. 300000, jedoch noch von Eltern genutzt Zugewinn = +350000 Eur (positiver Zugewinn) Fragen: ------------- Wird Erbe (in 2005) von Frau miteingerechnet oder bleibt das neutral? Kann seit der Gestzesänderung im Sept-2009 auch mit dem negativen Zugewinn (bei''''''''''''''''Mann'''''''''''''''') gerechnet werden?

| 26.1.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich möchte eine Zugewinneinteilung und eine Gütertrennung notariell durchführen. ... Meine Fragen dazu: -Werden meine Schulden bei einer Zugewinneinteilung von meinem Zugewinn abgezogen?
6.3.2017
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, nach längerer Trennung, habe ich 2008 einen notariellen Trennungsvertrag vereinbart, der im Wesentlichen folgende Dinge regelt.. 1) Ehegattenunterhalt (ca. 50 % nach Steuern) 2) Zugewinnausgleich (135 000€ an meine Frau bezahl) 3) Gütertrennung 4) Aufteilung Hausrat 5) Erb-und Pflichtteilverzicht Leider haben wir auch vereinbart, dass diese Regelungen nicht für eine Scheidung gewollt ist. ... A) Zugewinn (falls neu verhandelt wird, was ich eigentlich vermeiden will) Ich habe meine Wohnung an meinen Sohn überschrieben und habe Wohnrecht (Nießbrauch). ... Finanzierung erfolgte aus meinem Zugewinnanteil, der wegen Erbschaft höher war, als der meiner Frau und der Wert war nur ca. halb so hoch, wie heute.
14.8.2005
Nun meine Frage Ist die Abfindung meines Arbeitgebers in voller Höhe ein Zugewinn in der Ehe oder Zählen evtl. nur die Ehejahre.
1.11.2019
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Wie viel bekommt meine Frau jetzt als Zugewinn?
9.6.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich habe gehört, dass diese Versicherungen evtl. nicht zum Zugewinn gerechnet werden, da sie eben übereignet sind und ich nicht über sie verfügen kann.
1·23456·25·50·75·100·116