Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.442 Ergebnisse für „volljährig“

18.11.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Meine Fragen: -Nun als Volljähriger ändert sich,so weit ich weiss,auch die Rolle des Jugendamtes als Vollstrecker des Unterhaltstitels sowie der aufgelaufenen Rückstände.Ist das korrekt,geht das auf ihn über?
6.11.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sie beantragte es sogar hinter meinem Rücken neu als ich schon volljährig war und gsab an ich wohne bei ihr.
24.3.2011
Meine drei weiteren Kinder sind mittlerweile volljährig, befinden sich aber alle noch in Berufsausbildung und Studium. ... Aufgrund der Volljährigkeit der 3 weiteren Kinder müssten diese ja eine eigene Klage einreichen.
1.12.2008
Meine Fragen: 1) Sind die Eltern ihrem gerade volljährigen, schulpflichtigen Kind gegenüber überhaupt noch Unterhaltspflichtig, da sie bei mir wohnt?

| 18.4.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Meine Bitte um Rat: Ich arbeite wie zu Ehezeiten - ist es trotz § 1603 Abs. 2 Satz 3 vor diesem Hintergrund zumutbar, meine sichere langjährige Haupttätigkeit und den Nebenjob aufzugeben und gegen einen neuen Vollzeitjob einzutauschen – wenn ich den denn finde – wo doch der Vater leistungsfähig ist und ab Volljährigkeit den Hauptteil zahlen muss?
12.4.2017
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Unser 19-jähriger Sohn hat nach 18 Monaten (kurz vor der Zwischenprüfung) seine Ausbildung (36 Monate) Anfang März mit einer Aufhebungsvereinbarung abgebrochen. Er sagt, er will eine weiterführende Schule besuchen. Einen Aufnahmetest soll es Ende April geben, für das Fachabi muss eine Praktikumsstelle nachgewiesen werden.
16.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Da die Abitursnote keinen Zugang zum Medizinstudium in Deutschland ermöglicht hat, wählt ein junger Mann (18) für seinen Studienwunsch "Medizin" eine private Universität mit hohen Studiengebühren im EU-Ausland. Zu Beginn übernimmt der Vater die Studiengebühren und die Lebenshaltungskosten in Höhe von ca. 13t Euro im Jahr. Nach 2 Jahren und dem abgeschlossenen Physikum stellt sich heraus, dass es an ähnlichen privaten Universitäten im EU-Ausland Kooperationsvereinbarungen mit deutschen Universitäten gibt, die für die besten 10% der ausländischen Studenten deutsche Studienplätze anbieten.

| 21.10.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrter Anwalt, es geht um einen 24jährigen, der den Hauptschulabschluss besitzt. Er musste seine schulische Ausbildung wegen erheblicher Fehlzeiten beenden. 2 unterschiedliche Ausbildungen wurden abgebrochen (Krankenhelfer, Gastronomieangestellter). Nun versucht der Sohn über den 2.
9.12.2013
Guten Abend, die Fakten: - ich, 29 Jahre, angestellt (Teilzeit, ca. 900 Euro netto), ca. 300 Euro Mieteinnahmen, zwei Kinder (3 und 7 Jahre alt, anderes Elternteil gestorben, Kinder erhalten Halbwaisenrente, welche durch Unterhaltsvorschuss aufgestockt wird) - mein Partner, 33 Jahre, Student (Vollzeit), kein Einkommen, ein Kind (9 Jahre) ohne Sorgerecht, unterhaltszahlend - kein gemeinsames Kind - wir wollen gerne heiraten - wir wohnen zusammen die Fragen: 1. Stimmt es, dass der Unterhaltsvorschuss für meine Kinder wegfällt, wenn wir heiraten? 2.

| 25.9.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, ich habe aus erster Ehe drei Kinder im Alter von 21, 18 und 15 Jahren. Das älteste Kind ist berufstätig, für die beiden jüngeren Kinder zahle ich je einen monatlichen Unterhalt in Höhe von 398,- Euro. Das 18jährige Kind beginnt nun ab Oktober ein Studium im gehobenen Dienst des Landes BW (Steuerverwaltung) und bekommt Anwärterbezüge in Höhe von mindestens 1.250,- Euro (https://lbv.landbw.de/-/anwarterbezuge).

| 21.8.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Guten Tag! Folgender Sachverhalt: Ab August 2009 lebe ich von meiner Frau getrennt. Wir sind beide erwerbstätig, gemeinsame Wohnung war ein schuldenfreies Haus jeder zur Hälfte im Grundbuch eingetragen.
3.10.2004
Hallo ich hätte eine Frage zur Unterhaltszahlung ich bin verh und habe ein Uneheliches Kind seit 6 Jahren jetzt wollen meine Frau und ich uns trennen wir haben aber auch 3 eheliche Kinder wir sind seit 17 Jahren verh.und ich war immer allein Verdiener deshalb meine Frage was kommt da auf mich zu was muß ich zahlen die ehelichen Kinder sind 8 12 und 15 Jahre außerdem haben wir auch noch verschiedene Sachen zu bezahlen und ich habe mal grob Durchgerechnet wenn ich alles abziehe würden mir ca 300 Euro zum leben bleiben? Kann das sein ? mfg Klaus .S

| 21.12.2008
Sehr geehrte Damen und Herren Ich bin seit 18 Jahren geschieden und mein Sohn ist nun 22 Jahre alt.Er hat nach der 10 jährigen Schulausbildung noch weitere 2 Jahre eine Schule besucht und danach noch einmal 3 Jahre eine Fachoberschule zwecks angestrebten Studiums.Die Fachoberschule wurde aber nicht bestanden und somit wird es auch nichts mit dem Studium.Nun hatte er aber im August diesen Jahres eine Lehrstelle in seinem Traumberuf bekommen aber nach 2 Wochen war alles vorbei seine Auskunft mir gegenüber ( war die reinste verarsche hatten nur 5 Mitarbeiter aber 13 Azubis und nur 190 Euro Gehalt) Auf meine Frage ob er denn weiter ne Lehrstelle sucht kamm die Antwort(Ja aber dieses Jahr wird das wohl eher nichts mehr) Nun sitzt er in seiner eigenen Wohnung mit Freundin und tut nichts.Ich zahle zur zeit 280 Euro jeden Monat bei ca.1300 Netto die einzigste Urkunde zum Unterhalt die ich habe ist 18 Jahre alt das Scheidungsurteil 100 DM bis zu 12 Lebensjahr und ab dem 12 Lebensjahr 120 DM bis zur Wirtschaftlichen selbstständigkeit. Meine Frage ist nun kann ich die Unterhaltzahlung selbsständig zum Januar einstellen und wieviel hätte ich eigentlich jeden Monat nach meinem Einkommen zahlen müssen?Und wenn ich jetzt einstelle kann er mich dann verklagen?

| 11.6.2005
Sehr verehrte Damen und Herren Ich seit 1998 geschieden,3 Kinder von 21,20,15 Jahren Mein Exmann zahlte bis heute 404 Euro Unterhalt. Der älteste Sohn begann eine Ausbildung die ihm nicht zusagte, er beendete diese nach 6 Wochen und machte dann eine schulische Ausbildung als Informatikassistent. Da er ohne Abitur keinerlei Aussichten auf eine Ausbildungsstelle Stelle hatte ,holte er sein Fachabitur nach,was er nun beendet hat.

| 20.9.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ich bin geschieden, habe mit meinem Exmann 3 gemeinsame Kinder. 2 (9 und fast 12 Jahre) leben bei mir. Mein Sohn 17 lebt bei seinem Vater. Mein Sohn bekommt jetzt Lehrlingsgeld ca. 360 Euro netto.

| 1.7.2011
Guten Tag! Meine 19-jährige Tochter hat in einer Kollegschule eine dreijährige Berufsausbildung nach Landesrecht erfolgreich abgeschlossen. Sie ist "staatlich geprüfte kaufmännische Assistentin" und hat die Fachhochschulreife erlangt.

| 25.9.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Zunächst möchte hier einmal kurz die Ausgangslage schildern. Meine Tochter (21) tyrannisiert uns Eltern seit vielen Jahren. Sie überzieht insbesondere meine Frau mit Hohn, Spott, Verachtung und Beleidigungen.
2.11.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Kind wurde 1996 nichtehelich geboren. 1996 Vaterschaftsanerkennung meinerseits. Seit 1996 bis September 2010 Unterhalt gezahlt. Aber immer nur der 1.
1·25·50·7374757677·100·123