Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

4.454 Ergebnisse für „verpflichtet“


| 23.11.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Frau hat sich im Juni 2008 von mir getrennt (ohne Kinder), und hat im Oktober 2008 einen Anwalt aufgesucht. Dieser hat mich aufgefordert zwecks Berechnung Trennungsunterhalt meine kompletten Einkünfte einzureichen. Das habe ich zunächst abgelehnt, später auch einen Anwalt eingeschaltet.
4.1.2010
Hallo, folgende Situation: Ich habe einen Sohn (10) von meiner geschiedenen Frau (Beide sorgeberechtigt). Jetzt habe ich im letzten Jahr geheiratet und meine neue Frau hat zwei Kinder (12,17) mit in die Ehe gebracht. Die Kinder wohnen in unserem Haushalt und tragen auch unseren gemeinsamen Ehenamen.

| 9.10.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn ist 18 und wohnt bei mir. Lebe seit 2 1/2 Jahren getrennt von meinem Mann. Der Sohn bekommt jetzt Hartz IV, obwohl wir uns bemühen, eine Lehrstelle für ihn zu bekommen.

| 30.11.2008
Ich habe mich von meinem Freund getrennt. Neben persönlichen Dingen (Kleidung etc.), habe ich noch seinen Hausschlüssel und er (ebenfalls neben persönlichen Dingen) meine Post. Auf Vorschläge meinerseits zur gegenseitigen Übergabe reagiert er ablehnend und verlangt die Herausgabe der Schlüssel und seiner persönlichen Sachen.
16.3.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrter Anwalt, folgende Situation. Die gemeinsame Tochter eines unverheirateten Paars ist im Dezember 2009 geboren. Die Mutter ist selbstständig, erhält 1800 Euro Elterngeld und verdient durch Arbeit nach der Geburt hinzu.

| 23.7.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag, ich habe den Unterhalt für meinen Sohn immer um den 15. 16. gezahlt, da ich selbstständig bin, habe ich der Mutter mitgeteilt das mir im Moment Gelder ausgeblieben sind, den Unterhalt allerdings noch diesen Monat begleichen werde. Nun habe ich heute ein Schreiben vom RA im Briefkasten in dem er mich auffordert unverzüglich zu zahlen und mir eine Rechnung mit beigefügt hat in Höhe des Streitwerts 12 x 225 € plus nochmal 225 €. Wobei der Monat doch noch garnicht rum ist und ich nun rund 317 € für den einen Schriftsatz zahlen soll.
9.9.2006
Mein Freund hat eine zweijährige uneheliche Tochter, die er laut gerichtlichem Beschluss jedes zweite WE sehen darf. Zwischen meinem Freund und der Kindesmutter findet keine Kommunikation statt und die Frau hat vom Anfang an versucht, dem Kindesvater das Umgangsrecht zu verweigern bzw. es stark einzuschränken, damit sich keine intensive Vater-Tochter-Beziehung entwickeln kann. Die Kindesmutter hat neulich mitbekommen, dass er eine Freundin (mich) hat, da das Kind angeblich zu Hause meinen Namen ausgesprochen hatte.

| 1.2.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Freund befindet sich in folgender Situation und ich möchte ihm gerne helfen eine Lösung zu finden: Er ist 24, wird 25 im August 2007, hat mittlere Reife, eine abgeschlossene Berufsausbildung (3 J.), hat die einjährige Fachoberschule nach einem halben Jahr abgebrochen, eine Umschulung inkl. Praktikum (1. Jahr) gemacht, gearbeitet hat er ca. 1 und ein halbes Jahr, die restliche Zeit war/ist er arbeitlos, hat kein Auto, wohnt allein Nun wächst der Wunsch zu studieren, wozu er die einjährige Fachoberschule braucht und natürlich Geld.
20.12.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich lebe getrennt von meiner Frau seit 1997 und bin geschieden seit 2009. Meine Frau lebte seit 1997 mit einem anderen Mann zusammen. Aus dieser Beziehung wurde am 22.12.1998 ein Kind geboren.
17.12.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
hallo alle miteinander. Ich befinde mich mit meiner noch Ehefrau in einem Rechtsstreit , um das Sorge wie Umgagsrecht unserer Kinder. Weil nicht Berufstätig bin erhalte ich PKH. doch meine Anwältin meldet sich nicht bei mir .ich habe sehr wichtige Fragen die beantwortet werden müssen doch ich kriege von ihr keine Antwort. ich habe ihr mehrere e mails geschrieben mit der Bitte das sie doch zurücktreten soll und auf die pkh verzichten soll die werden allerdings auch ignoriert. was kann ich tun das ich mir einen neuen Anwalt holen kann und nicht selber die Prozesskosten zahlen muss.. ich will diese Anwältin einfach nur noch loswerden die für s nichtstun noch Geld bekommt. ps das schöne ist ich kann mit den e mails nachweisen das sie mir nicht antwortet und in der vergagenheit meine Interessen nicht korekt vertreten hat

| 3.8.2005
Hallo, bei mir stellt sich zur Zeit folgendes Problem: Scheidung 1997 A) gemeinsames Girokonto ( bei Scheidung überzogen) B) alleiniges Girokonto (bei Scheidung überzogen) Die Forderungen aus Girokonto A) und B) wurden allein gegen mich tituliert und am 01.07.2005 vollständig von mir zurückgeführt. Nach Auskunft meines Anwaltes ist die (hälftige) Forderung im Innenverhältnis wegen des bestehenden Titels für Girokonto A) nicht verjährt und kann von mir geltend gemacht werden. (TOPP!!)

| 15.8.2005
Ich (m) habe aus erster Ehe drei Kinder, wovon die Kinder seit 1993 bei mir leben bzw lebten. Ich habe im Jahr 2002 mit meiner ExFrau einen Vergleich (vor Gericht protokolliert, kein Titel) geschlossen, sodaß sie dauerhaft nur einen geringen Kindesunterhalt (150 €) zahlen muss. Bis dahin garkein Unterhalt und am laufenden Band falsche Angaben etc.

| 26.1.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
meine 1. Tochter, 23 Jahre, studiert außerhalb in München an der TU.Sie ist fertige Krankenschwester, aber ich akzeptiere das Studium der Ernährungswissenschaft. Ich zahle als Rentner momentan 700€mtl.
21.7.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, meine Kinder sind 27 und 29 Jahre alt und ohne ihren Vater von mir allein großgezogen worden. Vater ist Engländer, hat sich nie um seine Kinder gekümmert und zahlte die ganzen Jahre keinen Unterhalt. Wir waren nicht verheiratet.
22.5.2008
Bin seit 10/2001 geschieden und zahle Ehegattenunterhalt an meine geschiedene Frau. Diese hat seit Sommer 2004, also seit fast 4 Jahren, eine neue Beziehung. Dieser Mann lebt etwa 800 km entfernt.

| 9.2.2010
Guten Tag, ich habe einen Sohn (6 J.) aus einer nicht-ehelichen Beziehung. Mutter und Kind waren bis 31.11.2009 Empfänger von Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV). Die Unterhaltszahlung erfolgte all die Jahre auf Basis einer privaten Einigung nach DD Tabelle ohne jemals veranlasste Unterhaltsprüfung von Amts wegen.

| 2.7.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mit meiner ehemaligen Lebensgefährtin einen Sohn, der 1989 geboren wurde. Wir trennten uns 1993 und bis dahin haben wir einen gemeinsamen Haushalt geführt, in dem ich den Lebensunterhalt der "Familie" finanziert habe. Nach der Trennung hatte Sie mich bzgl.

| 30.8.2012
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Sachverhalt: Tochter (20) lebt seit 2 Jahren in eigener Wohnung und machte 2012 Abitur. Damit sie ihr Abitur an der gleichen Schule machen konnte (Vater bei dem sie bis dahin lebte ist damals umgezogen) finanzierte ihr Vater die eigene Wohnung. Im Sommer 2011 nach ihren Zukunftsplänen befragt äußert sie den Wunsch eine Ausbildung (Berufswunsch wurde genannt) und kein Studium zu machen.
1·50·9899100101102·150·200·223