Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.870 Ergebnisse für „vermögen“

10.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Partner, mit dem ich 12 Jahre in einer eheähnlichenlichen Lebensgemeinschaft zusammenlebte, hat mich vor 1 1/2 Wochen plötzlich verlassen. Wir hatten zwei Monate zuvor noch von Heirat und einer gemeinsamen Zukunft gesproche. Er wohnt zur Zeit noch in der gemeinsamen Wohnung (Der Mietvertrag läuft auf meinen Namen; er ist lediglich hier gemeldet, allerdings kein Untermieter) Er hat ab dem 1.10.2009 eine neue Wohnung gemietet und will dann ausziehen.
19.4.2008
Meine Frau (50 Jahre) hat sich im April 2007 von mir (67 Jahre) getrennt und eine eigene Wohnung bezogen. Sie hat vor einigen Tagen den Scheidungsantrag über einen RA eingereicht. Ich nehme an den Besprechungen teil, so dass für mich – falls keine strittigen, nicht vor dem Scheidungstermin zu lösenden Probleme auftauchen – kein zusätzlicher RA erforderlich wird.
8.3.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo, ich habe eine Tochter, die 12 Monate alt ist. Für sie habe ich das alleinige Sorgerecht. Zwei Monate vor ihrer Geburt zog ich zu ihrem leiblichen Vater und einen Monat nach der Geburt mit ihr gemeinsam aus.

| 7.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich hatte vor ca 11 Jahren eine außereheliche Beziehung. Nun kommt die Dame nach 10 Jahren sie habe ein Kind von mir. Außerdem sei sie unheilbar von Krebs erkrankt.

| 8.7.2011
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Student und Kind zweier getrennt lebender Eltern, die zudem nie verheiratet waren. Zum Wintersemester habe ich vor, ein Masterstudium aufzunehmen, wofür mir meine Mutter die Zahlung von Unterhalt verweigert hat. Die Frage, ob meine Mutter für ein Masterstudium unterhaltspflichtig ist, ist bereits an anderer Stelle hinreichend diskutiert worden (siehe http://www.123recht.net/Unterhalt-f%C3%BCr-Studierende---bis-zum-Master-oder-nur-f%C3%BCr-den-Bachelor-__a94448.html).

| 4.11.2007
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, wenn ein 16-jähriges Kind nicht mehr im elterlichen Haus wohnt sind die Eltern unterhaltspflichtig. Wenn der eine Elternteil 1.300.- Euro netto und der andere Teil als Selbstständiger Einzelunternehmer 800.- Euro netto verdient, wie hoch ist dann der zu zahlende Unterhalt? Wenn ein Elternteil kein ausreichendes Einkommen erzielt z.B.

| 8.11.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in einem getrennten Verhältnis zu meiner ehemaligen Lebensgefährtin (nicht in Ehe). Wir haben ein gemeinsames Kind aus dieser Beziehung. Tatbestand: Meine Partnerin und ich waren räumlich Wohnhaft in gemeinsamer Wohnung seit Anfang Dezember 2004.
29.10.2013
Ich bin nun genau 6 Monate verheiratet. Vor der Hochzeit (standesamtlich) war ich mit meiner Frau lediglich 9 Monate zusammen. 2 Monate nach der Eheschließung wurde mir letztlich durch eine massive Selbstverletzung mit suizidalem Hintergrund schmerzlich bewusst, dass meine Frau an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leidet. Vieles was ich von meiner Frau wusste oder zu wissen glaubte war nur Fassade.

| 5.7.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geehrter Herr Anwalt, meine Freundin is schwanger. Ich beabsichtige, zwecks Fürsorge für Mutter und kommendes Kind mit Ihr In Ihre Wohnung einzu- ziehen. Ich verdiene ca. 2800 €/m, sie derzeit noch 900 €/m.
3.8.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Sehr geehrte DAmen und Herren, Verzweifelt muß ich mich nun an sie wenden. Mein MAnn ist vor 4 Monaten bei uns ausgezogen.Und das sind meine Kinder 2 und 9 Jahre alt und ich.Ich habe folgendes Problem:Er möchte die Kinder nicht am Sonntag nehmen.Er sagt, der Sonntag ist nur für Ihn da, den möchte er verplanen wie er will.Ich bin ihm entgegengekommen, und sagte okay, dann machen wir es im Wechsel,eine Woche Samstags die andere Woche Sonntags.Doch auch dazu ist er nicht bereit.Keine Sonntage. Was soll ich tun.
18.6.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Guten Tag, ich habe einen Sohn der im November 3Jahre alt wird aus einer nichtehelichen Ex-Partnerschaft, bisher bekomme ich auch Unterhalt in Höhe von 878Euro im Monat, zusammen mit meinem Sohn insgesamt 1100Euro.Dazu kommen noch das Kindergeld 154Euro, und noch bis November 207Euro Erziehungsgeld.Mein Ex-Partner stellt dann auch im November die Unterhaltszahlungen für mich ein. Mein Problem ist das ich schon lange Arbeitsunfähig bin weil ich seit 5Jahren Krank bin, seit Oktober 04 weiss man das es sich um einen Gendefekt handelt (schwere Stoffwechselstörung) der unheilbar ist, er nennt sich KPU=Kryptopyrrolurie und ist sehr selten.Dazu kommen diverse Folgeerkrankungen, wie Hashimoto,Histadelie und Fibromyalgie um die wichtigsten zu nennen.Mein Sohn ist alles für mich, aber wie soll ich für ihn und für mich finanziell sorgen (Wohnung usw.)? Rente wurde abgelehnt weil ich nicht genug eingezahlt habe und die Zeiten nicht erfülle.
8.6.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Mit meinem früheren Ehemann war ich 21 Jahre liiert und 11 Jahre verheiratet und wir sind jetzt seit 4 Jahren geschieden. Wir haben einen schulpflichtigen Sohn im Alter von 16 Jahren. Als ich mich vor 6 Jahren von meinem Mann (ebenfalls Anwalt) getrennt habe, war mir sehr daran gelegen, keine schmutzige Wäsche zu waschen.
2.5.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Seite finde ich wirklich hervorragend und möchte sie in meinem Falle auch gerne in Anspruch nehmen. Sachverhalt: Ich möchte vorerst von meiner Frau getrennt leben. Wir haben ein gemeinsames Haus (120qm Wohnfläche in RMH), in der meine Frau mit den beiden Kindern (8 Jahre, 1/2Jahre) ersteinmal wohnen bleibt.

| 5.6.2005
Guten Tag. Ich bin 30 Jahre alt, war von November 1998 bis Juli 2003 verheiratet. Aus dieser Ehe gehen Zwillinge im Alter von 6 Jahren hervor, die dieses Jahr eingeschult werden und bei ihrer Mutter leben.
16.5.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Die Ehe bestand 21 Jahre. Trennung Mai 2008, die Scheidung wurde im April 2009 eingereicht. Frau bereinigtes Einkommen: 1510,00 Euro (sie arbeitet seit 1.4.09 wieder ganztags, davor 400 Euro-Job) Mein bereinigtes Einkomen: 2817,00 Euro.

| 26.5.2009
Ich, männlich, hatte im Jahre 2005 eine Affäre mit einer Frau. Wir sind nicht verheiratet und haben auch keine Beziehung. Daraus ist im Januar 2006 ein Kind gezeugt worden.

| 14.2.2009
Mein Lebensgefährte und ich waren knapp über 5 Jahre zusammen, die Trennung erfolgte im Oktober 2008. Wir haben einen jetzt 2 1/2 jährigen Sohn, wobei ich das alleinige Sorgerecht habe. Im Januar 2008 haben wir ein Haus gebaut, welches im September 2008 fertiggestellt wurde.

| 21.3.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Meine derzeit noch krankgeschriebene Frau möchte gar nicht mehr arbeiten gehen. Sie will dann ausschließlich auf mein Einkommen zurückgreifen. In welcher Höhe steht ihr das zu?
1·25·50·75·100·122123124125126·150·175·194