Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

823 Ergebnisse für „vaterschaft“


| 8.3.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt stellt sich die Frage nach einem Verfahren auf Klärung der Abstammung gemäß § 1598 a BGB für den Fall, dass die Frau nicht gewillt ist, an einem freiwilligen Vaterschaftstest teilzunehmen.

| 22.5.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Die 35jährige Tochter meldet sich bei dem ihr unbekannten biologischen Vater und fordert einen Vaterschaftstest, da ihr die Mutter in einem kürzlich stattgefundenen Gespräch offenbarte, dass der rechtliche Vater (nicht verheiratet, getrennt lebend) nicht der biologische Vater ist.
5.7.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ob der Test sachgerecht versand wurde weiß ich nicht, jetzt hat er eine Anfechtungsklage eingereicht und will es so drehen das ich ihm absichtlich eine Falsche Vaterschaft untergeschoben habe dies Stimmt nicht ich ging wie er davon aus das er der Vater sei deswegen habe ich auch beim Jugendamt mit die Vaterschaftsanerkennung unterschrieben von dem One Night Stand von dem mein Sohn nun wohl ist kenne ich weder Namen noch adresse da es ein Urlauber war der nicht einmal deutsch sprach.

| 26.2.2009
Hallo ich habe einen kleinen sohn der auf unfreiwillige art enstanden ist,hatte gehofft das mein partner jedoch der erzeuger des kindes ist. doch da er eine operation hat machen lassen und der bluttest negativ ausgegangen ist wissen wir nun das der vater unbekannt ist. ich habe meinen sohn in einer wochenpflege gegeben. bei der beistandschaft sind die unterlagen der artzlichen ateste vor. doch nun ist mein partner bereit den kleinen zu adoptieren oder auch die vaterschaft anzuerkennen. aber er möchte keine rückzahlungen machen. alle rechte aufenthaltsbestimmung,erziehungs alle recht liegen bei mir. ich spiele aber mit den gedanken diese recht an der schwägerin meines partners zu übertragen. was würden sie mir empfehlen wie und was wir da am besten machen??
15.6.2015
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Einige Monate später wurde ich anwaltlich ermahnt das Nichtbestehen der Vaterschaft ( meiner Vaterschaft zu bestätigen) nach § 1599 Abs.2 zu bestätigen. ... Ich hatte mich beim Jugendamt, beim Amtsgericht informiert, was ich zu tun habe um dieses Nichtbestehend der Vaterschaft zu bestätigen. ... Liegt hier ein Formfehler des Amtsgerichtes vor, dass mir zu keinem Zeitpunkt eine Kopie der Geburtsurkunde vorlag, und hätte mir streng genommen „mein" Jugendamt gar keine Bestätigung zum Nichtbestehen der Vaterschaft bescheinigen dürfen / können ?
4.2.2020
| 100,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag! Ich suche Ratschläge zu folgender Situation aus dem Familienrecht. Mein Partner A und ich B (beide Anfang 30) sind ein homosexuelles verheiratetes Paar.
18.6.2007
Jetzt sagte man mir auch, das es nichts bringen würde wenn Sie Ihren Lebensgefährten die Vaterschaftsanerkennung jetzt schon unterschreiben ließ, da Sie ja schliesslich die Scheidung bis zur Rechtskräftigkeit zurückziehen könnte.

| 27.10.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich werde auf einen Vaterschaftstest bestehen.
5.5.2006
- wie verhalte ich mich wenn die Mutter das nicht akzeptiert (Vaterschaft erst einmal nicht anerkennen und abwarten oder was ist das beste?)
14.6.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seit drei Jahren verdichteten sich erste Vermutungen mehr oder weniger zur Gewissheit und ich versuchte eine Klärung ohne Vaterschaftstest. ... Er weiß nichts von seiner Vaterschaft. 4.
13.6.2016
Welche Rechte erhält mein unverheirateter Partner durch die Vaterschaftsanerkennung? ... Kann die Mutter in Deutschland bei Anmeldung der Geburt auf die Vaterschaftsanerkennung verzichten?

| 11.7.2009
Andererseits beabsichtige ich das alleinige Sorgerecht, die Vaterschatsanfechtung und die Vaterschaftsanerkennung des leiblichen Vaters. 1) Als was soll mein Ehemann das Elterngeld beantragen?
10.1.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe folgendes Problem: Meine Ex-Freundin hat kurz vor Weihnachen ein Kind von mir bekommen, und ich habe beim Standesamt schon die Vaterschaft erklärt. ... Sie zögert nun die Anerkennung der Vaterschaft hinaus, weil sie das Kind unbedingt auch privat versichern möchte und nicht über mich in der gesetzlichen Krankenversicherung, und solange ich nicht zustimme, will sie die Vaterschaft auch nicht anerkennen. Sie behauptet, dass ich die Kosten für die von ihr nun abgeschlossene private Versicherung tragen muss, ggf. auch rückwirkend, sobald sie dann auch der Vaterschaft zustimmt.
19.6.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, Herr und Frau Meier, 4 Jahre verheiratet, trennen sich gerade. Während der Ehe wurden zwei Immobilien erworben, je zur Hälfte. Das Eigenkapital (200.000€) und die Darlehensraten hat Herr Meier bezahlt.
19.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Notfall! Bekannte ( Deutsche ) die in Portugal studiert hat und dort mit einem Mann lebt ( unehelich ) ist jetzt schwanger, möchte gegen den Willen des zukünfigen Vaters das Kind bekommen. Sie will am liebsten zurück nach Deutschland und hier in Ruhe ihr Kind zur Welt bringen.
5.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich mich zu meinem Problem erkundigen: Ich (m) bin verheiratet (seit ca. 1 Jahr). In der Ehe läuft es nicht besonders gut. Da habe ich mit meiner Exfreundin ein sexuellen "Ausrutscher" gehabt.
30.3.2016
von Rechtsanwältin Claudia Kulzer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe seit Oktober 15 von meinem Nochmann getrennt und habe seitdem einen neuen Partner, von dem ich Anfang Oktober ein Kind erwarte. Wir leben nicht in einem Haushalt und beabsichtigen auch nicht zu heiraten. Dafür müsste ich sowiso vorher geschieden werden.
3.5.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe das Problem, dass ich nach einer Party einen One Night Stand hatte und die Dame nun schwanger ist. Allerdings weiß ich nicht, ob sie das von mir ist. Wir hatten nie eine Beziehung und wollten auch keine.
1·5·10·15·1819202122·25·30·35·40·42