Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

824 Ergebnisse für „vaterschaft“

23.6.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ende 1999 wurde meine Vaterschaft gerichtlich festgestellt.
22.12.2010
sollte z.b. das widerspruchmodell kommen, erlangen uneheliche väter vorerst ja quasi automatisch das gemeinsame sorgerecht. das praxisproblem ist halt, dass es beim zuwarten weitere monate ohne sorgerecht/einflussmöglichkeiten (und vereitelten umgang) gibt. 2. kann der antrag auf übertragung des alleinigen sorgerechts noch vor rechtskräftiger feststellung der vaterschaft beim familiengericht eingebracht werden?
12.4.2012
von Rechtsanwältin Marion Rehmann
Schönen guten Tag! Mein Problem was ich Ihnen schildern möchte ist folgendes: Mein Ehemann und ich sind sein ca. einem Jahr getrennt, die Scheidung wurde allerdings aus div. Gründen noch nicht eingereicht.
2.4.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, durch eine verflossene Affäre, die ich in 2010 hatte und die sich nicht damit abfinden wollte, dass nicht mehr daraus wird, ist die Beziehung zu meiner Partnerin im November 2011 zerstört worden. Nachdem ich der Affäre sagte, dass wir ein Baby erwarten, stand sie vor der Tür und ließ eine Bombe platzen. Meine (Ex-)Partnerin positioniert sich seither nicht eindeutig, wenn es um das Kind geht.

| 13.10.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Mein leiblicher Vater hat nie eine Vaterschaftsanerkennung beantragt und ich auch nicht. ... Kann ich die Vaterschaft jetzt noch ändern lassen?
21.11.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Es ist auch mein Kind und ich werde die Vaterschaft anerkennen. ... 3.Muss ich überhaupt etwas vorher bezahlen, wenn ich die Vaterschaft noch nicht anerkannt habe?

| 8.3.2011
Kurz nach der Geburt hat die Mutter die Beziehung beendet und will vom Kindesvater, dass dieser die Vaterschaft NICHT anerkennt. Der Vater moechte die Vaterschaft anerkennen, davon ausgehend, dass er der Erzeuger ist. Einen Vaterschaftstest lehnt die Kindesmutter ohne Angabe von Gründen ab.
22.1.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich fühle mich um meine potentielle Vaterschaft und um die in Aussicht gestellte Eheschließung betrogen.
20.3.2015
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich habe damals die Vaterschaft ohne Test anerkannt. Heute bestehen an der Vaterschaft Zweifel (selbst meine Tochter hat mir in einem Brief geschrieben, dass wohl noch andere Männer in Frage kämen) und meine Tochter ist möglicherweise bereit, einen Vaterschaftstest durchzuführen. ... Müsste ich dann ggf. nicht mehr zahlen, oder wäre dies irrelevant, da ich ja die Vaterschaft vor 18 Jahren anerkannt habe?

| 18.2.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sie lebt seit zweieinhalb Jahren mit dem Mann zusammen, der auch die Vaterschaft des Kindes nach der Geburt anerkannt hat, und daher zur Zeit rechtlicher Vater ist. ... Daher strebe ich eine Vaterschaftsklage vorm Familiengericht an. ... Habe ich nun überhaupt rechtliche Möglichkeiten eine Vaterschaftsklage zu erheben ?
21.11.2006
und wenn ja wie sind die chancen, was kann ich tun,weil ich sehr stark auch mit entscheiden will, und das wil lsie nicht, aber es ist auch mein sohn und bis vor 4 wochen hat das alles sehr gut funktioniert. falls dies nicht möglich ist, kann man die vaterschaft auch aberkennen?
18.12.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren, welcher Unterhaltanspruch steht einer verheirateten Mutter von zwei Kindern zu, wenn diese - ein drittes uneheliches Kind - von verheiratetem Mann (Vaterschaft anerkannt, Einkommen 3.700.- EUR/mon) von drei minderjährigen Kindern bekommt?
26.4.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Die Vaterschaft ist nicht geklärt und würde ich auch nicht anerkennen.
9.10.2012
Die Mutter nach der Geburt verschiebt ständig die Vaterschaftsanerkennung, obwohl sie sie versprochen hatte. Wenn sie ihre Zustimmung weiterverweigert, bleibt nur noch die gerichtliche Vaterschaftsfeststellung: Kann der biologische Vater irgendwann klagen (Bsp.: 10 Jahre nach der Geburt)? ... Unterbricht eine gerichtliche Vaterschaftsfeststellung des Vaters die Stiftkindsadoption?
13.8.2010
Der andere Mann wird die Vaterschaft anerkennen und ich gehe davon aus, das es Kindesunterhalt nach Düsseldorfer Tabelle zahlen wird.
20.3.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Kündigt DNA-Test an, ich habe allerdings wenig Zweifel an meiner Vaterschaft.

| 21.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Das Problem, das ich Ihnen schildern möchte ist folgendes: ich habe meinen Ex Freund als ich schwanger war kennengelernt ich war damals im 17te Woche,er hat die Vaterschaftsanerkennung für mein Sohn gemacht, nach 1 Jahr zusammen leben gingt nicht mehr und ich musste mich von ihn trennen,aber trotzdem Kontakt wegen unserem Kind gehalten ,wenn er keine Frau hatte war immer ich musste mit ihm schlafen oder wieder mit ihm eine Beziehung führen weil er mir geholfen hatte,obwohl ich momentan von jemand anders schwanger bin ist für ihn egal;ich soll mit ihm schlafen oder geht er sagen dass mein Sohn nicht von ihm was er dann gemacht hat,mein Sohn ist jetzt 3Jahre alt und mein frage ist ob er die Vaterschaftsanerkennung abschaffen kann, obwohl er von Anfang wusste,dass ich schwanger war als er die Anerkennung machte?
3.7.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sollte ich die Vaterschaft anerkennen (müssen), bin ich ja wohl Unterhaltspflichtig – aber auch für letzten 7 Jahre?
1·5·10·1314151617·20·25·30·35·40·42