Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

898 Ergebnisse für „trennungsjahres“


| 14.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Am 10.Mai war ich 50 Jahre verheiratet. Meine Frau hat sich für mich überraschend ohne Vorwarnung von mir getrennt und bewohnt jetzt eine eigene Wohnung. Meine Einschätzung ist, dass sie an einem Kaufrausch Syndrom erkrankt ist.
9.10.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag. Mein Mann und ich sind nun knapp 10 Jahre verheiratet. Aufgrund unterschiedlicher Entwicklungen gab es nach kleineren Differenzen dann den ersten großen "Knacks" und ich bin für gut 1,5 Jahre das erste Mal ausgezogen.
10.2.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Freund ist verheiratet, die Ehe ist übel aber er sieht keine Chance zur Trennung aus finanziellen Gründen. Er hat eine Tochter aus der Ehe und es wurde ein Haus gebaut. Die Ehe besteht 8 Jahre.
1.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mein amerikanischer MAnn will plötzlich auf einmal Deutschland in zwei Wochen verlassen .( ich bin deutsche staatsbürgerinWir haben vor ca. 4 Wochen ein Sohn bekommen. Und seit September 2009 sind wir verheiratet. Unser Sohn erhielt von uns den NAchname meines Mannes.

| 14.2.2011
Ich bin seit 2003 mit einem britischen Soldaten verheiratet. Wir haben zwei Kinder. Einen zehnjährigen Sohn und eine sechsjährige Tochter.
23.4.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Muss meine Frau (mit den Kindern?) aus unserer noch gemeinsamen Wohnung auf Grund unserer Trennung ausziehen? Die Wohnung ist an meinen Dienst gebunden.

| 3.8.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe Februar 2017 in Tunesien geheiratet und bin danach sofort zurückgeflogen. Mein Mann hat danach einen Visumantrag bei der Deutsch Botschaft in Tunis beantragt, um hierher zu kommen. Dieser Antrag wurde erst Anfang November 2017 genehmigt.
2.8.2006
von Rechtsanwalt Bernhard Trögl
meine frage wäre wie komm ich aus meiner ehe raus ,ohne grossen verlust ,am 30.06.06 habe ich geheirate genua 4 wochen später hatt mich mein mann betrogen und verlassen ,kann ich von ihn ehegatenunterhalt erhalten auch wenn er arbeillosengeld 2 bekommt ?? wie ist es mir der miete wenn er noch im mietvertrag drinnen steh ,die bezahlt die Arge bis jetzt . danke für ihre hilfe

| 15.5.2009
In 2000 haben meine kolumbianische Frau und ich (Deutscher) in Deutschland geheiratet. In 2003 sind wir vorruebergehend nach USA gegangen und leben seit 2006 in Panama. In Panama halten wir uns als "pensionados" legal mit unbefristeter Aufenthaltserlaubnis auf.
6.12.2006
Hallo! Ich bin seit 11 Monaten verheiratet.Jetzt möchte ich mich schei- den lassen. Meine Frau ist im Beruf, kann für ihren eigenen Unterhalt sorgen.

| 1.11.2015
folgende umstände, die ich in der dritten person schildern möchte (ich bin der ehemann): ehe * besteht seit fünf monaten ehemann * deutscher staatsbürger * monatliches einkommen. nicht besonders hoch * alleiniger mieter der 27qm 1-zimmer ehewohnung ehefrau * staatsbürger der usa * aufenthaltstitel zwecks familienzusammenführung * nahezu keine deutschen sprachkenntnisse * kein eigenes einkommen und kein vermögen * arbeitsaufnahme unwahrscheinlich. keine berufserfahrung oder besondere qualifikationen. geringe ambitionen für ein selbstständiges leben (wahrscheinlich psychisch bedingt) * kaum kontakte in den usa, praktisch keine hinwendungsorte. rückkehr in die usa würde wahrscheinlich ein leben auf der strasse bedeuten problem: der ehemann möchte nun unbedingt die trennung/scheidung. die ehefrau stimmt im grunde zu. man gehe von einer unüberwindbaren ehekrise aus. in der kleinen ehewohnung können die voraussetzungen für ein trennung jedoch nicht geschaffen werden. bei einem umzug in eine mehrzimmerwohnung erscheint es wiederum schwierig, das bestehen einer trennung einseitig nachzuweisen. die ehefrau wird wahrscheinlich nicht zustimmen. besonders da anscheinend die aufenthaltserlaubnis bei einer trennung erlischt. auch wenn die aufenthaltserlaubnis nicht aufgehoben würde, kann eine einigung über den beginn der trennungszeit später möglicherweise nicht einvernehmlich garantiert werden, und das zusammenleben könnte zu erheblichen konflikten führen. abgesehen davon fällt anscheinend der steuervorteil weg trotz höherer miete. das erste ziel ist, keine wohnung mehr teilen zu müssen. frage: welche möglichkeiten gibt es in dieser situation, dennoch eine trennung einzuleiten? (aus sicht des ehemannes). gibt es beispielsweise besondere rechte, die den auszug einer partei zu erzwingen erlauben. oder ist der ehemann gezwungen, auf unbestimmte zeit mit der ausländischen ehefrau zusammenzuleben und die kosten zu tragen.
23.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mann: (ich) 37 Jahre alt berufstätig, deutsche Staatsangehörigkeit Frau: 30 Jahre alt, polnische Staatsangehörigkeit, keine Ausbildung (anerkannte mittlere Reife in Deutschland) Heirat im Jahre 1993 Standesamt Köln. Kinder: 7 Jahre und 10 Jahre (2 Mädchen) Zustand : Meine Frau führt seit ca. Ende Januar, Anfang Februar ein Doppelleben.
14.6.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo, ich (Deutscher) plane meine langjährige Freundin (Chinesin) in China zu heiraten und danach auch in Deutschland die Ehe anerkennen zu lassen. Aktuell wohnen wir in China, wir erwägen aber in Zukunft zurück nach Europa zu ziehen (Deutschland, Schweiz..) Aufgrund der hohen Scheidungsquoten möchte ich eine Idee davon bekommen, was es für mich bedeutet und welches finanzielle/existenzielle Risiko ich eingehe, falls wir uns tatsächlich irgendwann in China oder Deutschland auseinander leben sollten.
17.6.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt schon oder wenn das Trennungsjahr um ist?
3.1.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo weerter Helfer, ich habe mich von meinem Mann 02 getrennt und im Trennungsjahr nur meine privaten Sachen mitgenommen.
1.4.2008
Ich verdiene ca. 1650,- netto pro Monat ( bei Stkl. 4 ) Es wurde ausgerechnet ein Unterhalt pro Kind im Trennungsjahr 75 Euro ( wenn der Kredit angerechnet wird ) Wenn er nicht angerechnet wird wären es 202 Euro pro Kind.
15.4.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Häusliche Trennung, befinden uns also noch im Trennungsjahr.

| 16.4.2013
Das vorgesehene Trennungsjahr ist vorüber.
1·5·10·15·20·2324252627·30·35·40·45