Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

897 Ergebnisse für „trennungsjahres“


| 11.2.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Also.. wo fang ich an... Ich habe mich am 18 Januar erneut von meinem Mann getrennt und bin zu einem sehr guten freund gefahren. aus einer guten freundschaft ist jetzt aber mehr geworden und wir sind ein paar. Mein mann hat mich immer mehr wie ein stück dreck behandelt... er hat getrunken wie ein Loch und hat von mir um 3 uhr nachts verlangt das ich ihm was zu essen machen soll... das ist nur ein teil, unser eheleben bestand für ihn aus Playstation und Bier und für mich aus meiner kleinen tochter und mich anschreien lassen.
6.10.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor ca. 2 Monaten in Deutschland eine russische Staatsbürgerin geheiratet und will mich nun nach bestimmten Vorkommnissen scheiden lassen. Ich selbst habe doppelte Staatsbürgerschaft - deutsch und russisch. Meine Frau wohnt mit mir zusammen in meiner Eigentumswohnung.
11.7.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin/ Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, Hallo, Wir sind seit ca. 8 Jahren verheiratet (Zugewinngemeinschaft) und haben einen Sohn. Letztes Jahr folgte ich meinem Ehemann in die USA, wo er temporär für seine deutsche Firma arbeitet. Kürzlich teilte er mir mit, sich nach unserer Rückkehr nächstes Jahr scheiden lassen zu wollen.
21.5.2006
Hallo! Ich habe am 11.03.06 geheiratet, möchte nun diese Ehe aber gern annulieren lassen, denn ich bin der Meinung, dass arglistige Täuschung vorliegt: - mein Mann ist 6 Wochen nach der Hochzeit ausgezogen zu seiner neuen Freundin - er hat zugegeben, dass er nie heiraten wollte - er hat Angst vor finanziellen Einbußen, da ich ein höheres Einkommen habe und mich um alle finanziellen Angelegenheiten gekümmert habe (er hat nach der Hochzeit mehrfach betont, dass er nun finanziell abgesichert sei!!!!) - er hat zugegeben, dass er selbst beim JA-Wort an die neue Freundin gedacht habe - er möchte nun mit der Freundin in unsere gemeinsame (neu eingerichtete) Wohnung ziehen - er ist plötzlich der Meinung, dass er mit meiner chronischen Krankheit (die ich allerdings bereits seit 3 Jahren habe) nicht mehr leben kann und letztlich nur aus Verantwortungsbewußtsein geheiratet habe, damit jemand für mich da sei - er hat noch vor der Hochzeit sehr wehement darauf bestanden, dass ich ihm Vollmacht über meine Konten gebe und ihn als Begünstigten im Todesfall in alle Versicherungen eintrage Ist der Tatbestand der arglistigen Täuschung erfüllt und ich kann die Ehe annulieren lassen?

| 17.12.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Damen und Herren, meine von mir getrennt lebende Ehefrau bewohnt mit der gemeinsamen Tochter die Ehewohnung. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Sie zahlt die Nebenkosten.

| 26.2.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Tag ! Ich stelle meine Frage, um eine zweite Meinung zum genannten Thema zu bekommen. Situationschilderung: ich lebe in Trennung (seit April 2016), Scheidungsantrag wurde letztes Jahr im April gestellt, warte also auf die Scheidung.
19.3.2012
Hallo, mein Mann möchte sich scheiden lassen, wir leben bereits fast 3 Jahre getrennt. Inzwischen verstehen wir uns wieder sehr gut, wir treffen uns seit über 2 Jahren jeden Sonntag früh, trinken einen Kaffee zusammen und gehen mit dem Hund spazieren. Wir reden über viele Dinge, ich weiß sehr viel aus seinem Leben, Streit gibt es keinen.

| 8.8.2017
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Seit 2012 von meiner Ehefrau getrennt,lebt im gemeinsame abbezahlten Haus , Besitz50/50.Ich wohne zur Miete. Muß meine Frau Miete bezahlen?
18.11.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt! Ich bin 58 Jahre alt und seit 20 Jahren verheiratet. Mein Ehegatte und ich haben uns kürzlich getrennt aufgrund einer neuen Beziehung seitens meines Ehegatten.
3.8.2006
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Frau und ich sind seit fast 50 Jahren verheiratet und haben vier erwachsene Kinder, die alle auf eigenen Füßen stehen und ausser Haus sind. Da meine Frau seit langem alkoholkrank ist, aber Hilfe konsequent verweigert und meine Kraft zu Ende ist, trage ich mich seit zwei Jahren mit dem Gedanken, mich scheiden zu lassen. Vor drei Wochen kam es bei meiner Frau alkoholbedingt zu einem Sturzunfall mit Krankenhausaufenthalt, wobei die Ärzte fortschreitende Demenz festgestellt haben.
27.12.2011
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte wegen einer besseren Betreuung meiner minderjährigen Kinder meine wöchentliche Arbeitszeit reduzieren. Mein Partner ist Abends und Morgens bis zum frühen Nachmitag beschäftigt, so das eine bessere Betreuungsituation sinnvoll ist, da die anfallende Arbeit anders nicht zu bewältigen ist. Aufgrund der angespannten Situation kommt es allerdings zu Problemen.

| 19.7.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Mai 2003 geheiratet und lebe seit Januar diesen Jahres getrennt. Mitte Mai 2005 bin ich aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.Mein Mann war schon vor der Hochzeit sehr hoch verschuldet (ca. 70.000 Euro) und legte die Eidesstattliche Versicherung zum wiederholten Male ab. Seine Schulden wurden bisher in keinster Weise getilgt.

| 8.8.2012
Guten Tag, wir leben in Scheidung. Unser Haus muss mit 189.000 € verkauft werden um schuldenfrei zu sein. Beide sind im Grundbuch eingetragen.
31.8.2009
Meine Lebensgefährtin hat mit ihrem Noch-Ehemann drei Kinder im Alter von 6, 8 und 9 Jahren. Die Ehe besteht seit 9 Jahren und vor 2 Jahren wurde ein Haus mit Grundstück erworben, welches der Mann seitdem mit ca. 1300 Euro monatlich abzahlt. Der Wert des Hauses liegt bei ca. 250000 Euro und beide Eheleute sind im Grundbuch eingetragen.

| 25.10.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Ratgeber , In wie weit ist eine Mutter und getrenntlebende Ehefrau verpflichtet, selbst für sich einen Unterhalt zu erwerben? Wir haben uns vor fast fünf Jahren getrennt. Meine drei Kinder (12,14,17) leben mit ihrer Mutter in meinem Haus.

| 1.8.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Rechtsanwälte, bitte senden Sie mir ein unverbindliches Preisangebot zur Beantwortung folgende(r) Rechtsfrage(n): Guten Tag! Folgende Situation: Familie, 2 Kinder (6 und 9 Jahre alt). Meine Frau ist mir 2 Jahre fremd gegangen.

| 28.4.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, ich bin verheiratet und möchte mich von meiner Frau trennen. Wir haben keine Kinder. Geheiratet haben wir September 2000 und wir wohnen seit April 2008 in einem gemieteten Haus.
16.9.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht hier um meine "noch" Ehefrau aus Weißrussland. Wir haben am 07.07.2010 geheiratet,ohne das sie meinen Namen annehmen wollte,angeblich hätte es sonst Probleme an ihrer Uni gegeben,man war ich blind,lebten 3 Monate zusammen,danach musste sie für 1 Jahr zurück nach Weißrussland um ihr Studium zu beenden. Seit September 2011 lebten wir in unserer Gemeinsamen Wohnung sind Kinderlos.Mit dem Studienabschluss aus Weißrussland,den ich übersetzen,Beglaubigen usw lassen musste, wurde sie dann an einer Deutschen Universität zum Masterstudium zugelassen,das im Frühjahr 2012 begann.In den Semesterferien ging sie Arbeiten und Flog auch schon mal zurück nach Weißrussland um Ihre Eltern zu besuchen.Wir lebten normal zusammen,am 16.
1·5·10·15·1819202122·25·30·35·40·45