Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5.634 Ergebnisse für „scheidung“


| 19.9.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sämtliche Scheidungsfolgenverfahren gingen günstig für den Mann aus. Die Frau ging hoch verschuldet aus dem Scheidungsverfahren heraus. Die Scheidung war ein filmreifer Rosenkrieg.
9.10.2014
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Vor dem Einreichen der Scheidung durch mich im März 2013 hatte mir mein Mannn eine notarielle Scheidungsfolgenvereinbarung in Aussicht gestellt. ... Die Scheidungsfolgenvereinbarung wollte er dann im gleichen Termin plötzlich nicht mehr unterzeichen. ... (sprich alles weitere aus der Scheidungsfolgenvereinbarung) vor Gericht plötzlich mit weiteren Kosten erstreiten.
6.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe bis zum 15.11.2007 als selbstständiger Berufsbetreuer ca. 3500 € mtl. brutto eingenommen. Seit dem 16.11.2007 bin ich krank geschrieben, und beziehe mtl. 3100 € Krankengeld. Ich habe mtl.
12.9.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Meine Lebensgefährtin wird in diesem Monat geschieden werden. Ihr Ehemann ist vor einem Jahr aus dem gemeinsamen Einfamilienhaus ausgezogen (gehört den Ehegatten zu je ein halb). Jetzt macht er rückwirkend Miete geltend für seinen Teil der Wohnung.

| 21.3.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich bin seit kurzem geschieden. Laut einem Notarvertrag zahlt mein Ex-Mann mir unbefristet 1300 Euro nachehelichen Unterhalt. Unser Sohn (20) ist Student und wird ab September aufgrund Uni-Wechsels auswärts ein Studentenzimmer beziehen.
2.5.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Hallo, folgende Eckdaten: Ehemann, Ehefrau, 2 Kinder (6 u. 8J.) Durchschnittl. Nettogehalt Ehemann: € 4200 Durchschnittl.

| 6.5.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Guten Tag, Mein Vater (56) ist Frührenter meine Mutter( 46) ist Hartz 4 Empfängerin. Sie sind schon 14 jahre geschieden. Mein Vater zahlt meiner Mutter wenig Unterhalt.
10.3.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, in meine Fall geht es um eine Namensänderung in Folge einer Heirat. Die aktuelle Namenskonstellation vor Hereit ist wie folgt (Namen verfälscht): Frau - Vorname: Sandra Nachname: Hassan, Mann: Vorname: Mehmet Nachname: Süleymanoglu Sönmez (deutsche Eintragung), Nachname: Süleymanoglusönmez (ursprüngliche türkische Eintragung). Die Frau ist gebürtige Deutsche.

| 20.11.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Werte Damen und Herren. Nachdem mein Sohn (22) mehrere Praktika an ein und dem selben Laden vollzogen hatte, begann er dort eine Lehre, hat aber nach 3 Monaten gekündigt, da einige Geflogenheiten in der Einrichtung nicht seinen Vorstellungen entsprachen. Anschließend war er mehrere Jahre (11. 2001 – 08.2005) wirtschaftlich selbstständig, hatte eigene Wohnung, Auto usw.

| 16.3.2009
Ich habe dieses Problem. Meine getrennt lebende Frau steht im Grundbuch drin und wir beide bei den Kreditverträgen (Zinsbindung noch 6 Jahre). Sie will das Haus halten, obwohl sie kein Einkommen hat und ich will von den Verträgen weg kommen.

| 25.4.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich wende mich mit einem Problem an Sie, dass schon öfter behandelt wurde - allerdings sind Die Beiträge dazu z.T. mehrere Jahre alt. Nach 7 Jahren des Zusammenlebens kam es zwischen meiner Freundin und mir zur Trennung. Ergänzend muß ich sagen, dass wir in meinem Haus lebten (bereits vor der Beziehung gebaut!).
7.3.2005
Hallo Frau Laurentius, vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe jedoch noch einige wichtige Fragen: 1. Sie schreiben: Allerdings muss der Unterhaltspflichtige nicht immer den gesamten Abfindungsbetrag für Unterhaltszwecke verwenden, sondern er ist, wenn dies gerecht erscheint, berechtigt, mit diesem Geld z.B.
12.9.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe mich im Frühjahr von meinem Mann getrennt und will jetzt das gemeinsame Haus übernehmen und meinen Mann auszahlen. Fakten (gerundet): Hochzeit August 1990 Anfangsvermögen je 12.500 Euro (indexiert ca. 17.700Euro) Endvermögen Hausbau 1999 - im Grundbuch je zur Hälfte - Wert jetzt 220.000 Euro zum Hausbau Schenkung meiner Schwiegereltern in Höhe von 46.000 EURO gemeinsame Restschulden in 2008 56.000 Euro Wert Lebensversicherungen in 2008 je 6.000Euro Laut dem Urteil des OLG Koblenz (7UF850/05) vom 10.08.2006 wird die Hälfte der Schenkung meinem Ex als Anfangsvermögen und mir die Hälfte als Endvermögen angerechnet. Wird diese Schenkung im Anfangsvermögen meines Mannes auch indexiert?

| 25.1.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Da wir aus persönlichen Beweggründen eine Scheidung vermeiden möchten, machen wir uns schon lange Gedanken über die Alternative einer ehevertraglichen Einigung. ... Für eine (einvernehmliche) Fixierung der Eckwerte für die Zukunft fehlen uns jetzt grundlegende juristische Eckwerte (Anlehnung an die Gesetzgebung bei Scheidung).

| 13.3.2017
Ein weiteres Rückforderungsrecht und sonstige Rechte an dem übertragenen Eigentumsrecht will sich der Veräußerer – abgesehen von den gesetzlich zwingenden Vorschriften – auch für den Fall der Scheidung nicht vorbehalten. 2. ... Im Falle der Scheidung der Ehe der Beteiligten soll das Eigentumsrecht in die gesetzlichen Regelungen über den Zugewinnausgleich in der Form einbezogen werden, dass der Wert des Eigentumsrechts bei der Berechnung des Anfangsvermögens nicht zu berücksichtigen und bei der Berechnung des Endvermögens dem Endvermögen des Erwerbers hinzuzurechnen ist. --- Meine Fragen: 1.
12.2.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Es wurde eine Scheidungsfolgevereinbarung über einem Notar abgeschlossen, Inhaltlich wurde der Zugewinn geregelt sowie Unterhaltszahlungen an die geschiedene Ehefrau, in 2014 noch 200€ p. ... Für die Kinder zahle ich 100% gemäss Düsseldorfer Tabelle so wie für die geschiedene Frau den Betrag Gemäß Scheidungsfolgevereinbarung. ... Kann ich auf die Scheidungsfolgevereinbarung verweisen?
14.3.2018
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Liebe Kolleginnen und Kollegen, kann ich mich bei einem Scheidungsantrag, welchen ich in eigener Sache stellen möchte, selbst vertreten?

| 10.2.2012
Verlauf:  Im Rahmen der Scheidungsvorbereitung einige ich mich mit meiner Frau über die auszugleichenden Zeiträume. ... Scheidungsurteil: Die Eheleute haben einen Ehe- und Erbvertrag geschlossen, in dem unter Ziffer III ein modifizierter Ausschluss des Versorgungsausgleichs vereinbart wurde.
1·50·100·150·200·238239240241242·250·282