Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

5.637 Ergebnisse für „scheidung“

1.1.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Gilt dies nur für das Getrenntleben oder auch nach einer rechtskräftigen Scheidung?
24.8.2005
Im Scheidungsurteil steht: Vergleich 1. Der Antragsgegner verpflichtet sich für den Fall der Scheidung nachehelichen Unterhalt an die Antragstellerin inHöhe von 400€ monatlich zu leisten.
28.3.2010
Eine Scheidung (beantragt durch Ehemann) steht ggf. erst im Herbst 2010 an.
15.4.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, mein RA hat mich in sämtlichen Scheidungssachen vertreten. Für die gerichtlichen Verfahren Scheidung, Ehegattenunterhalt, Umgang... stand mir jeweils PKH zu.
28.11.2007
Da meine Scheidung im Frühjahr 2008 ansteht, habe ich nun Post der "Gegenseite", spricht dem RA meiner Frau erhalten, in dem es um den Zugewinnausgleich geht.
2.8.2007
Anwältin hat 1 Jahr keinen Unterhalt, kein PKH eingereicht und behauptet, dass erst nach Scheidungsantrag bei Gericht, Unterhalt eingeklagt werden kann, nach diesem Jahr Vertretung durch diese Anwältin wurde zwar der Scheidungsantrag gestellt aber kein Unterhalt beantragt, mein dam. ... Habe dann die Rechnung von 3.600,-- nicht bezahlt und auch begründet, habe dadurch mein Zuhause durch Zwangvollstreckung und inzwischen alles durch Anwaltskosten verloren was aus der Scheidung erkämpft wurde.

| 27.9.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Für die beiden habe ich seit unserer Scheidung immer regelmäßig den Unterhalt gem. der Düsseldorfer Tabelle gezahlt. Es besteht vom Jugendamt eine Urkunde/Titel aus dem Scheidungsjahr ( 2001 ), in der ich mich zu der Zahlung der 114 % des Regelsatzes verpflichte.
22.9.2019
| 38,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ziel soll sein, dass im Falle einer Scheidung keine größeren Vor- oder Nachteile für eine Seite entstehen.
26.8.2013
-Wie verhält es sich, wenn Eltern ihrem Sohn nach der Trennung, bei der die Frau alles Geld mitgenommen hat, aber vor Scheidung, diesem sagen wir 10.000 Euro schenken, um z.B.

| 15.8.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Scheidung ist eingereicht und Versorgungsausgleich wird jetzt gemacht.
11.5.2019
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Nun meine Fragen: 1.Ist mit der Schenkung in dieser Form sichergestellt, daß im Falle einer Scheidung der geschenkte Betrag nicht unter den Zugewinnausgleich fällt, sondern dem Anfangsvermögen zugerechnet wird?
16.6.2006
Von Anfang schwankte sie fast täglich zwischen Scheidung und Ehe.
30.5.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Vor der Scheidung sind beide Seiten sich im wesentlichen darüber einig, dass Unterhalt wegen ehebedingtem Nachteil zu zahlen ist: 20 Jahre Ehe, die Frau hat nach 24jähriger erfolgreicher hoch dotierter Berufstätigkeit wegen der Kinder die Berufstätigkeit aufgegeben und vorher ihrem Mann u.a. während der Ehe das Studium finanziert, dass ihm jetzt seinen beruflichen Erfolg ermöglichte.
31.3.2015
Ich lebe in Scheidung und wir praktizieren im Moment das Wechselmodell (Woche/Woche) bei der Betreuung der Kinder.
25.5.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Er will jetzt warten bis zur Scheidung.
12.4.2019
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Nach der Trennung und anschließenden Scheidung lebte unser Sohn bei der Mutter und ich habe den vom Gericht festgesetzten Unterhalt immer pünktlich bezahlt.

| 4.6.2018
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bei der Scheidung war mein Sohn 2 Jahre alt. - Nach seinem Abitur hat er ein Studium als Informatiker begonnen.

| 24.9.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ist es für den Unterhaltspflichtigen sinnvoller, einen solchen Betrug so schnell wie möglich (während der Phase des Getrenntlebens) oder erst nach Einreichung der Scheidung aufzudecken ?
1·50·100·150·198199200201202·250·282