Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.192 Ergebnisse für „noch ehefrau“


| 4.2.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren. In meiner Ehe habe ich von meinen Eltern 90.000 DM als vorzeitiges Erbe bekommen. 15.000 DM wurden verwendet um unseres gemeinsamen Kredit abzulösen, und der Rest wurde als Startkapital zum Bauen verwendet. Mitlerweile sind wir gescheiden, rechtskräftig seit Januar 2006.

| 8.8.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Seit 2006 ist mein jetziger Mann geschieden und muss nach damaliger Festlegung seiner ehemaligen Frau 700€ Unterhalt zahlen. Seit 2008 ist er wieder verheiratet.Ist diese Summe der Unterhaltszahlung an seine ehnemalige Frau noch geltend?
9.3.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag! Die EUR-Zahlen sind fiktiv. 2014 habe ich meine Firma für EUR 10 Millionen verkauft. 2015 habe ich geheiratet, ohne Ehevertrag oder Festlegung des Güterstandes. Dadurch ist es ja eine Zugewinngemeinschaft. 2016 muss ich die Steuererklärung für 2014 abgeben.
17.7.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zwei Kinder aus erster Ehe. Beide Kinder leben bei mir. Ich erhalte vom Jugendamt UV und ich erhalte das volle Kindergeld.

| 16.3.2013
Und wird dabei das Gehalt von meiner jetzigen Ehefrau (sie ist aktuell in Mutterschutz und erhält wenige hundert EUR im Monat) in diese Berechnung einkalkuliert oder steht es außen vor?

| 8.5.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Guten Tag, folgende Sachlage: Deutscher Ehemann, Heirat mit Drittstattlerin (Mittelamerika) im Heimatland der Ehefrau. ... Ehefrau hatte Wohnsitz / Aufenthalt zum Zeitpunkt der Heirat im Heimatland. Ehefrau besitzt seit 5 Jahren bis heute einen Wohnsitz mit überwiegendem Aufenthalt (9 Monate pro Jahr) in Deutschland.

| 2.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich habe 2005 eine Frau mit einem Sohn geheiratet. 2010 erfuhr ich völlig überraschend von einem weiteren Sohn. Es hat mich sehr irritiert, aber ich habe versucht wieder Vertrauen zu finden und habe nicht gemäß Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe 18 UF 8/10 die Anulierung der Ehe beantragt. 3 Jahre später bin ich dann ausgezogen, weil es einfach nicht mehr ging. Dieses Jahr hat meine Frau nun die Scheidung eingereicht und ich soll Unterhalt und mächtig Zugewinnausgleich zahlen.
3.1.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich "hause" im Hobbykeller, meine Noch-Ehefrau bewohnt unser ehemals gemeinsames Schlafzimmer. ... Meine Ehefrau bezahlt im Moment die Abfallgebühren, die Miete für die Garage, das Taschengeld für die Kinder, den Kaminfeger, die Rundfunkgebühren und die Handykosten für das ältere Kind.

| 9.7.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum Zugewinnausgleich bzw. zur Einigung des Abtretens eines Haus an die Ehefrau vom Ehemann. ... Dadurch anteilige Aufteilung des Hauses: Ehefrau: 87T€ Ehemann:203T€ Zugewinn (bereits belegt): Ehefrau:87T€ (Hausanteil – kein Anfangsvermögen) Ehemann: 0€ (hat Haus eingebracht -> jetzt weniger End- als Anfangsvermögen -> d.h. „0") Wir sind uns so weit einig, dass meine Noch-Ehefrau im Haus bleibt und dieses komplett vom Ehemann, also mir, übernimmt, d.h. abkauft. ... Vorschlag des Anwalts meiner Noch- Ehefrau: Hälfte Zugewinn der Ehefrau: 87/2 = 43,5T€ Anteil Ehemann bekommt Restschuld in Abzug: 203-60 = 143T€ Ausgleichszahlung: Hälfte Zugewinn + Resthausanteil: 43,5 + 143 = 186,5T€ Hier wird die Restschuld bei mir komplett abgezogen.

| 12.1.2014
Daraus ergeben nun die folgenden Fragen: * Hat die Ehefrau einen (teilweisen) Anspruch auf die landwirtschaftlichen Güter (Felder, Hof usw.), * hat die Ehefrau darüber hinaus einen (teilweisen) Anspruch auf die in der Zwischenzeit aus der Landwirtschaft erwirtschafteten Erträge (z.B. ... Der Darlehensantrag wurde von Ehemann und Ehefrau unterzeichnet, könnte aber jederzeit vom Ehemann alleine weitergeführt werden. ... Hat die Ehefrau anteilmäßig Ansprüche auf die Gewinne nach der Tilgung?
8.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Eigentümerin wurde die Ehefrau allein. ... Nach weiteren 6 Jahren trennt sich die Ehefrau vom Ehemann. ... Die Ehefrau möchte die Immobilie behalten, also nicht veräußern.
4.1.2012
In der einvernehmlichen Vereibarung wurde folgendes festgelegt: "Nach Auszug der Ehefrau aus der zu verkaufenden Wohnung ( Eheman ist schon ausgezogen) erhält Ehefrau monatlich einen nachehelichen Unterhalt von monatlich € .-...solange Er(EX Ehemann) seiner beruflichen Tätigkeit nachgeht, jedoch mindestens solange bis Wohnung Verkauft ist und der Verkaufserlös geflossen ist".Wohnung wurde verkauft und Hauptanteil Erlös erhielt Ehefrau wie vereinbart. Nun stellt Ehefrau Forderung von weiteren Zahlungen von monatlich €.
8.2.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Aufgrund des Verhaltens meiner Ehefrau möchte ich nicht, dass unsere Kinder in der Trennungszeit bei Ihr sind. ... Meine Ehefrau arbeitet 3 Vormittage/Woche, der überwiegende Anteil des Lebensunterhalts wird von mir erbracht. Inwieweit bin ich zur Zahlung eines Unterhalts für Miete und Lebenshaltung an meine Ehefrau verpflichtet?
17.1.2010
Wie ist das nun, wenn nach langjähriger Ehe der Mann verstirbt und die Ehefrau Witwenrente bezieht. Ich habe davon gehört, dass die Ehefrau bei erneuter Heirat ihre Witwenrente verlieren würde. ... Wenn die Ehefrau ihre Rente bei Wiederheirat verlieren würde, würde sie sich ja schlechter stehen als eine geschiedene Ehefrau.

| 21.4.2010
Ehemann 56, Ehefrau 62 beide noch berufstätig Verdienst netto Ehemann ca. 2500 Ehefrau ca. 1000, beide arbeiten etwas verkürzt 1. ... Wenn die Ehefrau in Rente geht wieviel ist dann zu bezahlen ( Rente ca 950 3. ... Wieviel % des Rentenanspruchs erhält die Ehefrau ?
21.9.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
3.wie verschaffe ich mir allgemein ein wenig luft und komme möglicherweise zu einer sinnvollen einigung, denn meine grundlegende wirtschaftliche existenz ist daurch bedroht 4. gibt es finanzielle übergriffsmöglichkeiten auf meine ehefrau seitens der gegenpartei und wie kann ich mich dagegen schützen ?
29.11.2007
Ich trage Kosten des Hauses (Zinsen, Tilgung, Grundsteuer, Energiekosten, Hausversicherungen, etc. pp.) sowie Kranken- und Unfallversicherungen für noch-Ehefrau und Kinder.

| 24.3.2009
Ich lebe mit meiner Ehefrau in einer Zugewinngemeinschaft.
1·25·4849505152·75·100·125·150·160