Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

8.355 Ergebnisse für „kosten“


| 24.7.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo Ich bin seit 2005 geschieden. Ich zahle an meine Exfrau 330€ Ehegattenunterhalt und Unterhalt für meinen 8-jährigen Sohn. Meine Exfrau arbeitet in Teilzeit.

| 18.12.2007
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Noch-Ehemann und ich leben seit Mai diesen Jahres in Trennung. Im Rahmen der Hausratsaufteilung streiten wir uns jezt um einige Sachen. U.a. fordere ich von ihm ein paar Cds und ein Handy zurück.
14.5.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, hiermit bitte ich Sie um Stellungnahme zu einem eheähnlichen Verhältnis nach Trennung. Wir haben im März 2004 neu gebaut und meine Ex-Partnerin hat sich danach von mir getrennt. Sie steht zu gleichen Teilen im Grundbuch.
26.10.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wir leben in Zugewinngemeinschaft. Jetzt werden wir uns jedoch trennen. Wir haben zwei Immobilien.
2.11.2011
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Hallo, für meinen 4-jährigen Sohn erhalte ich 160 € Unterhalt + 50 € für die Kindergartengebühr. (mündliche Absprache des Friedens Willen) Mein Ex (Dipl. Betriebswirt ) hat seit 2004 ein eigenes Versicherungsmaklerbüro und hat ein durchschnittliches Netto-Einkommen von 750 € im Monat ( Berechnung aus den Unterlagen von 2008-2010 durch das Jugendamt) Er lebt mit seiner Ehefrau ( Studentin ) und deren gemeinsamer Tochter, 1 Jahr alt, im Haus seiner Eltern, welche wohl offensichtlich die Familie finanzieren.

| 5.11.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Anwälte, muss ich, die in Thailand geschlossene Ehe mit EFZ nur Thailändisches Recht und mein in Thailand geborenes Kind überhaupt in Deutschland melden? Wenn ich mein Kind in Deutschland melde, habe ich dann Anspruch auf Kindergeld auch wenn mein Kind nicht in Deutschland geboren wurde und nicht in Deutschland lebt?
19.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Guten Tag, meine Tochter (fast 17 Jahre alt) lebt bei ihrem Vater in der Schweiz/Kanton St. Gallen.Ich in Deutschland. Ich lebe ohne weitere Kinder in einer eheähnlichen Gemeinschaft.

| 23.6.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ich m(deutscher Staatsbürger, ledig noch nicht verheiratet gewesen) möchte meine Verlobte(brasilianische Staatsbürgerin, bereits geschieden)in diesem Sommer hier in Deutschland heiraten. Die Infos welche Dokumente beigebracht werden müssen habe ich bereits mit dem Standesamt geregelt. Meine Verlobte hat auch alle nötigen Dokumente beisammen.Meine Frage bezieht sich nun auf das sogenannte Ehefähigkeitszeugnis, und dessen eventuelle Prüfung durch das OLG, bevor die Heirat möglich ist.
26.10.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Anwälte, im August wurde das Kind, welches von mir Unterhalt erhält, volljährig. Im September begann sie eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Die Unterhaltsberechtigte wohnt nicht mehr zu Hause.Ihre Mutter hat wohl kein eigenes Einkommen und noch ein weiteres Kind aus einer anderen Beziehung.

| 26.9.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich bitte Sie um rechtliche Beratung bei folgendem Sachverhalt: Ich möchte mich von meinem jetzigen, Ehemann trennen. Wir sind seit April 2003 verheiratet, leben jedoch seit Juli 2000 zusammen. Mein Mann stimmt einer einvernehmlichen Trennung / Scheidung nicht zu.

| 27.1.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
hallo, ich bin 47 jahre alt und möchte meinen Vornamen ändern oder ggf wenn leichter meinen Rufnamen als weiteren Vornamen hinzufügen lassen. Diesen Namen verwende ich schon seit meiner Kindheit, mit 20 jahren habe ich schon versucht meinen Taufnamen in diesen Namen ändern zu lassen, abgelehnt. Trotzdem benutze ich diesen Namen soweit es überall geht im Alltagsleben.
16.5.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, mein damaliger Mann hatte sich 2001 von mir getrennt. Nach 2 jahren hat er für ca 2 Monaten wieder bei mir gelebt, deswegen wurde der Einkommensteuerausgleich 2003 im Jahr 2004 gemeinsam gemacht. Er hatte mir gesagt, das dabei nur soviel herausgekommen ist das es die verauslagte Vorsteuer (in 2003) abgedeckt hat.

| 15.2.2010
Hallo, hier eine kurze Frage mit voriger langer (sorry ), dafür detaillierter Sachverhaltserläuterung ;-): Mein Ex-Mann und ich leben seit dem 9.6.2007 getrennt, am 28.7.2007 bin ich mit dem gemeinsamen Sohn ausgezogen. Anfang August 2008 habe ich den Scheidungsantrag gestellt. Am 11.02.2010 fand nun (endlich) der Scheidungstermin statt.
24.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen Herren, Wie ist der Unterhalt bei einem volljährigen Kind, das sich in der Ausbildung/Studium befindet geregelt. Die Eltern des volljährigen Kindes sind getrennt. Beide sind wieder verheiratet und beide leben in wirtschaftlich gleich gutem Verhältnis.
21.7.2008
Seit 12/07 bin ich von meinem Mann geschieden, der noch in der nach der Hochzeit gekauften Wohnung lebt (Zugewinngemeinschaft). Grundbuchamtlich sind wir beide zu 50% eingetragen. Die Kaufsumme betrug 140.000,-- €.
13.5.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, meine/unsere 20-jährige Tochter hat bereits eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur Kauffrau für den Einzelhandel. Derzeit besucht sie bei einem 5-monatigen USA-Aufenthalt eine Sprachenschule (2 Monate)und macht ein Praktikum unbezahlt(3 Monate)- jeweils in Teilzeit. Ab Herbst wird sie voraussichtlich eine 2-jährige Schule/Studium besuchen, mit dem Ziel, einen Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt (Link: http://www.sabel.com/DE/muenchen(gbs)/Weiterbildung.asp?
22.4.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich befinde mich in einem Scheidungsverfahren. Ich bin Unterhaltspflichtig aber wir haben uns untereinander darauf verständigt, daß ich unsere gesamten Schulden alleine abzahle und sie dafür auf Unterhalt verzichtet. Desweiteren wohnt sie mit ihrem Freund zusammen, mit dem sie ein Kind hat, dessen Vaterschaft bis letzte Woche offiziell bei mir war, da während der Ehe geboren.
3.4.2005
Hallo, ich lebe seit 3 Jahren von meiner Frau getrennt. Von Ihrem Rechtsanwalt wurde ich jetzt schriftlich aufgefordert, meine Einkommensverhältnisse der letzten 12 Monate an diesen zu übersenden : Ich verdiene 2.680 €( Netto) einschliesslich einer Überstundenpauschale von 700 Euro ( Brutto) bei 12,8 Gehältern; Ihr Nettoeinkommen liegt bei 840 € Netto bei 12,8 Gehältern. Wir haben eine studierende Tochter ( 22 Jahre), die wohnlich bei mir gemeldet ist.
1·75·150·198199200201202·225·300·375·418