Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.218 Ergebnisse für „haushalt“


| 27.6.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, inwiefern haftet die Ehefrau mit ihrem Einkommen für den Unterhalt an die Kinder des Ehemannes? Sachverhalt: - Unterhaltsabänderungsklage durch den Vater (meinen Ehemann) an seine 18jährige Tocher (noch 1 Jahr Schulkind) eingereicht - die Anwältin der Tochter möchte jetzt, wenn mein Mann nicht leistungsfähig ist, meine Leistungsfähigkeit prüfen lassen durch das Gericht Ist das eine Form der verdeckten Stiefelternhaftung? Gibt es das wirklich und wenn ja, welche Freibeträge bleiben mir?

| 30.11.2006
Guten Abend, auch ich habe heute eine Frage. Zu meiner Situation: Ich lebe seit Okt 2003 mit meinen beiden Kindern ( 20 J., 16 J.) von meinem Mann (er ist selbstst.) getrennt. Für die Kinder bzw. der 16 jähr. ist der Unterhalt geklärt.
23.4.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Abend, ich haben eine Frage bzgl. Kindergeld für eine im nicht EU-Ausland lebende Familie mit Mieteinnahmen in Deutschland. Wir sind 2014 mit vier Kindern nach Australien gezogen und haben unseren Wohnsitz in Deutschland aufgegeben.
25.9.2007
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, zur Zeit befinde ich mich im Trennungsjahr, bin alleinerziehend mit drei Kindern und bewohne das verschuldete gemeinsame Haus. Seit einem Jahr trage ich alleine sämtlich Kosten für das Haus. Nun habe ich nachdem sehr viel Druck auf mich ausgeübt wurde eingewilligt das Haus zu verkaufen.

| 27.9.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, ich suche Hilfe zur Berechnung und Überprüfung der Berechtigung einen Nutzungsunterhalt zu erhalten, wenn Trennungsunterhalt fällig wäre. Vor ca 20 Jahren die Heirat. Die Ehefrau war noch 5 Jahre lang Studentin.
8.7.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Guten Tag, meine Frau (Anfang zwanzig, Südamerikanerin) und ich, (Mitte zwanzig, Deutscher), beide wohnhaft in Deutschland, sind seit Juli 2010 verheiratet. Nachdem ich herausgefunden habe, dass sie mich betrügen wollte (habe Beweise), haben wir uns offiziell getrennt. Zum Glück haben wir uns emotional wieder gefangen und wohnen seitdem wie in einer WG zusammen, allerdings nur als Freunde, was wir aber seit längerer Zeit sowieso eh nur noch waren.

| 14.8.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo,ich habe gleich mehrere Anliegen,werde aber erstmal eine kurze Hintergrundinfo schreiben. Bin seit 2004 geschieden und habe seit dem Jahr 2006 das alleinige Aufenthaltsrecht für meine jetzt 11 Jährige Tochter. Trotz mehrfacher Angebote und Bemühungen meinerseits,gegenüber meines Ex-Mannes sein Besuchsrecht wahrzunehmen,hat er dieses seit dem Jahr 2005 nicht mehr wahr genommen.Seitdem zeigt er kein Interesse an seiner Tochter,Unterhalt habe ich für 6 Jahre vom JA bezogen das ist allerdings ausgelaufen,Lohnpfändungen verliefen bisher erfolglos.Letztes Jahr nach einer Auseinandersetzung mit meiner Mutter,stellte er plötzlich nach 5 Jahren einen Antrag auf Umgang.

| 8.10.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich habe eine Jugendamtsurkunde über die Verpflichtung zur Unterhaltsleistung unterschrieben. Ausstellungsdatum: 10.01.2006 Zahle seit dem 316,--Euro Unterhalt für meinen Sohn (inzwischen 17 Jahre) an meine Ex-Frau. Nun ist mein Sohn am 01.08.2010 in die Lehre gegangen.

| 25.1.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Guten Tag, für Ihren schnellen Überblick zuvor meine derzeitige Lebenssituation und der Beweggrund meiner Bitte um Rat: Ich bin seit 10.April 1992 verheiratet mit 2 Kindern, unsere Familie lebte im (schuldenfreien) Fami-lien-Eigenheim. Mittlerweilen (seit April 2010) wohnt meine Frau leider in einem getrennten Haus-halt mit den Kindern (Mietswohnung in der Nähe), ich bewohne aktuell noch das Familien-Eigenheim. Meine Frau arbeitet selbst Teilzeit als verbeamtete Oberstudienrätin, ich bin bei Siemens angestellt und arbeite neuerdings ebenfalls Teilzeit.
2.5.2008
Sehr geehrte Damen u. Herren , ich habe mit meiner ehemaligen Freundin einen gemeinsamen Sohn der 13 Jahre alt ist. Sie hat vor ca. 8 Jahren geheiratet und hat mit ihrem jetzigen Mann eine Tochter von 7 Jahren .

| 10.4.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Ich zahle Nachehelichen-Unterhalt an meine Ex-Frau (58 Jahre) und Kindsunterhalt an meine schwerstbehinderte Tochter (100%), hierfür gibt es einen Titel. Meine Tochter wird demnächst volljährig, sie besucht auch danach weiterhin eine Schule für Behinderte. Die Ex-Frau bietet folgende Einigung an : ab Volljährigkeit die Grundsicherung in Anspruch zu nehmen, den Differenzbetrag zum jetzigen Kindsunterhalt soll ich als zusätzlichen Nachehelichen-Unterhalt zahlen, ich würde also den Betrag der Grundsicherung sparen.
6.6.2019
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Sehr geehrte Anwälte, es geht um folgendes: Ich war 10 Jahre verheiratet und lebe seit September 2018 in Trennung, die Scheidung ist noch nicht durch. Wir sind jetzt quasi im 10 Jahrverheiratet und haben eine gemeinsame 5 Jährige Tochter geb. 17.3.2014. Meine Frau bzw. hoffentlich Ex-Frau war nach der Geburt für ca. 1,5 Jahre zu Hause und hat sich um unsere Tochter gekümmert danach hat Sie wieder angefangen Teilzeit zu arbeiten die Stunden wurden kontinuierlich erhöht, sodass Sie derzeit eine 35 Studen Woche in dem von Ihrem gelernten Beruf ausübt.

| 8.11.2011
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 6 Jahren geschieden und zahle Unterhalt an meine Exfrau und meine beiden inzwischen volljährigen Kinder, die bei meiner Exfrau leben. Meine Exfrau lebt seit nunmehr 5 Jahren auch mit einem neuen Lebensgefährten zusammen. Meine Exfrau (gelernte Frisörin) hat einen Halbtagsjob als Wirtschafterin mit einem Bruttoeinkommen von meines Wissens etwa 15.000 EUR/Jahr.
3.6.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, seit Ende März diesen Jahres lebe ich von meiner Frau und meines 1 1/4jährigen Sohnes nach kaum 2 Ehejahren (Hochzeit Mitte April 2006) getrennt. Ende April nahmen wir einen gemeinsamen Beratungstermin bei einem Anwalt zur Berechnung des Trennungsunterhaltes war, der von meiner Seite einige Fragen offen lies, die ich in auf diesem Wege gerne stellen und geklärt haben möchte. 1)Gütertrennung: Wann kann/sollte die Gütertrennung erfolgen, bzw. wann tritt diese in Kraft? o in Trennungsjahres nur durch Notar?

| 12.6.2008
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, folgender Fall liegt vor: mein Mann hat ein Kind aus einer früheren Beziehung (unverheiratet). Bis zum 18. Lebensjahr des Kindes hat er regelmäßig Unterhalt in Höhe von Euro 300,- freiwillig gezahlt.

| 8.6.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Ich lebe seit ca. 5 Jahren mit meiner Familie (Frau und 2 Kinder) in Singapur. Ich bin hier lokal angestellt und habe einen lokalen Arbeitsvertrag. Mein Einkommen wird komplett in Singapur versteuert.
1.6.2008
Hallo und guten Tag, ich habe einige Fragen zur Unterhaltsforderung meinen Kindern gegenüber. Aus vergangenen Beziehungen habe ich eine 10-jährige, sowie eine 2,5-jährige Tochter. Für beide zahle ich den regulären Unterhalt lt.
9.10.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
hallo, und guten Morgen. Es ist etwas schwierig, also: Mit meinem ersten Ehemann habe ich zwei Kinder - Sohn 21 lebt und lebte bei mir, Tochter, 25, lebte und lebt ab 16 beim Vater, studiert. Der Vater hat am Tage der Scheidung die Kündigung eingereicht und keine Unterhaltszahlung nicht mehr geleistet, die ich mit arbeiten ersetzt habe.
1·25·50·75·8990919293·100·111