Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6.971 Ergebnisse für „höhe“

13.6.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, vor nunmehr 3 Wochen eröffnete mir meine Frau recht überaschend, dass sie sich von mir trennen möchte und ausziehen wird. Ich frage mich nun, welchen Trennungsunterhalt ich ihr zahlen muss? Ich bin in der Vergangenheit der Alleinverdiener gewesen (derzeitiges Monatsnettoeinkommen rund 3300 €), meine Frau hat auf 400 €-Basis gearbeitet, das Geld ist aber nicht in den Haushalt geflossen, sondern wurde komplett von ihr "verfeiert".
7.1.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo! Bin seit Juni 2006 geschieden und zahle für meine Tochter, die bei meiner Ex Frau lebt Unterhalt. Mein Sohn, der inzwischen volljährig ist und eine eigene Familie hat lebte bis Dezember 2007 bei mir im Haushalt.
1.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 3 Kinder aus erster Ehe (17/22/23), Scheidung vor 10 Jahren, neu verheiratet seit 6 Jahren. Die beiden älteren Kinder studieren/wohnen seit Studienbeginn außerhalb, die jüngste lebt bei meiner Ex-Frau. Bin bisher meinen Unterhaltsverpflichtungen bei allen dreien regelmäßig und anstandslos nachgekommen.
3.2.2010
Ich bin die Ehefrau eines nicht leistungsfähigen Vaters, der von der Unterhaltsvorschusskasse auf Unterhalt für ein sechsjähriges Kind aus vorheriger Partnerschaft verklagt wird. Bis zu unserer kürzlichen Heirat hat mein Mann Hartz4 bezogen. Geheiratet haben wir spontan, weil nicht klar war, ob ich eine bestimmte gesundheitliche Situation überleben würde oder nicht, ich kürzlich geerbt habe und ich ihn für den Fall meines Todes absichern wollte.
7.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich zahle für meinen Sohn (15jahre) einen monatlichen Unterhalt von 329€ . Da mein Sohn dieses Jahr auf Klassenfahrt fährt möchte meine Ex Frau gerne das ich die Hälfte (ca.100€) davon übernehme. Die Klassenfahrt steht seid Anfang des Schuljahres fest und ich habe erst jetzt von den Kosten erfahren.

| 11.3.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Hallo! Ich habe folgende Fragen: Im Juni 2003 brachte ich meinen Sohn unehelich zur Welt. Von dem Erzeuger hatte ich mich schon ganz am Anfang der Schwangerschaft getrennt.
25.7.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, folgender Sachverhalt. Ich Einkommen 2300 € Netto 2 Kinder aus einem Eheähnlichen Verhältnis. Kauf meiner Immobilie 2001.
6.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe bis zum 15.11.2007 als selbstständiger Berufsbetreuer ca. 3500 € mtl. brutto eingenommen. Seit dem 16.11.2007 bin ich krank geschrieben, und beziehe mtl. 3100 € Krankengeld. Ich habe mtl.
18.8.2009
Ehebeginn 1968, Scheidung 1987, Ende der Ehezeit 1986, 2 ehel.Kinder geb. 1978 u. 1981 wurden ab Geburt von der zuvor berufstätigen Ehefrau durchgängig betreut. Bis 1993 wurde Ehegattenunterhalt gezahlt; ab dann arbeitete die damals 45jährige Exfrau zunächst Teilzeit, in 1997 ganztags. 1998 begann ihre bis heute andauernde Arbeitslosigkeit. Die seitdem betriebene Arbeitssuche geschah nur "halbherzig" u. war nach Auffassung des Familiengerichts nicht ausreichend belegt.

| 12.3.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren, mein in Baden-Württemberg lebender Sohn aus erster Ehe wird in kürze volljährig. Er befindet sich zur Zeit im ersten Ausbildungsjahr mit entsprechender Ausbildungsvergütung und wohnt in der Wohnung seiner Mutter. Der bisherige Minderjährigenunterhalt wurde von mir bestritten.
8.3.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte um Berechnung des Kindesunterhalts rückwirkend zum 1.1.2009. Ich habe zwei minderjährige Kinder (13 und 15), welche bei der Mutter leben. Die Mutter bekommt das Kindergeld.
17.9.2009
Gilt bei der Berechnung von Kindesunterhalt an über 18-jährige generell: Einkommen beider Elternteile>Kindesunterhalt aus der Düsseldorfer Tabelle raussuchen>Kindergeld abziehen und den verbliebenen Betrag proportional zum Einkommen auf die Elternteile aufteilen? Gibt es für volljährige Kinder, die noch zur Schule gehen und in dem Haushalt eines Elternteiles wohnen, Sonderregelungen? Hier die ganz konkrete Frage: Wie hoch ist der Unterhaltsbetrag für mein volljähriges Kind, das im Haushalt seiner Mutter wohnt und sich noch in der allgemeinen Schulausbildung befindet bei folgender Einkommenssituation: Nettoeinkommen Vater(ich): 2.000,-€ Nettoeinkommen Mutter: 2.200,-€ Unterhaltsverpflichtungen für weitere Kinder oder andere Personen bestehen für beide Elternteile nicht.
27.1.2008
von Rechtsanwalt Thorsten Haßiepen
Das ist eine Folgefrage, die auf der vorigen aufbaut- Wie wird das Gericht dem Hinweis nachgehen, dass sexueller Missbrauch vorlag? Ich habe nicht gegen meinen Vater Anzeige erstattet, aber es gibt in der Klinik (psychosomatische klinik,2000) Berichte darueber. Ich habe mit den Eltern schon darüber gesprochen und habe volles Vertrauen zu ihnen!
15.3.2008
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Guten Tag, ich bin unterhaltspflichtig für meinen 8-jährigen Sohn, der bei meiner Ex-Frau lebt. Meine ex-Frau lebt zusammen mit ihrem neuen Partner und deren einjährigen Kind. Ich lebe 250 KM von meinem Sohn entfernt und hole ihn alle drei Wochen zu mir.
16.8.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich bin Vater einer 8-jährigen Tochter und zahle Kindsunterhalt aktuell nach dem 01.08.2015 von 322 EUR (110% DT). Meine Tochter wohnt in der Eigentumswohnung der Mutter. Frage 1: Meine Tochter hat damit einen Wohnvorteil.
24.7.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Zu Grunde gelegt wurde ein Nettoeinkommen von 2993 € nach Abzug der berufsständischen Altersvorsorge , Krankenversicherung und berufsbedingten Aufwendungen, demnach Einordnung in Gruppe 9 Düsseldorfer Tabelle, Höherstufung auf 10 infolge zwei Unterhaltsverpflichtungen. ... Faktisch bin ich m.E drei Personen unterhaltsverpflichtet, nämlich den 2 Kindern und meiner LG, auch wenn keine Unterhaltszahlungen an meine LG nachweisbar sind und auch kein Unterhaltanspruch gesetzlich beantragt wurde, (da wir ja in einer gut funktionierenden eheähnlichen Gemeinschaft leben) Frage: Ist seitens des Jugendamts trotzdem eine Höhergruppierung lt Düsseldorfer Tabelle rechtens, oder muß meine LG als Unterhaltsberechtigte anerkannt werden bzw. welche Unterhaltssumme wäre angemessen und von meinem Einkommen abzuziehen, bei einem Nettogehalt meiner LG unmittelbar vor der Geburt unseres Kindes von ca. € 1600 monatlich?

| 31.1.2008
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Guten Abend, ich mein Mann hat sich von mir und den 2 gemeinsamen Kindern getrennt. Nun möchten wir wissen, was er uns an Unterhalt zahlen muss. Ich schreibe Ihnen mal alles auf, was wichtig sein könnte: Jonas, geb. 03.01.95 Moritz, geb. 14.09.97, behindert, besucht heilpäd.
10.4.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ein Wohnwert in Höhe von 400 € ist auf das Gehalt meiner Frau addiert und für ihren Unterhalt berücksichtigt worden. ... Frage: 1) Da die Summe in Höhe von 1250 € bis zur Scheidung nicht für den Unterhalt der Familie zur Verfügung stand und nicht zu meinem prägenden Einkommen gehörte, darf ich den Hauskredit allein übernehmen, (der in diesem Fall wirklich nicht "neu" ist) und erweitern? Darf dieser Kredit wenigstens bis zur gleichen Höhe wie bisher für die Berechnung der Unterhalte (Kindes- und Ehegattenunterhalt) berücksichtigt werden?
1·75·148149150151152·225·300·349