Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

7.007 Ergebnisse für „höhe“

28.9.2013
Eltern leben getrennt und waren nicht verheiratet, Kind lebt bei Mutter.Laut Bafög Bescheid soll Vater ca. 400 Euro und Mutter ca. 40 Euro zahlen. Kindergeld wird an Mutter ausgezahlt. Kann Vater dieses hälftig von den 400 Euro abziehen ?

| 3.2.2008
Unser Anwalt setzt hierfür EUR 3000,00 an, ich finde jedoch überall (justiz.nrw) einen fixen Streitwert in Höhe von EUR 2000,00.

| 5.10.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Einstufung erfolte in EK-Gruppe 8 mit Höherstufung in EK-Gruppe 9, weil nur einem Kind unterhaltsverpflichtet.

| 19.12.2004
Gibt es wirklich die Begründung, das ich höheren Unterhalt zahlen muss, nur weil ich mich selbständig gemacht habe? ... Wenn die höhere Unterhaltszahlung außerhalb des Titels so nicht rechtswirksam sein sollte, könnte ich die Zahlung des Unterhalts wieder auf Höhe des Titels senken, oder gibt es da ein Gewohnheitsrecht? ... Wenn ich jetzt einer Unterhaltsneuberechnung zustimmen sollte, muß ich dann damit rechnen, das ich höher eingestuft werde, obwohl mein Einkommen nur noch bei etwa der Hälfte meines Einkommens von damals liegt?
6.10.2009
Hallo Und zwar habe ich eine Tochter (8 Jahre) aus erster Ehe. Ich selbst bin seit März wieder Verheiratet und wir erwarten im Januar unser Kind. Seit gut 6 Monaten habe ich wieder einen festen Job.

| 9.4.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, Kiel, d. 09.04.2008 zunächst möchte ich Ihnen die Sachlage schildern, um dann im Anschluss Fragen zu stellen. Nach etwa einem dreimonatigem Zusammensein wurde meine damalige Freundin im Dezember 2001 schwanger (von beiden Seiten nicht geplant). Im August 2002 wurde unser Sohn geboren.
24.11.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
(ich bin zwischenzeitlich wieder verheiratet) Ich habe einen monatlichen Nettoverdienst von ca. 270 Euro Meine Tochter bzw. ich erhalte Kindergeld in Höhe von 154 Euro. Mein geschiedener Mann ist KFZ-Meister und hat einen monatlichen Nettoverdienst von 1500Euro (nur eine unterhaltberechtigte Tochter) Er zahlte nun bis zur Beginn Ihrer Ausbildung (Sept.2008) einen monatlichen Unterhalt in Höhe von 49,-- Euro mit dem Vermerk „unter Vorbehalt“.
16.6.2017
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Da die Abitursnote keinen Zugang zum Medizinstudium in Deutschland ermöglicht hat, wählt ein junger Mann (18) für seinen Studienwunsch "Medizin" eine private Universität mit hohen Studiengebühren im EU-Ausland. Zu Beginn übernimmt der Vater die Studiengebühren und die Lebenshaltungskosten in Höhe von ca. 13t Euro im Jahr. ... Zum einen - so argumentiert der Vater - ist die klinische Ausbildung an deutschen Universitäten höhenwertig, der Abschluss anerkannter, die Promotion ein Dr. med. und kein PhD und zum Anderen fallen die Kosten der ca. 8000 Euro jährlichen Studiengebühren weg.
15.9.2009
Der Kindesunterhalt wurde zunächst in der vereinbarten Höhe gezahlt und zwischenzeitlich einmal unaufgefordert vom inzwischen geschiedenen Ehegatten nach oben angepasst. ... Ebenso wurde von ihr seitdem kein höherer Kindesunterhalt verlangt. ... Die geschiedene Ehefrau war auch nicht gehindert, Auskunft oder eine höheren Kindesunterhalt zu verlangen.
26.2.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Wonach ein " einzustehendes Einkommen in Höhe von 175€ " verbleibt. Und " bei einem verbleibenden Einkommen in dieser Höhe ergibt sich gemäß der Tabelle zu § 115 Abs. 2 ZPO eine monatlich zu zahlende Rate in Höhe von 75 ?.
15.3.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall bin ich mit einer Rente von 2.270 €/Monat unterhaltspflichtig gegenüber meinen 3 volljährigen Söhnen 1. Sohn, 22 Jahre, in Ausbildung, Ausbildungsvergütung ca 600 € /M 2. Sohn, 20 Jahre, Studium geplant (z.Z.
7.2.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Verständnisfrage: ich habe bislang für 2 Kinder 115 % Kindesunterhalt an meine ExFrau gezahlt, aufgrund Vereinbarung. Nun ist sie Hartz IV Empfängerin. Wie wird dieser Unterhalt, immerhin fast 800 Euro, verrechnet?

| 18.4.2010
(Stichwort keine Höhergruppierung bei Leistungsfähigkeit beider Elternteile) Muss ich, wie bisher eine Höhergruppierung wegen nur 1 unterhaltspflichtiger Person weiter in Kauf nehmen?

| 26.2.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich erhalte seit zwei Jahren Trennungsunterhalt in angemessenen Höhe (3/7 seines Gehaltes abzüglich Kindesunterhalt, das sind rund €1900). ... Mein Mann verfügt darüberhinaus noch über eine Erbschaft in Höhe von rund € 300 000. ... Der BGH stärkt momentan wieder die Rechte geschiedener Hausfrauen. 2.Inwieweit ist, auch in Anbetracht des hohen Zugewinnausgleichs, in der Pauschale zu berücksichtigen, dass ich mir in der verbleibenden beruflichen Zukunft kaum mehr eine eigene Rente erwirtschaften kann?
16.5.2008
Sehr geehrte Damen und Herren! Folgender Sachverhalt: Ehe seit 12/99, getrennt lebend seit 12/06, 2 Kinder (4 und 8 Jahre, leben bei der Mutter), Haus gekauft 2003 (beide Eheleute stehen im Grundbuch, Abtrag 700Euro/Monat), Ehemann zieht 12/06 bis 04/07 zu seinen Eltern (Ehefrau hat ein Verhältnis), Ehefrau bleibt zunächst im gekauften Haus, zieht dann 04/07 mit den Kindern zu dem neuen Freund/Verhältnis (benutzen die gleichen Räume, gemeinsames Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer, aber kein gemeinsamer Einkauf z.B.), Ehemann zieht von 04/07 bis 01/08 in das gekaufte Haus, dann Umzug in eine ca. 50km entfernte Stadt, Ehefrau zieht mit Kindern 01/08 wieder in das gekaufte Haus, ist mit ihrem Freund aber noch zusammen (der lebt aber in seinem Haus). Jahreseinkommen Ehemann (selbstständig): 110.000,00 -15.600,00 (Vorsorge) -25.000,00 (Steuern) -9400,00 (Hauskredit) -6960,00 (Investitionskredit) -480,00 (Krankentagegeldversicherung) gleich 52.560,00 : 12 gleich 4380,00 Euro Einkommen Ehefrau: z.
29.10.2012
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Laut Düsseldorfer Tabelle liegt die Einkommensobergrenze bei 950 Euro für ein minderjähriges Kind. Ich bin Student und Freiberufler. Das Bafög-Amt überweist mir jeden Monat ca 600 €.
30.9.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Frage: Kann sich ein Berufsbetreuer prinzipiell immer eine Vergütung von der Rente des Betreuten nehmen, auch wenn dieser Schulden hat (Titel) und der Betreuer noch keinen Cent zur Begleichung derselben an den Gläubiger des Betreuten gezahlt - und sogar über mehrere Tausend Euro Guthaben auf dem Konto angespart hat obwohl die Schuldenbegleichung ausdrücklich Wunsch des Betreuten ist? Vielen Dank im Voraus. Ich bitte nur zu antworten, wenn Betreuungsrecht wirklich Fachgebiet ist.
23.9.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sprich es liegen Verbindlichkeiten in Höhe von 230.000 Euro vor. ... Die monatliche Belastung, für das Haus, betragen monatlich 1200.— Euro, sowie Nebenkosten in Höhe von ca. 350.... —monatlich, zuzüglich einer eventuellen Jahrespramie in Höhe von ca.
1·1011121314·75·150·225·300·351