Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

6.519 Ergebnisse für „gericht“

16.8.2009
Zur Situation: Scheidung 2001, 2 Kinder (heute 14 und 16 Jahre), leben seitdem bei mir. Mein Ex-Mann hat bei Scheidung Titel für Kindesunterhalt bekommen; 2005 gütliche Einigung (lt. Düsseldorfer Tabelle von 2005 nach Spalte 8), abzgl. der Hälfte des Kindergeldes, Überweisung pro Monat 653.- €.

| 8.9.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin am Ende April 2009 aus der gemeinsamen Wohnung in Norddeutschland ausgezogen und wohne seitdem in Baden-Würtemberg von meinem Mann getrennt. Leider hatte mein Mann den Post-Nachsendeauftrag ohne mein Wissen storniert, so dass ich lange keine Post erhielt und mein letztes Arbeitszeugnis in die Hände meines Ex-Mannes fiel. Mit Genugtuung war er "wenigstens bereit", mir den Inhalt am Telefon vorzulesen.
6.5.2010
Meine Ex-Freundin und ich haben einen gemeinsamen Sohn, 10 Jahre (gemeinsames Sorgerecht). Er wohnt 1 Wohe bei ihr, eine Woche bei mir (Zweinestmodell) in der ehemals gemeinsamen Wohnung. Trennung 2005.
23.5.2010
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Hallo, Mein Freund hat ein Sohn (4 Jahre alt).Der Sohn lebt bei seiner Mutter. Die beiden waren nicht verheiratet. Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen und bin bei ihm eingezogen.Wir leben in OWL falls das wichtig ist.
14.6.2010
Ich zahle Kindes-Unterhalt. In der Vergangenheit ist der KM nicht aufgefallen, dass es zu wenig Unterhalt war. Deshalb sind ca. 600 Euro an rückständigem Unterhalt aufgelaufen, die jetzt die KM mit einem Anwalt einfordert.

| 17.3.2010
Ich habe am 30.9.2009 bei der Familienkasse nachträglich Kindergeld für meinen Sohn für die Jahre 2006, 2007 und 2008 beantragt. Die Summe seiner Einkünfte, Bezüge und Renten überschritt in allen drei Jahren den gültigen Grenzbetrag erheblich. Da er jedoch auch sehr hohe Werbungskosten hatte, erschien es mir sinnvoll den Anspruch auf Kindergeld überprüfen zu lassen.
21.6.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 20.Feb. ist die Scheidung von meiner Frau (aus der Dominikanische Republik) rechtskräftig. Geheiratet haben wir Juli 1997. Gemeinsam haben wir eine 8-jährige Tochter, die bei mir lebt.

| 17.11.2007
Hallo, mein Ex-Lebensgefährte und ich besitzen zusammen ein Haus (50/50). Ich war im Sept. 2006 mit 3 Kindern ausgezogen (2 aus 1. Ehe und 1 gemeinsames).
13.9.2007
Wir sind 40 Jahre verheirat und beide seit 3Jahren in rente- 2001 erkrankte ich an parkinson - ewta zu diesem zeitpunkt find mein ehemann an zu Trinken -1 x krankenhaus - 1x zur entgiftung und wieder dasselbe. Seit 1 Jahr macht er nichts mehr - 1 Einfamilienhaus mit garten 1000 qm. Die gnze Arbeit bleib bei mir mit Schwerbehinderung mit 70% Erwerbsminderungsrente ausziehen will er nicht - weil er es so gut findet. ich hbe nicht die finanzielle möglichk. um auszuziehen- wenn er mich beschinpf und nach er körperlichen arbeiten geht es mir immer schlechter - habe schon ettliche Stationen gefragt aber keiner kann helfen Rechtsanwaltkosten simn zu viel für mich er braucht mind. 20 euro pro tag
9.8.2004
von Rechtsanwältin Regine Filler
Hallo, ich habe jetzt erfahren, daß mein Vater seit längeren einen Betreuer hat (wir haben wenig Kontakt aber sind nicht verstritten, jedoch durch die schwere Erkrankung meiner Ehefrau war der Kontakt letztes Jahr nicht da). Ich wurde weder vom Amtsgericht noch vom Betreuer über die Betreuung informiert noch über ein Grundstückverkauf. Über 5 Ecken erfuhr ich das mein Vater wg. eines Bruches auf der Intensivstation liegt seit letzten Donnerstag.

| 18.10.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich zur Zeit im Trennungsjahr (seit 08.12.2006) und ebenso in der Verhandlung zum Trennungsunterhalt. Verheiratet seit 27.09.2005. Hinsichtlich der Berechnung habe ich vier Fragen.
9.9.2010
Ich habe zwei Kinder 15 und 12Jahre alt. Ich bin von der Mutter meiner Kinder seit 8Jahren getrennt. Wir waren nicht verheiratet.
6.12.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Hallo Leute, Ich(unverheiratet), Sohn und Ex-Partnerin(Mutter unseres gemeinsamen 5jaehrigen Sohn)leben&wohnen seit 6Jahren in Irland. Vor ein paar Wochen haben wir uns gertrennt und nun stellt sich die Frage des Sorgerecht fuer unseren Sohn. In Deutschland haben wir das gemeinsame Sorgerecht unterschrieben.

| 8.1.2011
Ich bin deutsche Staatsbürgerin und war mit einem britischen Staatsbürger verheiratet. Die Ehe wurde im Jahre 2008 geschieden. Beide Partner sind/waren bei der Europäischen Kommission in Brüssel im Beamtenverhältnis beschäftigt.

| 13.2.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich möchte das gemeinsame Sorgerecht für meinen bei seiner leiblichen Mutter lebenden Sohn beantragen. Ich war mit der Mutter nicht verheiratet. Die Mutter stellt sich natürlich quer und will meinem Anliegen nicht zustimmen.

| 9.3.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe Post vom Anwalt bekommen und soll mein Einkommen darlegen.Bisher konnte ich nur teilweise Auskunft erteilen,da einige Steuerunterlagen fehlen.Nun hat die Gegenseite eine Stufenklage beim Amtsgericht eingereicht und es soll ein Teilanerkenntnisurteil ergehen ? Was bedeutet das für mich und soll ich dagegen Widerspruch einlegen?Ich habe stets Unterhalt bezahlt.Wie hoch wäre eigentlich der KU beim 1.Kind 16 Jahre und 2.Kind 7 Jahre bei einem Einkommen von 2000 Euro netto im Monat?
16.3.2007
Also ich habe vor drei jahren viele probleme gehabt auf grund meiner scheidung,ich habe 4 kinder und meinen sohn dominik habe ich vor drei jahren bei bekannten unter gebracht weil ich erst mal wieder auf die beine kommen wollte und er in ruhe seinen grundschulabschluß machen sollte.nun hat er die grundschule beendet und soll zu mir zurück kehren so war es damals abgesprochen nun schaut es so aus das ich mir hilfe geholt habe beim jugendamt weil mir die frau wo mein kind bis her gelebt hat schwierigkeiten macht sie möchte das mein sohn weiter hin bei ihr lebt,und so wie es aussieht stimmt das jugendamt dem zu.was ich nicht verstehen kann die frau verweigert auch das ich mein kind sehen kann ich möchte ihn gern bis er in den sommerferien zu mir kommt jedes wochenende bei mir haben damit er sich wieder an uns alle gewöhnen kann.ich habe das sorgerecht und das aufenthaltsrecht.ich weiß nun nicht was ich machen soll wenn das jugendamt sagt das er bei ihr bleiben soll,zu mal ich nun ein geregeltes familien leben habe und auch wieder heiraten werde.bitte helfen sie mir.
19.3.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Meine Ex-Frau hat mein Kind an eine Schule angemeldet mit der ich nicht einverstanden bin. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Unser Kind lebt bei ihr.
1·75·148149150151152·225·300·326