Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.898 Ergebnisse für „gehalt“

1.10.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Betrag belief sich auf 515,00 € den wir anhand der Gehaltsdifferenz zu Ihrem Einkommen vor Geburt des 1. Kindes und Ihrem jetzigen Gehalt + Betreuungskosten errechneten. ... Würde sich ggf. der deutsche Betreuungsunterhalt an der Differenz zwischen Gehalt (damals 100%) vor Geburt des ersten Kindes und dem jetzigen Gehalt orientieren oder an der Differenz zwischen dem möglichen aktuellen Gehalt bei 100% und dem tatsächlichen Gehalt (aktuell ca. 66%)?

| 10.4.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Reaktion daraufhin war eindeutig: Mein Gehalt und mein Konto wurden gepfändet.... Meine Fragen: 1.Wie kann ich ab September einer weiteren Pfändung meines Gehaltes entgehen?

| 14.4.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich habe 1 Frage. Es geht um meinen Sohn (16) aus 2. Ehe.
7.9.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Hallo, ich bin unterhaltspflichtig für 2 nichteheliche Kinder (12 und 14 Jahre). Weiterhin bin ich verheiratet und habe mit meiner Ehefrau 2 weitere Kinder(2 und 6 Jahre). Mein bereinigtes Nettoeinkommen beläuft sich auf 3.080 EUR und meine Frau hat einen 400-Euro Job.

| 14.5.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt stellt sich dar: Ich habe zwei Kinder, einen Sohn (16 Jahre) und eine Tochter (17 Jahre, wird im August 2009 18 Jahre), die beide bei der Mutter leben. Mein Sohn befindet sich in der Ausbildung, meine Tochter besucht die Realschule. Mein momentanes Nettoeinkommen beträgt ca. 1850,- Euro.
17.5.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, Meine Exfrau macht jeden Monat Theater wegen dem Unterhalt für unsere Tochter. Dabei zahle ich jeden Monat. Sie verlangt von mir das ich den Unterhalt bis zum 5. des Monats bezahle, wobei ich aber erst am 10.
21.12.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, am 30.10.04 hat sich mein Freund von seiner Frau getrennt. Mitte November ist er ausgezogen (allerdings nur zu seinem Bruder, ohne sich umzumelden). Nun verlangt seine Frau Trennungsunterhalt.

| 20.5.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Tochter ( 18 ) ist mit ihrem Freund zusammengezogen weil wir uns dauernt wegen ihrem Schule schwänzen gestritten haben.In drei Wochen wird sie die Schule verlassen und Arbeit ist noch nicht in Sicht.Jetzt möchte sie Unterhalt. Ich bin das 2. Mal verheiratet und aus erster Ehe lebt noch mein 17 jähriger Sohn bei uns der in der Ausbildung ist und 540 netto verdient,abzüglich 50 Fahrkosten pro Monat.
19.8.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Landesbeamter, verheiratet und bin meiner Tochter gegenüber unterhaltspflichtig. Diese stammt aus einer früheren Beziehung,mit der Kindesmutter war ich NICHT verheiratet,war ihr gegenüber nie unterhaltspflichtig. Wir haben beide das Sorgerecht,meine Tochter ist regelmäßig bei mir.
19.7.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich habe ein 7 Jahre altes nichteheliches Kind,das nicht in meinem Haushalt lebt. Im Moment zahle ich 228 € Unterhalt. Ich bin verheiratet, habe 2 eheliche Kinder im Alter von 3 Jahren und 3 Wochen, die in meinem Haushalt leben.
27.5.2014
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Details: Stichtag der Scheidung ist Januar 2014 Mein Gehalt von 2013 wurde zur Berechnung des Ehegattenunterhalts herangezogen. Bestandteil meines Gehalts ist eine Erfindervergütung, die auch die nächsten Jahre fließen wird.
2.2.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Ich habe von einem Betrag gelesen (1000,--€ Selbstbehalt), heisst das konkret, dass ich mein gesamtes Gehalt "abgeben" müsste und nur noch 1000,--€ zum Leben hätte? Ich habe ein sehr gutes Gehalt, habe aber auch entsprechend hohe Lebenshaltungskosten (z.B. eine relativ hohe Miete).
30.1.2013
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich bin der Meinung, dass mein Ex-Mann nun einen größeren Anteil an den Kitakosten zu tragen hat, da das Elterngeld ja bekanntlich geringer ausfällt als mein vorheriges Gehalt und gesetzlich auch als Einkommen anerkannt ist. Er argumentiert jedoch, dass Elterngeld kein normales Einkommen wäre und er sich somit weiterhin an meinem Gehalt vor dem Elterngeld orientiert und entsprechend auch nicht bereit ist mehr zu zahlen, da ich mich freiwillig in diese Situation begeben hätte.

| 1.7.2013
Falls ja, kann ich auch die privaten Schulden, welche während der Ehe entstanden sind von meinem Gehalt, das zwei mal so hoch wie das Gehalt meiner Frau ist abziehen?

| 13.12.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Das setzt doch dann voraus, dass ich ein höheres Gehalt hätte, wenn ich morgen den Firmenwagen abgeben muss. Meine Familie lebt von meinem Gehalt, da mein Mann aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten kann.

| 23.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Diese rechnung beläuft sich auf 1.029.00 Euro, ich verstehe nicht warum es so teuer ist , Er hat gerade 3 Briefe für mich geschrieben, ein Telefonat mit mir gehalten und habe 2 Sitzungen von je einer halben Stunde bei Ihm in der Kanzlei gehalten.
3.4.2005
Von Ihrem Rechtsanwalt wurde ich jetzt schriftlich aufgefordert, meine Einkommensverhältnisse der letzten 12 Monate an diesen zu übersenden : Ich verdiene 2.680 €( Netto) einschliesslich einer Überstundenpauschale von 700 Euro ( Brutto) bei 12,8 Gehältern; Ihr Nettoeinkommen liegt bei 840 € Netto bei 12,8 Gehältern.
24.11.2019
| 61,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Somit habe ich aufgrund meines geringeren Gehalts keine Ersparnisse und mein Mann das Haus, das schätzungsweise 500.000 heute wert ist. Sein Gehalt ist 4x höher als meins.
1·1314151617·30·45·60·75·90·95