Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.000 Ergebnisse für „beantragen“

19.2.2008
Ich bin seit 1997 mit einem Italiener verheiratet, wir haben in Italien geheiratet und immer nur in Italien gelebt. Seit Mai 2005 sind wir gerichtlich getrennt, von einem ital. Gericht. wir haben 2 kinder, gemeinsames Sorgerecht.
21.5.2008
Wer hat Erfahrung mit abgelehnten Scheidungsanträgen? In den letzten 5 Ehejahren hatten meine Frau und ich nur noch ein freundschaftliches Verhältnis, pflegten aber keine 'Ehe' mehr. Sie zog auch irgendwann aus der Ehewohnung aus, hatte eine eigene Wohnung und auch neue Beziehungen.

| 16.12.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Oktober 2009 sucht meine Bekannte einen vom Jugendamt empfohlenen Anwalt auf, um primär den Aufenthaltsort ihrer Tochter abzusichern, die sie beim fluchtartigen Auszug aus dem gemeinsamen Haus mitgenommen hatte. Sie betont mehrfach beim Anwalt, dass es hier nur um das Aufenthaltsrecht sowie maximal die Trennungsfolgen geht. Der Anwalt streicht daraufhin etliche Passagen auf der Mandatsübergabebestätigung, eine Passage über Trennungs- und Scheidungsfolgen bleibt aber bestehen, andere wie Prozessvertretung fallen raus.

| 20.11.2012
Kann eine minderjährige Mutter allein entscheiden, ob ihr Kind zu Pflegeeltern, bzw. zur Adoption kommt?
19.8.2015
von Rechtsanwalt Malek Shaladi
Hallo habe vor einem Jahr unter bedrohlicher Situation meines Schwiegervaters im Iran geheiratet. nach lange Drohungen und Erpressungen meine Ex Schwiegereltern Ende Februar 2015 ist sie mit einem Ehezusammenführung Visum eingereist nach 2 Wochen bin ich zum Ausländeramt und hab die Ehe anuliert weil sie unerträglich war und nur des Geldes und Aufenthalttitel mit mir gelebt hat darauf hin bedrohte mein ex Schwiegervater mich damit das ich ihm 200000€ zahle erst dan erlaubt er das meine ex zurückreist ich hab es abgelehnt sie zog nach 2 Wochen zusammenleben zu meinen Eltern und lebte dort 2,5 Moante. 2 Tage vor ihrem Visum Ablaufes rief ein bekannter meiner Ex die Polizei das ich sie geschlagen hätte ( häusliche Gewalt) was gelogen ist weil ich sie nicht angefasst habe zumal hat die noch nicht mal das Geschlechtsverkehr zugelassen. Nun ist sie im Frauenhaus und fordert Unterhalt. Hab ein anwalt genommen hab alle Zeugenaussagen das meine Familie bedroht wurde von der Familie meine ex und hab sie im Iran angeklagt wegen Betrug.
11.4.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrten Damen und Herren, Meine Lebensgefährtin ist seit 3 Jahren von Ihrem Ex-Mann geschieden. Der jetzt 16jährige Sohn meiner Lebensgefährtin wohnt in unserem gemeinsamen Haus. Das Sorgerecht haben beide Elternteile zur hälfte und für den Umgang wurde keine Regelung getroffen da dies vor 3 Jahren kein Problem war und der Vater sich regelmäßig um den Sohn bemühte und dieser fast jedes Wochenende bei Ihm übernachtete.
26.7.2008
Sehr geehrte Dame oder Herr, folgende Problematik stellt sich mir: Ich habe meine Mann 1998 geheiratet, dieser hat 2002 von seinen Eltern ein Grundstück inkl. Haus mit Restschuld (ca. 60.000 Euro) geschenkt bekommen (notariell beglaubigt). Im gleichem Atemzug hat er mir dann das Grundstück inkl.
31.7.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo! Folgendes Problem: In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Streitigkeiten mit meinen Eltern und ich (19 Jahre alt) habe beschlossen auszuziehen, so dass sich unterhaltsrechtliche Fragen ergeben. Ich habe einen unterschriebenen Lehrvertrag für den 1.

| 15.8.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Mutter eines 12 Monate alten Babys und lebe seit Jahren mit dem Vater des Kindes, der dieses bereits vor der Geburt anerkannt hat, zusammen. Vor 6 Monaten ist mein Lebenspartner aufs Schwerste erkrankt. Er ist seitdem in stationärer Behandlung und wird vermutlich auch noch ein paar Monate in der Klinik bleiben.
12.4.2010
meine ehem. Lebenspartnerin und ich haben einen 7 - jährigen Sohn. Seit Herbst sind wir getrennt.

| 17.10.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Sehr geehrte Anwälte, seit August 2007 lebe ich von meinem Mann getrennt. Wir sind seit 16 Jahren verheiratet und haben eine 11 Jahre alte Tochter. Zurzeit arbeite ich auf einer 50%-Stelle im öffentlichen Dienst.
25.2.2012
Ich weiss nicht mehr weiter... Ich bin mit meinem Mann jetzt 1 Jahr und paar Monate verheiratet und es läuft alles andere als gut. Seit Januar geht er wieder zur Schule und macht seinen Meister.

| 1.11.2015
folgende umstände, die ich in der dritten person schildern möchte (ich bin der ehemann): ehe * besteht seit fünf monaten ehemann * deutscher staatsbürger * monatliches einkommen. nicht besonders hoch * alleiniger mieter der 27qm 1-zimmer ehewohnung ehefrau * staatsbürger der usa * aufenthaltstitel zwecks familienzusammenführung * nahezu keine deutschen sprachkenntnisse * kein eigenes einkommen und kein vermögen * arbeitsaufnahme unwahrscheinlich. keine berufserfahrung oder besondere qualifikationen. geringe ambitionen für ein selbstständiges leben (wahrscheinlich psychisch bedingt) * kaum kontakte in den usa, praktisch keine hinwendungsorte. rückkehr in die usa würde wahrscheinlich ein leben auf der strasse bedeuten problem: der ehemann möchte nun unbedingt die trennung/scheidung. die ehefrau stimmt im grunde zu. man gehe von einer unüberwindbaren ehekrise aus. in der kleinen ehewohnung können die voraussetzungen für ein trennung jedoch nicht geschaffen werden. bei einem umzug in eine mehrzimmerwohnung erscheint es wiederum schwierig, das bestehen einer trennung einseitig nachzuweisen. die ehefrau wird wahrscheinlich nicht zustimmen. besonders da anscheinend die aufenthaltserlaubnis bei einer trennung erlischt. auch wenn die aufenthaltserlaubnis nicht aufgehoben würde, kann eine einigung über den beginn der trennungszeit später möglicherweise nicht einvernehmlich garantiert werden, und das zusammenleben könnte zu erheblichen konflikten führen. abgesehen davon fällt anscheinend der steuervorteil weg trotz höherer miete. das erste ziel ist, keine wohnung mehr teilen zu müssen. frage: welche möglichkeiten gibt es in dieser situation, dennoch eine trennung einzuleiten? (aus sicht des ehemannes). gibt es beispielsweise besondere rechte, die den auszug einer partei zu erzwingen erlauben. oder ist der ehemann gezwungen, auf unbestimmte zeit mit der ausländischen ehefrau zusammenzuleben und die kosten zu tragen.
30.7.2008
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren, ich beabsichtige, mich von meiner Frau scheiden zu lassen. Seit nunmehr zwei Jahren ist sie der Spielsucht (Internet-Sportwetten) verfallen. Im Laufe dieser Zeit hat sie ihre Ersparnisse und die Altersvorsorge (Bausparvertrag) verspielt sowie sich bis über beide Ohren verschuldet.

| 24.6.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Ehemann versorgt unseren 5 Monate alten Sohn, eine private Betreuung durch Dritte ist ausgeschlossen. Mein Mann soll jetzt trotz Elternzeit (er war jedoch seit 2003 Arbeitslos- er zahlte seit 10/2003 keinen Unterhalt- und erhielt mitlerweile keine Leistung auch nicht Sozialhilfe- da mein Verdienst ausreichte)Unterhalt für seine 10 Jahre alte Tochter aus erster Ehe zahlen. Die Exfrau ist wieder neu verheiratetund hat eine 7 Jahre alte Tochter aus dieser Beziehung.
28.4.2015
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Bin von meiner Ex Freundin getrennt. Sie ist mit dem Baby nun 40 km weg gezogen. ich zahl Unterhalt für Sie und fürs Kind und ich habe das geteilte Sorgerecht. Jetzt soll ich wegen ein zwei Stunden Besuch 80 km jedesmal fahren.
22.1.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, aus aktuellem Anlass mag ich meine Zahlungsverpflichtung gegenüber meiner Tochter prüfen lassen. ________________________________ Vorgeschichte Vor über 12 Jahren habe ich mich von der Kindesmutter getrennt, meine Tochter (Jahrgang 1994) lebt seit der Zeit weiter bei ihr. Die Scheidung erfolgte relativ zeitnah, die Vermögenssorge für das Kind habe ich der Mutter auf deren Wunsch überlassen. Das gemeinsame Sorgerecht erstritten.
5.8.2008
Guten Tag, Leider habe ich hierzu keine eindeutige Antwort, bzw. Rechtsprechung finden können.... Die Kinder ( 7 + 9) leben seit der Scheidung bei mir (KM).
1·25·50·75·9394959697·100