Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

614 Ergebnisse für „alkohol“


| 13.6.2010
Ich bitte um Rechtsauskunft zu folgenden Sachverhalt: Meine Ehefrau ( deutsche Staatsangehörige ) hat vor ca. 5 Jahren einen Verkehrsunfall mit Alkohol am Steuer verursacht ( ohne Personenschaden, mit mehr als 1,6 Promille ).
30.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ausserdem habe ich vor der Straftat eine Flasche Bier getrunken, die Alkoholkonzentration wurde aber nicht überprüft. ... Sieben Jahre später habe ich beim Straßenverkehrsamt vorgesprochen, und ich sollte eine Anordnung zur MPU unterschreiben, die die Fragestellung Drogen, Alkohol und Agressivität zu klären hatte. Nachdem ich den Sachbearbeiter mehrfach darauf hingewiesen habe, dass zumindest die Anordnung wg Alkohol und Drogen verfassungswidrig und nicht verhältnismäßig sei, bekam ich einen Brief, dass ich nun die MPU wg Alkohol und Aggressivität zu machen habe.

| 27.3.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Habe dann freiwillig eine Alkoholentwöhnungs-Therapie gemacht und bin seit 2 Jahren trocken. ... Dort sagte man mir, dass ich nicht sagen soll, dass ich mich als Alkoholikerin sehe. ... Ich habe kein Problem damit, zu sagen, dass ich mit Alkohol nicht umgehen kann und für mich feststeht, dass ich Alkoholikerin bin, wenn auch trocken.
21.5.2013
Auch das wurde ordnungsgemäß gemacht, alle Testergebnisse waren negativ (auch für Cannabinoide, die anscheinend länger nachgewiesen werden können), auch der Alkoholkonsum wurde als gelegentlich eingestuft. ... Zur Erinnerung - Mein Bekannter wurde nie am Steuer eines Fahrzeugs unter dem Einfluss Illegaler Substanzen oder Alkohol auffällig, sondern nur mit besagtem Amphetamin, auf einer Parkbank.
24.9.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
(Er meinte natürlich Alkohol) Ich antwortete, "Ja, eben während der Kontrolle einen halben Liter Wodka Iordanov, denn ich bin so aufgeregt und werde jetzt nicht mehr weiter fahren und ein Bett in der Raststätte buchen". ... Angeblich 160 statt 100 (Ohne Abzüge) Wegen des Alkoholgehalts im Blut weiß ICH zwar, dass ich schon betrunken gefahren bin (schäme mich ja schon), jedoch kann die Polizei nur bestätigen, dass ich während der Kontrolle die Pulle angesetzt habe. Kann man mir Stunden später nachweisen, dass ich auch schon VOR der Fahrt Alkohol im Blut hatte?

| 3.9.2010
hallo ich bin auszubildene als automobilkaufmann im zweiten lehrjahr und wurde mit alkohol im blut angehalten über 1.1 promile und vorher bin ich wegen sowas nicht aufgefallen und hab keine vorstrafen den führerschein brauche ich für die arbeit und wenn er mir weggenommen wird verliere ich meine ausbildung also meine frage ist kann da eine straf milderung im sinne des fahrverbots herausgehaldelt werden also ich meine wenniger monate fahrverbot dafür höhere geldstrafe.
22.11.2007
Hallo , hoffe mir kann jemand helfen... Kurz zu meiner Geschichte: Am 12.05.2007 wurde ich von der Polizei angehalten... Eine Blutprobe ergab: 1,26 Promille; kein aktives THC; Abbauwert: 160;...

| 21.9.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Problem, mein Lebensgefährte hat in Holland einen Unfall gebaut zwar ohne weitere Beteiligte, aber unter Alkoholeinfluss ca. 0.8 bis 1,2 Promille.
28.1.2008
Zusätzlich könnte ich noch ein Familienmitglied als Zeugen benennen, das bestätigen könnte daß ich nicht etwa zuhause (alos vor dem Diskotheken Besuch) schon Alkohol zu mir genommen habe.
4.7.2011
im zusammenhang mit meiner zuerst gestellten frage kommt noch eine weitere hinzu. im jahre 2009 war ich bereits bei einmal bei der führescheinstelle um zu erfahren welche unterlagen ich zur wiedererteilung meiner FE benötige.die mitarbeiterin dort war sehr nett und teilte mir mit das ich auch eine MPU machen müsse aber nur eine "kleine MPU" da meine mpuanordnung nichts mit drogen bzw meiner alkoholfahrt mit 1,12 promille zu tun hätte sondern mit den verstössen gegen das pflichtversicherungsgesetz und dem fahren ohne führerschein. ich bitte sie mir zu erklären worin sich eine kleine mpu von einer sonstigen mpu unterscheidet danke
3.11.2005
Am 11.10.05 wurde mir der Führerschein nach einer Alkoholkontrolle entzogen. Laut Bluttest hatte ich einen Alkoholgehalt von 1,35 Promille.
21.12.2009
Nach einem Streit mit meinem Freund bin ich trotz Alkohol ins Auto und ihm nachgefahren...
26.2.2012
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ein Alkoholtest ergab 0 Promille.
12.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Hallo, bin am 6.11. von der Polizei angehalten worden. Atemalkoholmessung ergab 1.12 Promille, heute kam das Ergebnis der Blutalkoholmessung, diese ergab 1.14 Promille. Trinkzeitraum waren 3 Stunden (ca. 2 Liter Bier), das letzte Bier wurde 10 Minuten vor Fahrtbeginn getrunken.

| 2.9.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Alkohol 2002 Sperfrist beendet seit oktober 2006 in spanien lebend Ich habe hier auf dem Portal folgenden link gefunden: http://www.frag-einen-anwalt.de/EU-Führerschein-Spanien_Wiedererteilung__f14667.html welcher mich zu der annahme verleitet: Fuehrerschein weg, sperrfrist abgelaufen, laenger als 185 Tage in spanien lebend = ich kann mir hier eine neue Fahrerlaubnis ausstellen lassen, ohne eine fahrschule zu besuchen oder eine pruefung abzulegen!????

| 8.10.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Warum wird der angestiegene Alkoholspiegel nicht berücksichtigt, da zwischen Tatzeit und BAK-Kontrolle mehr als 35 Minuten vergangen -> Alkoholspiegel in Aufbauphase? Hab seit dem keinen Tropfen Alkohol getrunken und werde es auch nie mehr.
11.2.2019
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, 79-jähriger fuhr vergangenes Jahr mit dem Fahrrad unter Alkoholeinfluss auf ein parkendes Auto. ... Der Mann hat seit 1971 den Führerschein, hat bis heute keinerlei Unfälle verursacht und war nie wegen Alkohol angehalten worden oder negativ in Erscheinung getreten. ... Zugleich wies er darauf hin, dass man über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten Alkoholabstinenz nachweisen müsse (über Urin und Haarproben).
4.5.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rößler
Ich gehe davon aus, dass der Fahrer des beschädigten Wagens aufgrund der Uhrzeit (04:30) von Alkoholkonsum ausging und daher die Polizei rufen wollte. ... Ich habe 2 Zeugen, mit welchem ich den Abend als zugesicherter Fahrer verbracht habe, welche bestätigen können, dass ich keinen Alkohol getrunken habe, sowie eine Person an der Tankstelle, mit welcher ich mich ebenfalls Unterhalten habe. Diese Person kann zumindest einen hohen Alkoholkonsum zusätzlich ausschließen.
1·34567·10·15·20·25·30·31