Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

599 Ergebnisse für „alkohol“

20.2.2007
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Ich hatte mal einen Führerschein aber wegen zuofft Fahren ohne ABE oder Teil Lenkrad darf nicht mit diesen Felgen usw. also nie wegen zu schnell Fahrens oder alkohol, drogen.

| 29.3.2018
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Ich führte ein Fahrzeug unter verschreibungspfichtiger Beruhigungsmittel, Schlafmittel und Alkohol.
18.5.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
(Dabei hatte ich einen überteuerten Kurs zur MPU Vorbereitung besucht, der jedoch für Alkoholtäter ausgerichtet war). ... Jetzt (im März 2010) lief ein 2 monatiges Fahrverbot ab, das ich mir wegen Alkohol im Staßenverkehr auf meinem 25er mofa eingehandelt hatte.
2.12.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Da ich gerade von der Arbeit kam, ich bin freiberuflicher Kameramann, und nichts zu befürchten hatte willigte ich in einen Alkoholtest ein. ... Genau deshalb bin ich auf meinen Führerschein angewiesen und fahre nicht wenn ich irgendwas konsumiert habe, sei es Alkohol oder mal ein Zug an einem Joint.
7.11.2017
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Ich habe mir auch nie etwas zur Schulden kommen lassen, weder mit Alkohol noch Drogen.
26.1.2015
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Ich hatte Alkohol getrunken, und habe eine Blutprobe genommen, mit 1,04% Promille.
28.7.2011
Hallo, vor drei Wochen um zwie Uhr Nachts wurde ich auf einer Landstrasse von einem Polizeiwage angehalten und Alkohol test unterzogen. ... Ich wurde angehalten und Alkoholtest unterzogen.
6.9.2014
von Rechtsanwalt Torsten Vogel
Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel.

| 23.12.2017
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
(Ich bin nicht Raucher, trinke selten Alkohol.
21.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Bin also zur MPU, saemtliche koerperliche, gesundheitliche und reflex- Tests ergaben hervorragende Ergebnisse, weit ueber dem durchschnitt. muss dazu sagen, ich treibe viel sport und konsumiere seit 10 jahren keinerlei drogen, nichtmal gelegentlich alkohol. auf gut deutsch ich bin ein topfitter, hellwacher junger mann. dann das gespraech mit dem psychologen. er fragte mich nach den gruenden meines fehlverhaltens im strassenverkehr. ich schilderte ihm sachlich, dass ich in den besagten 3 faellen in eile war bzw eine wichtige sache am handy mitteilen musste, und so in diesem augenblick nicht die noetige souveraenitaet an den tag gelegt habe, um mich an die verkehrsregeln zu halten, zumal die strecke die ich befuhr, vollkommen frei war und ich sie jeden tag 2mal fahre (zur arbeit und zurueck), mir sie also sehr gut vertraut ist seit jahren. trotzdem sehe ich meine fehler ein, erklaerte ich ihm, und achte seit einiger zeit sehr genau darauf, dass ich die regeln strikt einhalte. dies habe nicht zuletzt mit den hohen bussgeldern sowie ausgaben fuer nachschulung zu tun, erklaerte ich ihm. ich betonte auch, dass wenn ich die situation nicht einschaetzen koenne, sprich die strasse nicht kenne, oder viel verkehr sei, waere ich nie auf die idee gekommen, das tempolimit zu ueberschreiten. also kurzum: ich habe ihm klargemacht dass ich meine fehler einsehe, habe ihm auch erklaert dass ich dabei bin sie zu vermeiden , aber habe eben auch betont, dass die situationen in denen ich eben die fehler begangen habe auf strecken passierten, die ich sehr gut kenne und einschaetzen kann. das ganze habe ich ihm versucht ehrlich zu vermitteln, ohne uebertriebene demut oder sonstiges, sondern sachlich und vernuenftig. das gutachten kam letzte woche, es fiel negativ aus, es hiess dort wie gesagt physisch und gesundheitlich sei alles top, nur im beratungsgespraech waere deutlich geworden dass ich meine fehler nicht einsehe und an starker selbstueberschaetzung leide. freunde, es sieht folgendermassen aus: ich muss jeden tag zur arbeit fahren, ich hab eine familie zu ernaehren, und wegen eines amatuer psychologen der probleme hatte mir in die augen zu kucken und mir im nachhinein die worte im mund herumdreht und ein total einseitiges und falsches beurteilungsschreiben verfasst, muss ich nun meinen fuehrerschein abgeben. freunde, ich bin einer, der laesst sich sowas nicht gern gefallen. was schlagen sie vor, was ich am besten nun unternehmen soll?
7.1.2013
Die Polizei sagte ihm, dass sie ihn aufgrund der Anzeige eines Taxifahrers aufgegriffen hat, der aussagte, eine Frau, die er an dem Abend von der Nähe des Parkplatzes mitnahm, hätte ihm erzählt, der Betroffene hätte viel Alkohol getrunken und sei dann gefahren.

| 28.8.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hätte sehr gerne zwei Fragen: Mein Mann wurde wegen Trunkenheit am Steuer sein Führerschein entzogen. Er kann erst nach 6 Monaten einen neuen Führerschein beantragen. Meine Frage: 1.

| 29.1.2015
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Guten Tag, Ich bin Deutscher, habe meinen D-Führerschein umzugsbedingt vor mehr als 8 Jahren in einen CH-Führerschein umgetauscht und wohne inzwischen seit bald drei Jahren in Westfrankreich (F). Da in F keine Umtauschpflicht besteht habe ich nach wie vor den CH-Führerschein. Mit CH-Führerschein (und mit damaligem Wohnsitz in CH) bin ich in D Ende 2011 heftig betrunken in eine Kontrolle geraten.

| 5.12.2009
Mein Mann war extremer Alkoholiker und Politoxikoman, ich hatte eine sehr schwierige Beziehung zu ihm und begleitete ihn auf die Therapie mit der Absicht, mich endgültig von ihm zu trennen, was ich ohne therpeutische Hilfe nicht geschafft hätte. ... Alkoholikerin sei. ... Ich trinke sehr, sehr selten Alkohol, vertrage es vom Magen her nicht (und mag einfach kein Alkohol!).
1.8.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
BTM/Alkohol am Steuer auffällig gewesen, habe 9Punkte, je 3 für überh.
26.10.2007
Ich hatte im letzten Jahr meinen Führerschein bei einer Alkoholkontrolle verloren (erste Auffälligkeit, keine weiteren Dinge wie zu schnell fahren oder so. ... Die Beamten heute nachmittag machten einen Alkoholtest mit 10 Minuten Abstand, der nachwies, das ich Alkohol aufgebaut habe, was meine Aussage, dass ich erst nach dem Verlassen des Autos Wein getrunken habe glaubhaft machte (Formulierung der Polizei) 2.

| 6.6.2011
von Rechtsanwältin Anna Göbel
Es gibt keine Verstöße wegen Alkohol oder Drogen, auch keine anderen Straftaten. -- Einsatz geändert am 06.06.2011 12:01:55

| 29.12.2010
Keine Punkte in Flensburg, keine Drogen, kein Alkohol!
1·5·10·1617181920·25·30