Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

72 Ergebnisse für „verjährung“


| 24.6.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, ich habe einen Gläubiger der sich nach ca 9 Jahren meldet und eine Forderung beglichen haben will, von der ich nur wusste, dass sie von meinen Eltern damals beglichen wurde. Anscheinend war es aber nicht der Fall. Die Forderung betrug im Jahr 98 ca 900 Euro.

| 6.12.2018
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Wegen nicht gezahlter Gehälter gab es einen gerichtlichen Vergleich (1997) zugunsten meiner Frau und später einen Eintrag ins Grundbuch des ehemaligen Arbeitgebers in Höhe von 14.206,16 DM / 7.263,50 EURO (Zwangssicherungshypothek, Eintrag im März 2001). Erst heute möchte der Grundstückseigentümer die Immobilie verkaufen und die Löschung der Zwangssicherungshypothek durch Zahlung der Summe von 7.263,50 EURO an meine Frau erwirken. Meine Frage: können zusätzlich zu der Summe von 7.263,50 EURO Zinsen für die vergangenen Jahre gefordert werden?
21.3.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Hallo, meine Frau und ich waren Gesellschafter einer GmbH und haben vor ca. 10 Jahren nachrangige Sicherungsgrundschulden auf unser privates Haus für Firmendarlehen unserer Geschäftsbank (Hypo) und einer Brauerei eintragen lassen. Es existieren Grundschuldbriefe mit der Möglichkeit der sofortigen Vollstreckung in das gesamte, private Vermögen. Diese wurden auch vor ca. 5 Jahren zugestellt, nachdem unsere Firma (GmbH) Insolvenz anmelden musste.

| 16.5.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Uns (Ehepaar) wurde in 2003 von einem Finanzamt in Sachsen irrtümlich Eigenheimzulage ausgezahlt obwohl wir nach NRW verzogen waren. Die Eigentumswohnung in Sachsen stand leer und wir hatten gedacht, das Geld würde uns noch zustehen solange diese nicht vermietet war. Als das Finanzamt die irrtümlich ausgezahlte Eigenheimzulage zurückforderte, hatten wir das Geld bereits ausgegeben und haben aufgrund unserer damals äußerst angespannten finanziellen Lage die Abtragung in kleinen Raten angeboten, worauf sich das Finanzamt aber nicht einließ.
13.6.2010
Sehr geehrte Damen und Herren. Folgender Sachverhalt wird dargestellt und um kurze Antwort gebeten. Einige PKW s werden im Jahre 1996 bei einer Vermietgesellschaft angemietet und danach vom Anmieter unterschlagen bzw. unwiederbringlich ins aussereuropäische Ausland verbracht.
5.1.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Das Gericht folgte der Einrede der Verjährung.

| 23.1.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Frage 4: Gibt es bezüglich einer Beantragung der Nachlasspflegschaft eine „Verjährung“ zu beachten (§ 1981 BGB ABS 2 spricht von einer solchen)?
29.12.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde gestern folgender Fall zugetragen und ich bitte in Funktion als Verwaltung um eine Rückinfo in folgender Angelegenheit. Miteigentümer einer WEG hatte Hausgeldrückstände, insgesamt Euro 8000. Das Sondereigentum des Eigentümers (Schuldners) wurde dann im Jahr 2012 Zwangsversteigert, die WEG erhielt einen Erlös von Euro 5000 abzgl.

| 8.7.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo liebe Rechtsanwälte, ich brauche dringend Hilfe, hier meine Frage: vor ca. 9 Jahren führte ich einen Rechtsstreit gegen einen ehemaligen Arbeitgeber, da dieser mir mein Gehalt nicht gezahlt hat. Dieser Rechtsstreit wurde mit einem Vergleich beendet. Jetzt, nach 9 Jahren, bekomme ich ein Mahnschreiben der Anwälte, die mich damals vertreten haben.
23.8.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ich hatte im Jahr 2010 einen geförderten Angestellten in meiner GmbH. Dieses Arbeitsverhältnis musste gekündigt werden. Der Fördergeber war im Nachhinein der Meinung, die Förderung für den Kündigungsmonat zurück zu fordern.

| 25.3.2010
von Rechtsanwalt Christian von der Heyden
B erhebt Klage gegen A vor dem Landgericht -> keine Zustellung möglich ...-> öffentliche Zustellung -> Versäumnisurteil -> es folgt: rechtskräftiger Titel gegen A. A erfährt erst 10 Jahre später von dieser Klage und Titel. Man will gegen ihn vollstrecken.
14.12.2011
Titulierte Zinsen, die ggf. der regelmässigen Verjährung unterliegen, werden hier zunächst ausdrücklich nicht betrachtet.

| 7.5.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Auf telefonische Nachfrage erhielt ich die Antwort, dass diese Art von Bescheid einer 30-jährigen Verjährungsfrist unterliege. ... Welche Verjährungsfrist gilt? Tritt die Verjährung automatisch ein oder hätte ich diese durch Einrede o.ä. geltend machen müssen?

| 10.4.2010
Guten Tag, meine Ehefrau und ich wurden in den letzten Tagen durch Zuschlag in einer Zwangsversteigerung Eigentümer eines Grundstücks mit Immobilie. Die Immobilie besteht aus der Hauptwohnung (HW, ca. 198 qm, Miete gem. Mietspiegel der Stadt : 831,30 Euro) und einer Einliegerwohnung (EW, ca. 58 qm, Miete gem.
27.11.2012
Hallo folgender Fall: Ich habe eine Ein-Zimmer-Wohnung ersteigert Mitte November 2012. Diese wurde seit ca. 2 Jahren zwangsverwaltet. Der Auszug des Mieters ist im Oktober 2012 erfolgt die Wohnung steht jetzt leer und ist in einem schlechten Zustand.

| 26.2.2019
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Meine Ehefrau und ich haben uns vor 5 Jahren nach nur einem Jahr Ehe getrennt und haben alles in einer notariellen Urkunde (8/2015) geregelt. Vereinbart wurde unter anderem, dass ich ihr 1.650 € für überlassene Möbel bezahle (mit Unterwerfung in die Zwangsvollstreckung). Das habe ich getan.

| 29.7.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Seit kurzem belästigt mich eine als Geldeintreiber berüchtigte Kanzlei mit einer Forderung über fast 500 Euro, die sich aus einem Vollstreckungstitel des Jahres 1993 zugunsten eines Versandhauses ergeben soll. Weitere Auskünfte erhalte ich von dieser Kanzlei nicht. Mein Begehren, mir Unterlagen zu übergeben, aus denen die Rechtmäßigkeit der Forderung hervorgeht, wurde abgelehnt.
15.2.2014
Guten Tag, meine Mutter hat eine Zahlungsaufforderung von einem Rechtsanwalt bekommen. Die Forderungen des Gläubigers wurden durch ein AG mit beschluss Juli 2000 sowie Kostenfestsetzungsbeschluss von April 2001 tituliert. Meine Mutter an nie Mahnungen oder den Titel erhalten.
1234