Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

474 Ergebnisse für „forderung“

16.3.2013
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meines Wissens sind Forderungen der Eigentümergemeinschaft aus rückständigen Wohngeldern vorrangig anzusetzen, sofern diese Forderungen dem Amtsgericht angemeldet wurden. Ich vermute, dass der Hausverwalter die Forderung der Eigentümergemeinschaft nicht angemeldet hat. Meine Frage ist, wäre die Forderung der Eigentümergemeinschaft aus rückständigen Wohngeldern vorrangig bei der Ausschüttung gewesen?
5.1.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Gläubiger erstellte eine Gesamtforderungsaufstellung für Forderung A, B, und C. ... Bei dieser Klageschrift behauptete der Gläubiger, dass Forderung aus dem Mahnbescheid eine Teiltitulierung der Forderungen A, B, und C sein. ... Nun meldet sich der Gläubiger erneut, und nun behauptet er, die Forderung beziehe sich nur auf frühzeitig im KOnto des Gläubigers ausgebuchte Forderung.
25.1.2016
Der Gläubiger teilt mit, dass "die Forderung durch die Übertragung der Grundschuld erledigt" sei. ... Begründung: Da die Pfändung einer Grundschuld ja nur so lange Bestand habe wie die Forderung bestehe und diese Forderung nun "erledigt sei" habe die Pfändung keine Grundlage mehr.
12.2.2014
Guten Tag, es gibt eine neun Jahre alte titulierte Forderung mir gegenüber. ... Aus dem Telefonat mit der Ursprungsgläubigerin (Firma A) habe ich erfahren, dass die Forderung von Anfang an an die Inkassofirma verkauft wurde. ... Kann man in meinem Fall von Verwirkung der Forderung sprechen und lohnt es sich in diesem Sinne ein gerichtliches Verfahren in Gang zu bringen?
23.8.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Der Fördergeber war im Nachhinein der Meinung, die Förderung für den Kündigungsmonat zurück zu fordern. ... In sofern habe ich auch die Forderung die vom Juni 2011 ignorriert. ... Zum zweiten: kann das Amt eine Forderung an eine juristische Person mal eben einfach so auf meine natürliche Person umschreiben?
25.11.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag wir haben einen Vollstreckungsbescheid heute erhalten gegen einen Schuldner. DIeser Schuldner hat bereits im Juli 2006 die EV abgegeben. Wie wir jetzt gehört haben gehört ihm mit seinem 3 Brüdern zusammen ein Einfamilienhaus inkl.

| 13.2.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Anwälte, durch das vorversterbens meines Vater bin ich -mangels Testament - und meine Tante nun Mitglied einer Erbengemeinschaft geworden Leider scheint sich meine Tante für Forderungen der Mieter nie so zu interessieren und ich will für sie nicht immer - alleine in die " Bresche" springen- Nun will eine Mieterin ausziehen und ihre 600 Euro Kaution haben Ich habe nichts dagegen meine Tante möchte aus mir unerfindlichen dubiosen Gründen das nicht auszahlen Da wir ein Gemeinschaftskonto also UND Konto haben kann ich auch nicht alleine eine Buchung vornehmen Wir haben uns lediglich privatrechtlich auf eine jährliche Ausschüttungsquote geeinigt Meine Frage Könnte der Mieter nun ( um seine Forderung zu bekommen) gegen mich oder der Erbengemeinschaft eine Zwangsversteigerung beantragen ? ... Muss es also wenn einer gegen die Erbengemeinschaft eine kleine Forderung hat, hier zuerst das Konto gepfändet oder kann direkt die Immobilie der Erbengemeinschaft verhökert werden ?
10.1.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
SCHULDRECHT, bitte nur von spezialiertem Anwalt annehmen: Folgende Situation ist gegeben: Seit 1991 besteht eine titulierte Forderung gegen mich, resultierend aus einem Versäumnisurteil. Die Forderung beruht auf einem KFB, d.h. die Hauptforderung ist nie vollstreckt worden. ... Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, daß der Gläubiger die ganze Zeit Zinsen berechnet hat, die mittlerweile über 30% der Forderung ausmachen, dies ist meines Wissens nach nicht zulässig, trotzdem bitte kommentieren.
15.5.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich nehme an, dass das Grundbuchamt beim Gläubiger (Landkreis) nachgefragt hat, ob hinter der Eintragung der Grundschuld von DM 6.000 noch eine offene Forderung steht. ... Denn meines Laienwissens nach muss hinter einer Grundschuld eine offene Forderung stehen. ... Bin jedoch im Zweifel ob die Erbengemeinschaft Anspruch auf diesen Betrag hat, denn erstens ist der Kredit längst getilgt, im Grundbuch stand lediglich bis zur Löschung die Sicherheit, die durch die damaligen Kreditnehmer nicht gelöscht wurde und zweitens ist die Löschung dieser Sicherheit nun bereits geschehen und die Forderung kam erst nach der Löschung.
15.2.2014
Die Forderungen des Gläubigers wurden durch ein AG mit beschluss Juli 2000 sowie Kostenfestsetzungsbeschluss von April 2001 tituliert. ... Meine Frage ist, ob der Titel in irgendeiner Weise ungültig ist oder gemacht werden kann, sodass meine Mutter die Forderung nicht bezahlen muss und wenn sie etwas bezahlen muss, frage ich mich ob die angelaufenen Zinsen bezahlt werden müssen?
3.8.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Wir hatten unseren Mitarbeitern unserer Ansicht nach zu Recht fristlos gekündigt. Dieser klagte gegen die Kündigung beim Arbeitsgericht und gewann den Prozess. Wir wurden verurteilt seine Gehaltsansprüche in Höhe von ca. 1800€ brutto zu zahlen.
14.6.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
In diesem Prozess wird das Bestehen der Forderung des Gegners bestritten. Der Gegner hat sich die Forderung, die Gegenstand des neuen Prozesses ist und die dort bestritten wird, titulieren lassen. ... Kann der Gegner die Kosten des Kostenfestsetzungsbeschlusses mit einer gerichtlich bestrittenen, wenn auch titulierten Forderung verrechnen?
11.11.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Frage: Kann ich bzw. wie kann ich meine Forderungen (ca. 4.000 EUR) aus dem Jahr 1997, die mit Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid aus dem Jahr 1999 eingefordert wurden, jedoch faktisch (wegen fehlenden Angaben über den Aufenthaltsort des Schuldners; dies hat der Schuldner zu vertreten, da er sich nicht umgemeldet hat) nicht vollstreckt werden konnten, jetzt noch im Jahr 2008 einfordern? - Einrede der Verjährung trotz titulierter Forderung bzw. ... Mahn- und Vollstreckungsbescheide könnte ich beantragen; allerdings kommen wahrscheinlich wieder nur die Kosten auf mich zu, da der Schuldner ja untergetaucht ist und somit mangels Angaben zum Aufenthaltsort nicht vollstreckt werden kann. - Was ist wenn ich den Schuldner ausfindig machen lasse und mir dann sein Aufenthaltsort bekannt wird; wie ist unter diesen Umständen vorzugehen; wie kann ich meine Forderung eintreiben; ist Forderungsverkauf von privat möglich und damit eine Option; wann kann der Gerichtsvollzieher vollstrecken?

| 23.3.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Seiter, wir beabsichtigen aus einer sehr nachrangigen position eine zwangsversteigerung zu betreiben und in der versteigerung selbst das zu versteigernde grundstück nebst haus zu erwerben. für uns macht es aber wirtschaftlich nur sinn, wenn die gesicherten forderungen von den einzelnen gläubigern im vorfeld vertraglich reduziert werden. ist so etwas überhaupt möglich? dazu muss man wissen, dass die vorrangigen gläubiger kein geld mehr sehen werden, da das besicherte haus ein überbau ist, der nach rechtkäftigem urteil abgerissen werden muss und die abrisskosten gerade dem grundstückswert entsprechen. der schulder kann nicht abreißen, da er insolvent ist. der überbau steht auf unseren grundstück. also macht es sinn für uns haus und grundstück des nachbarn zu ersteigern, aber nur wenn die andern gläubiger im vorfeld ihre forderungen reduzieren würden. es muss noch dazu gesagt werden, dass wir der einzig denkbare bieter sein werden. nur von uns kann überhaupt noch geld kommen. das pfand hat durch den überbau fast vollständig seinen wert eingebüßt. nochmals meine frage. ist eine vertragliche reduzierung der forderungen der vorrangigen gläubiger überhaupt möglich,üblich?
17.12.2018
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Guten Tag, Folgender Sachverhalt: Zur Einziehung steht eine Forderung vom 01.04.2015. ... Wann verjährt die Forderung?

| 24.6.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, ich habe einen Gläubiger der sich nach ca 9 Jahren meldet und eine Forderung beglichen haben will, von der ich nur wusste, dass sie von meinen Eltern damals beglichen wurde. ... Die Forderung betrug im Jahr 98 ca 900 Euro. ... Seit 2000 hat sich der Gläubiger (bis heute) nicht mehr gemeldet (auch nicht vollstreckt) , und ich dachte die Forderung sei in der Tat beglichen.
18.10.2016
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Betreiber der Zwangsversteigerung (wegen einer persönlichen Forderung) hat sich diese Grundschuld (und eine nicht existente Forderung) während des Zwangsversteigerungsverfahrens abtreten lassen. ... Dessen persönliche Forderung wurde im übrigen auch voll durch den Erlös befriedigt.
20.9.2009
Die Forderungen der Eigentümergemeinschaft wurden wegen eines geringen Versteigerungserlöses und der schlechten Rangklasse natürlich nicht befriedigt. Zu meinen Fragen: Wäre eine Erneuerung der Forderungen nach der Novellierung des WEG Gesetzes nötig bzw. möglich gewesen zur nachträglichen Änderung der Rangklassen?
1234·5·10·15·20·24