Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

162 Ergebnisse für „abgabe“

28.1.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Als Freiberufler habe ich für einen Kunden (Privatperson) einen Auftrag (Webdesign) umgesetzt. Rechnung wurde ordnungsgemäß gestellt. Der Kunde zahlte nicht.

| 18.2.2015
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, direkt zum Fall: Ich habe vor einem Jahr eine EV abgegeben und somit versichert, dass ich nichts habe. Was ich damals jedoch nicht angegeben habe, weil gar nicht in Betracht gezogen, war, dass ich zusammen mit einem Geschäftspartner in zwei Verkaufswagen für den Verkauf von Imbisswaren investiert habe. Die beiden Verkaufswagen sind momentan und waren zum Zietpunkt der abgegebenen EV jedoch nicht in meinem, sondern in seinem Besitz und stehen in einem Lager.
1.11.2009
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, im Nov. 2003 hat mein Mann eine Immobilie zum Kaufpreis von EUR 370.000, 00 erworben und ein Baufidarlehen über EUR 410.000,00 aufgenommen(Kaufpreisfinanzierung + geplante Renovierungsmaßnahmen, zu denen es leider nicht gekommen ist). Die Immo diente als Sicherheit, im Grundbuch wurde die Grundschuld über EUR 410.000, 00 eingetragen. Mein Mann war Alleineigentümer.

| 13.5.2011
Die Voraussetzungen zur Einleitung des Verfahrens auf Abgabe der eV gem § 807 ZPO liegen vor".
30.7.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Abgabe der Vermögensauskunft ebenso Antrag auf Erlass des Haftbefehls wurde beauftragt.

| 3.1.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auch sind einige Titel, bei denen Haftbefehl zur Abgabe der EV erlassen wurden, weiterhin beim Amtsgericht trotz vollständiger Zahlung aktiv.

| 7.1.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der OGV stellte die Pfändung nach Abgabe der EV ein.

| 28.8.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Guten Tag, Gegen mich wurde ein zivilrechtlicher Haftbefehl zur Erzwingung der eidesstattlichen Versicherung erlassen. Ich habe daraufhin mit dem Gerichtsvollzieher eine Ratenzahlung vereinbart und die erste Rate auch bereits überwiesen, die nächste Rate wird am 15.09.2015 fällig. Nun ist es aber so, dass ich morgen, am 29.08.2015 in den Urlaub fliege, genauer gesagt in die Türkei.

| 18.3.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Urteile gegen einen Schuldner und benötige vertiefte Kenntnisse im Zwangsvollstreckungsrecht: Der Schuldner hat die eV (wenn auch nachweislich mit unwahren Angaben) abgegeben, aber besitzt Immobilien auf die er eine (überhöhte) Eigentümergrundschuld mit Brief hat eintragen lassen. Ich habe einen diesbezüglichen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss für meine Forderungen. Der Antrag auf Eintragung der Pfändung scheitert daran, dass diese im Brief eingetragen werden müsste.
11.11.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Sachverhalt wie folgt: Eine Nebenkostennachforderung (von Privatperson zu Privatperson) gem. Abrechnung vom 09.10.1997 wurde mit anwaltlichem Schreiben vom 04.01.1999 in Verbindung mit einem Antrag auf Erlass eines Mahnbescheids eingefordert. Dieser wurde 25.01.1999 an den Schuldner zugestellt, der jedoch gegen diesen (unbegründet) Widerspruch erhoben hat.

| 10.9.2019
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Hallo Herr Anwalt. Mein Gegner rief mich an und sagte vor einer Weile, wenn ich nicht zahle, dann vollstreckt er eben. Vorläufig vollstreckbar gegen Sicherheitsleistung steht im Tenor.

| 9.7.2012
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich möchte ein Haus in einer Zwangsversteigerung erwerben! - oder besser die Finger davon lassen? Ich befürchte, dass der Haken an der Sache ist, dass der jetzige Eigentümer das Dachgeschoss an (seine eigene?)
4.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Bezüglich der oben bezeichneten Wohnungs- und Teileigentumsrechte haben im Jahre 2005 jeweils zwei Erwerbsvorgänge stattgefunden: 1.Die Abgabe des Meistgebots, die gemäß §1 Abs. 1 Nr. 4 GrEStG der Grunderwerbsteuer unterliegt. 2.die Abtretung der Rechte aus diesen Meistgeboten, die gemäß §1 Abs. 1 Nr. 7 GrEStG der Grunderwerbsteuer unterliegt. ... Damit war das Grundstück von der Abgabe des Meistgebots am 26.09.2005 an der Bank XY zuzurechnen.

| 15.1.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Dem Gerichtsvollzieher ist das alles völlig egal und er hat einen Haftbefehl zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung beantragt und vorliegen.
5.8.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ebenso ging die Ladung zur Abgabe der Vermögensauskunft an eine falsche Adresse.

| 30.5.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Habe 2 Fragen: 1.Nach erneuter Abgabe der EV habe ich von einem Gläubiger eine Kontopfändung erhalten.Auf dem Kto. sind noch € 108,-- vorhanden.
28.4.2018
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Dazu habe ich zwei Wochen Zeit, den Betrag (3.200€) auf dessen Dienstkonto zu überweisen - bei Nichterfüllung steht der Termin zur Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung bereits im Schreiben.

| 10.10.2018
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Grundbuch unbelastet, lediglich geringer Betrag zu berücksichtigen, da das Haus wegen nicht bezahlter städtischen Abgaben beschlagnahmt wurde.
1·34567·9