Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

718 Ergebnisse für „verkauf“


| 11.1.2005
Ist dieses erlaubt oder kann ich abgemahnt werden (aggresives Verkaufen) ?

| 8.5.2010
Muss ein Friseur und Beauty Geschäft, dass die Preise seines Salons in ihrem Internetauftritt anbietet (kein Verkauf im Internet) , nach der Preisangabenverordnung einen Hinweis betr.
11.5.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Was muss ein Kunde bei seiner Anmeldung in meinem Onlineshop für einen Nachweis erbringen, dass er gewerblich einkauft und kein Privatkunde ist, wenn ich nur im Grosshandel verkaufen will ?

| 23.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren. Kurz und knapp: Wir sind Inhaber einiger Domains mit Webprojekten (Shops) welche wir an Interessenten Vermieten samt Angebotspalette. 2 Fragen: Welche Angabe muß ins Impressum und wie? Welche Änderung wäre bei der Denic vorzunehmen?
3.7.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Geschäftszweck ist der Verkauf von Veranstaltungstechnik (kein Massenmarkt). Ich verkaufe eine äusserst niedrige/geringe Stückzahl und auch nur insges. 2 verschiedene Artikel. ... Dieser verkauft musikalische Noten für Männerchor etc und ich verkaufe professionelles elektronisches audio-equipment.
28.3.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo allerseits, ich habe soeben eine Abmahnung des ´Verein für lauteren Wettbewerb e.V.´ bekommen mit folgendem Grund: ´Zu bemängeln ist die Art und Weise, wie Sie Ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgestaltet haben. Gemäß §1 IV 3b und Satz 2 BGB-Infoverordnung sind Sie verpflichtet, die Informationspflichten im Hinblick auf die geltenden Gewährleistungs- und Garantiebedingungen sowie die Belehrung über das Bestehen eines Widerrufs- und bzw. Rückgaberechts in drucktechnisch hervorgehobener Form zu gestalten.
11.8.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich bin Besitzer der generischen Domain eis.eu (Beispieldomain). Die Domain würde sich in einer laufenden Internetauktion befinden, mehrere (mir unbekannte) Interessenten hätten bereits Gebote abgegeben und die Domain würde definitv in wenigen Tagen den Besitzer wechseln. Dürfte ich Unternehmen, welche unter "Eis" firmieren (z.b.
19.10.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, ich möchte an Kunden meines Unternehmens einen Newsletter verschicken. Nun ist es so, dass mir beim Lesen des § 7 Abs.1, Abs.2 UWG die Problematik durchaus bewusst geworden ist. Für mich bleibt ungeklärt ob man einem Gewerbetreibenden (Unternehmer, nicht Verbraucher) bei einer laufenden Geschäftsbeziehung einen Newsletter( mit sehr ähnlicher wie die bereits gekaufte Ware) zusenden kann.
21.6.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geerhte Damen und Herren, ich haben vor 14 Tagen ein Motorrad für 2000€ bei Motoscout.de gekauft. Das Motorrad sollte mit einer Spedition von London zu mir geliefert werden. Ich habe das Geld der Spedition überwiesen.
12.11.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, eine Kundin möchte von uns eine Homepage für ihr Permanent-Make-up Studio haben. Bei dieser Art von Kosmetik können evtl. Risiken entstehen.
14.8.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
wir würden gerne unsere AGB (im Bereich IT-Beratung 13 Seiten: Allgemeine AGB, Spezielle AGB für: Systemadministration, IT Schulungen, Softwarepflegevertrag, Softwareherstellung, Datenrettung, Webdesign) auf rechtliche Wirksamkeit UND Abmahnsicherheit (wettbewerbsrechtliche Prüfung) prüfen lassen. Einsatz editiert am 14.08.2013 16:21:14

| 11.4.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ich habe von der Fa Centurionet eine ungerechtfertigte Rechnung bekommen. Diese Rechnung von € 93,60 habe ich wegen der Androhung von Mahngebühren bezahlt. Einzahlungsbeleg liegt vor.
8.7.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich biete Computerschulungen sowohl als Inhouse-Schulungen (beim Kunden), als auch in meinen Schulungsräumen an. Meine AGB müssen überprüft, ggf. korrigiert und erweitert werden. Bisheriger Umfang meiner AGB: Eine DIN A4 Seite, Schriftgröße 8 Pixel.
11.8.2006
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Hallo.Ich habe heute ebenfalls eine dieser mittlerweilen wohl schon fast berühmten Abmahnungen wegen Markenrechtsverletzung von Abercrombie & Fitch bekommen,in der 2080€ von mir eingefordert werden.Nur ist bei mir der Fall so,das ich gar keine Artikel von "ABERCROMBIE & FITCH" versteigert habe.Ich habe lediglich ca. 15 T-Shirts der Marke "Delayne69",welche ich selbst ersteigert habe,die mir aber entweder nicht passten oder mir nicht gefielen,wieder versteigert.Ich habe in den Auktionen zwar angegeben,das die T-Shirts ähnlich wie Kleidungsstücke von "ABERCROMBIE & FITCH" sind(z.B. das sie das gleiche Herstellungsverfahren haben),habe aber sie aber ausschliesslich unter der Marke "Delayne69" versteigert.Können sie mir sagen ob das etwa auch schon Markenrechtsverletzung ist,und ob es sich lohnt deswegen einen Anwalt einzuschalten,oder ob das hoffnungslos wäre? Für ihre rasche Antwort bedanke ich mich bereits Vorraus
14.3.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Michael Epping
Nutzung des PSN zu kommerziellen Zwecken dabei geht es nicht um Sharing oder den Verkauf eines Accounts sonder um den Verkauf eins gebrauchten Spiels.
29.4.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Auf diesem steht drauf, dass es nicht für den Verkauf ("not for resale") bestimmt ist und nur zur Vorinstallation auf neuen Rechnern verwendet werden darf. ... Womit konnte ich nicht lesen, da es vom Verkäufer mit Paketklebeband überklebt worden war.
3.2.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Leider muss ich in letzter Zeit immer wieder feststellen, dass viele als "privat" gekennzeichnete Verkäufer im gewerblichen Stil ihre selbsterstellten Lernhilfen vertreiben. ... Anbei die fraglichen Verkäufer mit je einem Link zu einer Beispielauktion: ***** ***** ***** ***** ***** Ich würde mich sehr freuen, wenn sich hier ein Anwalt finden würde, der auf dieser Basis mit mir zusammen arbeiten würde.

| 20.8.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun kann er damit Web-Coins kaufen und verkaufen. Dabei wird nicht ersichtlich, wer Käufer und wer Verkäufer ist.
1·5·10·1415161718·20·25·30·35·36