Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

178 Ergebnisse für „urheberrechtsverletzung“


| 27.11.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei E-Bay einen Artikel mit einem Bild beworben, welches von einem anderen User erstellt wurde. Das Angebot wurde eingestellt am 17.10.08 und am 23.10.08 von E-Bay auf Betreiben des Rechteinhabers entfernt mit dem Hinweis der Urtheberrechtsverletzung. Heute bekomme ich ein Schreiben eines Anwalts mit der Aufforderung einer Unterlassungserklärung, sowie einer Zahlungsaufforderung von 550 EU.
2.9.2004
Ich habe eine Abmahnung erhalten wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung auf meiner privaten Website.

| 25.2.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sehr geehrte Damen und Herren, vor. ca 1 Jahr hatte ich auf eine Internetseite eine Sicherungskopie einer anderen Internetseite A kopiert, auf der sich mir unbekannt ein Urheberrechtsverstoß befand. Der Urheber von A hat daraufhin Schadensersatz bezahlt, mir wurde der Verstoß zunächst nicht bekannt. Die Kopie ist seit einen Dreivierteljahr nicht mehr online verfügbar, dennoch wird von mir jetzt Unterlassung und Schadensersatz für den Urheberrechtsverstoß verlangt.
15.11.2013
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Auch wenn ich mich ins eigene Fleisch schneide, eine Urheberrechtsverletzung besteht auf jeden Fall.
9.1.2008
von Rechtsanwalt Robert Weber
Vor einiger Zeit habe ich eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung erhalten. ... Später wurde ich als Störer bezeichnet, nachdem ich mitgeteilt habe, dass ich nur der Betreiber des Webhosting-Projektes bin und die Urheberrechtsverletzung von einem Kunde verursacht worden ist.
13.1.2015
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Ist es erlaubt den RSS-Feed einer fremden Webseite in die eigene Webseite einzubinden, wenn klar ersichtlich ist woher der Inhalt stammt (inklusive Verlinkung)? Einsatz editiert am 13.01.2015 13:04:10

| 19.9.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe eine 6-seitige Abmahnung (Datum 16.09.2009) von der Kanzlei Nümann + Lang Kriegsstr. 45, 76133 Karlruhe, Mandant: Uptunes GmbH, Tonträger Viva Club Ratation Vol. 42 bekommen. Vergleichsangebot € 450.00 zahlbar bis 25.09.2009 und Abgabe einer Unterlassungserklärung. Erklärung dazu: Ich besitze einen Internetanschluss den ausschließlich einige Studenten nutzen.
16.2.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Uns liegt ein Angebot von einer als Provider angemeldeten Internetfirma vor, die sagt jedes Haftungsrisiko abweisen zu können, dass durch die Nutzung unseres Internet-Anschlusses in unserer Ferienwohnung durch Gäste entsteht. Sie sagt im Gegensatz zu Vermietern ist ein Internet-Provider nicht verpflichtet die Daten seiner Nutzer vorzuhalten oder bekannt zu geben, bzw. ist nicht verpflichtet auf die korrekte Erfüllung von Urheberrechten seiner Nutzer zu achten. Deshalb genüge es den Internetzugang von der Ferienwohnung über diese Provider-Firma zu schalten.
21.8.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo, ich habe am Samstag,19.08.2006 per normalen Brief (kein Einschreiben) von der Rechtsanwalts Kanzlei Schutt u Waetke in Karlsruhe, eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung und Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung bekommen.

| 4.9.2007
Ich habe eine Webseite auf meinen Namen registriert (nennen wir sie: www.peterbeispiel.de). Gibt man diese Webseite ein, so landet man auf meinem XING-Profil, ich habe peterbeispiel.de also auf mein XING-Profil weitergeleitet. Ebenso verwende ich Info@peterbeispiel.de als primäre Mailadresse.
19.5.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Die Nutzungsbedingungen haben den Journalisten darauf hingewiesen, dass Urheberrechtsverletzungen deren Problem darstellt.
11.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, ich habe im Dezember die Tauschbörse "Bitloard" ausprobiert und dabei ein Album angefangen runterzuladen, welches ich nach kurzer Zeit wieder gestoppt hatte. Ein Song hatte bereits angefangen zu laden, ist aber durch meinen Abbruch nur bis ca 50% geladen und weiter verbreitet wurden, die anderen Tietel vom Album stehen alle bei 0kb. Da ich die unvollständigen Dateien, noch auf dem Computer habe, kann ich das auch nachweisen, das ich diesen Tietel weder selbst komplett runter gelden habe, noch an irgend jemand, den kompletten Tietel weiter gegeben habe.# Da ich jetzt eine Forderung von 450€, wegen diesen Tietel erhalten habe, würde ich gerne wissen, ob es vor Gericht eine Rolle spielt, ob ich den Tietel nur zum teil oder ganz weiter gegeben habe?
24.2.2011
Hallo, kurz gefasst: - Schreiben von Anwaltskanzlei Kruse datiert 21.02.2011; - Im Schreiben ist die Rede über einen russischen Film im digitalen AVI-Format; - Die Rechte für den Film solle dem "OOO Ruskoe Stschaste Houm Video GmbH nach russichem Recht" gehören; - Mir wurde vorgeworfen dass ich diesen Film von meinem PC in die Internet-Tauschbörse freigegeben haben sollte; - Als Beweis ist die Erfassung meiner Internet-Verbindung am 08.10.2010!!! mit Eingabe der damals verwendeter IP-Adresse und Client-Software genannt; - Eine Unterlassungserklärung ist beigelegt; - Von mir verlangt man 450,00 EUR Schadenersatz und 651,80 EUR Rechtsanwalt-kosten oder einen "Einigung-Gesamtbetrag" in Höher von 980,00 EUR; - Zahlungsfrist sowie die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung 07.03.2011; Bitte helft mir die Abzocke zu vermeiden: - Wie soll ich reagieren? - Was und wann soll ich zurückschreiben?

| 8.6.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe am 6.6.05 eine berechtigte Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung auf meiner Homepage bekommen.
10.12.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung und Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserhlärung.
3.10.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Hallo , mir geht es wie vielen anderen Revidokunden (es gibt schon ein eigenes Forum zum Thema). Ich habe vor kurzem eine E-mail erhalten in der ich aufgefordert werde einen Betrag von 193€ zu bezahlen weil ich angeblich die AGB´s verletzt habe. "Aufgrund von Hinweisen mussten wir bedauerlicher Weise feststellen, dass Sie auf Ihrem, von uns zur Verfügung gestellten Speicherplatz Dateien öffentlich, für jeden Internetnutzer zugänglich, abgelegt haben, die urheberrechtlichen Schutz genießen." ich habe natürlich ersteinmal Einspruch eingelegt und gefragt was genau denn gemeint ist ... darauf kam folgende Antwort: "Sehr geehrte(r) Herr ...., Vielen Dank für die Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen!

| 2.4.2008
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Auf Webseite A habe ich den Text sofort gelöscht und der Anwältin geschrieben, dass ich auf der von ihr genannten Webseite B keine Urheberrechtsverletzung begangen habe. Nun schreibt mir die Anwältin, dass es sich nur um einen Tippfehler handelte (im Vergleichsschreiben), schickt jetzt ein korrigiertes Schreiben und mahnt mich wiederum wegen Urheberrechtsverletzung auf Webseite B ab.

| 11.2.2014
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo, ich habe folgende Frage: Ich habe den Verdacht, dass ein unbekannter über meinen Internetanschluss Filesharing/Urheberrechtsverletzung begangen hat.
1234·5·9