Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

468 Ergebnisse für „forderung“

3.4.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Heute 03.04. erhielt ich eine Anwaltschreiben mit der Forderung eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung bis 05.04.

| 4.12.2006
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
Guten Tag, ich möchte mein Internetprojekt, einen gut eingeführten Onlineshop, vor kostspieligen und unkalkulierbaren Abmahnungen bestmöglich schützen. Meine Firma ist ein typisches Einzelunternehmen. Ich biete in meinen Onlineshop ca. 200.000 Artikel an, die über automatische Schnittstellen aus den verschiedenen Großhandlungen kommen.
3.5.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
. § 6 Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung Die gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag im Eigentum der Verkäuferin; im Fall, dass der Kunde eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit ist, auch darüber hinaus aus der laufenden Geschäftsbeziehung bis zum Ausgleich aller Forderungen, die der Verkäuferin im Zusammenhang mit dem Vertrag zustehen.
16.7.2008
Ich habe im Mai ein Testabo bei der Firma Cyberservices gebucht und innerhalb der 3-Tages-Frist per mail gekündigt. Dies wurde ignoriert und mir wurden 29,90 für ein Monatsabo abgebucht. Mehrmalige Kontaktaufnahme über das Kundenportal Cybilling.com über ein Kontaktformular wurden ebenfalls nicht beantwortet, statt dessen wurde mir auch für Juni ein Betrag von 29,90 abgebucht.
11.5.2007
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich habe eine Frage einem Verkauf: Folgende Idee: Ich kaufe an einem Kiosk Paysafecards (offizielle Webseite und AGB: paysafecard.com) und möchte diese über eBay mit Gewinn vertreiben. Ich bin als selbstständiger angemeldet; da gibt es also keine Schwierigkeiten. Widerrufsbelehrungen usw. sind ebenfalls abmahnsicher.

| 23.9.2008
von Rechtsanwalt Michael Euler
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, sehr geehrte Frau Rechtsanwältin ! Ich habe bei einem Provider, der das anbietet, einen Vertrag, der Telefonieren im Festnetz, Handynutzung und den Zugang zum Internet umfasst. Im August habe ich Musik aus dem Internet auf mein Handy geladen (WAP) und soll nun für ca. 10 MP3-Musiktitel rund 380 € an Gebühren zahlen.
5.9.2008
von Rechtsanwalt Michael Euler
Guten Tag, ich habe ein neues handy gekauft, das auch internetfähig ist. Bei meinem Betreiber simply habe ich einen Tarif abgeschlossen, der mir jeweils die für mich günstigste Tarifoption auswählt. Für einen Tag Internetnutzung per handy soll ich nun über 70 EUR bezahlen.
8.3.2008
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Sehr geehrten Damen und Herren, Ich betreibe ein Informationsportal im Internet, in welches sich Firmen und Anbieter mit einer Präsentation Ihres Unternehmens bzw. Ihres Angebotes kostenfrei eintragen können. In einem dieser Einträge wird ein Begriff genannt, welcher mir jetzt in Form einer Abmahnung mit Unterlassungsverpflichtung als markenrechtlich geschützter Begriff bekannt gemacht worden ist.
13.12.2004
Ich habe eine Abmahnug wegen Verletzung der Markenrechte von einen Anwalt bekommen. Es geht um meine Internetdomain "aldishop.de". Die Kostenrechnung des Anwalts beläuft sich auf 2449,92 Euro.
25.12.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Unsere Tochter (11 Jahre) hat sich im Internet unter Angabe eines falschen Geburtsjahres auf der Siete von Sudoku-Welt.com registriert, die AGB´s bestätigt und natürlich nicht gesehen, dass nach Ablauf einer bestimmten Frist, das kostenlose Erproben in eine kostenpflichtige (EUR 49,95) Nutzung übergeht. Die Frist ist abgelaufen und Sie hat auf Ihren Email-Account nun eine Zahlungsaufforderung bekommen und am 06.12. eine Zahlungserinnerung. Da sie uns nichts hiervon erzählte, habe ich die ganzen Emails zufällig bei einer Standardkontrolle gefunden.

| 22.8.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Meine Fragen: Ist es richtig, daß die Forderung nicht an ein Inkassobüro weitergegeben werden darf, wenn die Ware noch nicht übergeben wurde, trotz Vorkasse-Vereinbarung?
4.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
. > > Sollte der oben genannte Betrag nicht innerhalb der angegebenen > Zahlungsfrist auf unserem Konto eingegangen sein, sehen wir uns > gezwungen, unseren Rechtsanwalt mit dem Einzug der gegen Sie geltend > gemachten Forderung zu beauftragen.
25.10.2004
In keiner Weise wurde jedoch ausdrücklich der einzelne Musiktitel des Interpreten angeboten. meine Frage wäre jetzt: Inwieweit sind die Forderungen rechtlich einwandfrei durchzusetzen (mir erscheint die Angabe von 5000 Euro pro Titel für den Gegenstandswert etwas stark überzogen) ?

| 25.8.2007
Hallo, ich habe bei einem Domainhändler in Unkenntnis der Vorschriften des Marken- und Namensrechts, mehrere Domains gekauft, die eben diese Vorschriften verletzen. Sofort nachdem mir mein Fehler klar wurde, habe ich die Domains wieder gekündigt und eine sofortige Löschung beim Provider beauftragt. Die Gebühren für die Domains (1.000,-- €) sind bereits vom Provider per Lastschrift eingezogen worden.
8.2.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nach einem Telefonat mit einer Mitarbeiterin von Ihnen wurde mir nahegelegt ein Schreiben mit der Bitte zur Stornierung des Auftrages zu verfassen, da es so möglich sei einerseits die Stornierung zu beschleunigen und andererseits dadurch die Möglichkeit bestehe, dass Sie von den Forderungen einer Stornierungsgebühr Abstand nehmen könnten.
11.10.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich lebe seit ca. 5 Jahren in Asien und komme nur zu gelegentlichen Kurzbesuchen nach Deutschland, habe aber noch einen angemeldeten Wohnsitz in Deutschland.Vor über 1 Jahr habe ich mit Internet Auktoinen begonnen. Im Prinzip bin ich von meinem eigenen Erfolg überrollt worden. Insbesondere nachdem ich angefangen habe PC-Spiel zu versteigern.
15.5.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, Anfang März 2008 haben meine Frau und ich (für Kursbeginn 07.03/ Kursende 02.05.)uns bei der Tanzschule "Traumtaenzer.de" für einen Grundkurs über die Homepage der Tanzschule online angemeldet. Der Kurs war bereits voll belegt, daher standen wir auf der Warteliste. Etwa Mitte der 1.Märzwoche hat eine Mitarbeiterin auf meine Mailbox gesprochen, dass zwei Plätze frei sind und wir am 07.03. erscheinen können.

| 7.12.2005
Guten Tag, ich habe nun ein ähnliches Problem es hat ein Käufer bei mir 2,5 Mio. Newsletter gekauft, und sofort per Paypal bezahlt. nachdem ich den Text, URL etc. erhalten habe, habe ich über die Webseite den Newsletter versendet, und dem Käufer geschrieben, der Newsletter wurde versendet, ganz so wie ich es immer getan habe, mehr wird mir auch nicht mitgeteilt. später kam von dem Käufer die Beschwerde an mich, daß ich den Newsletter gar nicht versendet hätte, er hätte keine Klicks erhalten, keine Reaktion. Ich bat ihn, mir den Newsletter noch einmal zu senden, er schickte mir einen anderen java-script-Text, dabei stellt sich heraus, daß die Seite unter anderem auf eine Weiterleitungsseite verweist, die ein ebay-Shop ist, auf dessen Hauptseite selbst kein Besucherzähler zu finden ist. ich habe ihm dies mitgeteilt, und den Newsletter erneut versendet.
1·5·10·15·21222324