Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

468 Ergebnisse für „forderung“


| 5.3.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe als Gewerbetreibender also ohne Wiederrufsrecht ein gebot von 9500€ auf die Vertipper-Domain evay.de abgegeben. Ich habe zwar dem Besitzer vorzeitig geschrieben, dass ich doch nicht möchte, da ich dann darauf aufmerksam gemacht wurde, dass diese Domain gegen Markenrecht verstößt. Der Verkäufer hat darauf hin mein Angebot angenommen und ich habe den Kauf über Sedo storniert.

| 31.8.2012
Wir wollen ein neues elektronisches Produkt auf den Markt bringen. Dazu wird ein Teil der Hardware (ein PC) zugekauft, ein Teil der Hardware selbst entwickelt. Auf dem PC läuft ein Linux-Derivat (Debian) sowie eine Anwendungssoftware.
26.6.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wir haben unserem Provider Freenet im August 07 gekündigt, da wir im Februar08 in eine andere Stadt gezogen sind.Dieser bestätigte die Kündigung zu Ende der Vertragslaufzeit(9/09).Darauf hin riefen wir dort an, um den Sachverhalt nochmals zu klären.Man wies uns darauf hin, daß wir uns hätten nach dem Umzug wieder bei freenet anmelden müssen.Nach vielen Telefonaten und auch Zusagen und Absagen, erhielten wir nun vor 14 tagen die ausserordentliche Kündigung zum 18.06.08. Heute kam die Mail mit einer Schlußrechnung von den Grundgebühren bis zum regulären Vertragsende 09/09.Erste Frage:hätte die Kündigung nicht rückwirkend zum Umzugsdatum ausgesprochen werden müssen? 2.Frage: heißt ausserordentliche Kündigung nicht automatisch Beendigung mit sofortiger wirkung?

| 31.8.2009
Auf der Internetseite unseres Vereins, bei dem ich Vorsitzender bin, haben wir auch einen menüpunkt "Service", unter dem zahlreiche Presseberichte aus der Vergangenheit aber auch unsere Vereinsmitteilungen an Mitglieder und Freunde abgelegt sind und als PDF-Datein auch abrufbar sind. Nun beschwert sich ein ehemaliges Mitglied, dass im Streit aus dem Vorstand unseres Vereins und dann auch als Mitglied vor Monaten ausgeschieden ist, dass dort noch sein Bild und ein Text veröffentlicht wird, der seine Namen als Verfasser trägt. Diese Mitteilung trägt das Erscheinungsjahr 2006 und damals war er im Vorstand tätig.

| 3.12.2013
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Hallo, Mir gehört eine Webdomain, unter der ich eine Website betreibe. Diese bietet im Wesentlichen Informationen und Bilder über ein Wohngebiet. Dies ist derzeit ein reines Hobbyprojekt, ich erziele damit keine Einnahmen (was aber in Zukunft etwa über das Schalten von Werbung denkbar wäre).

| 18.12.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo zusammen, ich habe eine Abmahnung (850 €) inkl. Unterlassungserklärung vom Anwalt erhalten, da ich von meiner IP-Adresse aus ein PC-Spiel illegal runtergeladen haben soll. Dies habe ich allerdings keinesfalls getan.

| 25.8.2008
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Sehr geehrte Damen und Herren, als Einäugiger unter den Blinden betreue ich den PC eines Verwandten. Dieser erhielt am 12. August 2008 per Mail die Rechnung eines Download-Archives, er möge die erste Jahresrate (rund 100 €) des am 26.07.2008 geschlossenen 2-Jahresvertrages begleichen.
1.10.2010
Viele Webseitenbetreiber sind verunsichert und da ich keine jur. Auskunft finden kann , hier meine Frage: Ist der Google Analytics Dienst nun eindeutig rechtswidrig oder nicht? 1.
15.4.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, am 11.03.2011 habe ich mich für ein kostenpflichtiges Mitgliedsabo für 1 Monat bei www.prime-date.de entschieden. Nachdem ich aber festgestellt habe, dass man bei dieser Börse fast keine Antworten bekommt, habe ich mich dazu entscheiden, mein 1-Monats-Abo am 3.4.2011 zu kündigen (Fax, eigenständig unterschrieben mit ID und Servicepasswort). Am 15.3. sind 39,90€ korrekt abgebucht worden von meinem Bankkonto.

| 1.2.2009
Ich habe am 20.08.2008 eine Abmahnung der Kanzlei xxxxx erhalten und diese mit einer modifizierten Unterlassungserklärung per Einschreiben mit Rückschein beantwortet. Inhalt: 1. Es zu unterlassen, bei Vermeidung einer von der Firma ... nach billigem Ermessen festzusetzenden und vom zuständigen Gericht im Streitfalle auf deren Angemessenheit zu überprüfende Vertragsstrafe für jeden Fall der Zuwiderhandlung das ... der Firma ... im Internet oder auf sonstige Art und Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, öffentlich zu verbreiten und/oder zu verwerten und/oder wiederzugeben sowie öffentlich verbreiten und/oder verwerten und/oder wiedergeben zu lassen. 2.
8.6.2009
Guten Tag, als ISP stehen wir leider regelmäßig vor dem Problem, dass Kunden in Zahlungsverzug geraten und trotz schriftlicher/telefonischer Aufforderung ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen. Als letztes Mittel bleibt uns hier nur noch die Abschaltung/Sperrung des Kunden übrig. Hier gehen jedoch die Meinungen stark auseinander welche Voraussetzungen und Fristen hierfür eingehalten werden müssen.
14.10.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Hallo habe Fragen zu einem dringenden Problem 1. Ich habe vor einigen Wochen bei einem Gewinnspiel mitgemacht und erhielt darauf eine Werbeemail für ein digitales Lifestylemagazin. In diesem Angebot wurde ein Probeexemplar mit einem Geschenk beworben.
14.8.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo, wir verkaufen in kleinen Mengen PCs (bauen sie aus Einzelteilen zusammen). Nun haben wir folgende Nachricht mit Schrecken gelesen: http://www.it-business.de/themenkanaele/recht/zoelle%2Dabgaben/abgaben%2Durheberrecht/articles/89826/ Dort heißt es dass im schlimmsten NACHTRÄGLICH bis zu 36 EUR pro PC als Abgabe an die VG Wort fällig werden. Nun meine Frage: Ist das überhaupt zulässig nachträglich bis 2002 eine Abgabe zu verlangen?

| 14.11.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, ich bin Opfer von genau dem Fall wie er in dem unten beschriebenen Link beschrieben ist. http://www.watchlist-internet.at/sonstiges/wwwluxstyleat-liefert-nicht-bestellte-ware/ Ich habe mehrmals mit der Firma Kontakt aufgenommen. Sie sind nicht kooperativ und bestehen auf die Zahlung. Mittlerweile schickt mir ein Inkasso Büro die Rechnungen.
25.9.2009
Sehr geehrte Anwälte, können sie mir bitte sagen, ob die Deutsche Telekom oder andere sog. Sozialtarife für ALG II Bezieher anbietet ? Können also Hartz 4 Bezieher einen Internetanschluss oder wird ihnen der verwehrt ?
16.11.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen & Herren, ich bin seit 8 Jahren DSL-Kunden (inkl. Telefon) von einem Internetanbieter deren Vertriebsniederlassung sich in Nürnberg befindet. Lassen wir dieser Firma als "X" nennen.

| 6.8.2008
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Lieber Rechtsexperte, ein paar Wochen lang war ich kostenloses Mitglied einer internet-basierten deutschen Partnervermittlung. Gestern abend erhielt ich eine Anfrage einer interessierten Partnerin und ließ mich aus diesem Grunde dazu hinreißen, einen Vertrag zur "Premium-Mitgliedschaft" online abzuschließen. Ich hätte sonst den Kontakt zur potentiellen Partnerin nicht aufnehmen können.

| 9.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ein Bekannter von mir hat in einem Online-Casino gespielt und dabei Geld verloren. Dabei handelt es sich offensichtlich um illegales, weil in DE nicht zugelassenes Glücksspiel. Anlass war von dem Betreiber-Unternehmen betriebene Werbe-Massnahmen (eMail, Post). -- zitat 1 (pctipp.ch) Wie viele andere Online-Kasinos ist auch der CASINO-CLUB im Besitz einer staatlichen Lizenz der Regierung von Curaçao, die zum Betreiben eines Online-Casinos auf der ganzen Welt berechtigt.
1·5·10·15·1819202122·24