Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

468 Ergebnisse für „forderung“

1.2.2010
Ende Januar 2010 kam dann ein Schreiben von einem Anwalt, darin steht, dass nach Prüfung eine Einwendung gegen die Forderung nicht begründet sei und um die Mehrkosten eines gerichtlichen Verfahrens zu vermeiden, soll die Forderung + Gebühren (der Betrag beläuft sich jetzt auf knapp 100,-€) bis zum 05.02.2010 beglichen werden. Hierzu würden wir nun gerne wissen, wer ist im Recht - müssen wir die Forderung begleichen - oder wurde fristgerecht widerrufen?

| 12.11.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, ich nutze seit Jahren das Freemail-Angebot eines Anbieters. Kürzlich bekam ich eine "letzte außergerichtliche Mahnung" (über 15 Euro plus 5 Euro Mahngebühr) für eine angeblich im März abgeschlossene Clubmitgliedschaft. Da ich erfahrene Internet-Userin bin, achte ich immer peinlich darauf, solche Angebotsfenster über "Fenster schließen" abzuwählen und nicht zu akzeptieren.
20.2.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, ich habe online bei hookah.de eine Wasserpfeife und Kohle Anzünder gekauft. Der Anzünder war defekt und ein moulasse Glas von der shisha war zerbrochen. Auf etliche Mails antwortete der Verkäufer nicht.
4.9.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
In Zusammenarbeit mit einer Kanzlei habe ich damals die Unterlassungserklärung abgegeben, bin aber der Zahlungsaufforderung nicht nachgekommen. Zwischenzeitlich schien dieser Fall verjährt, nun wurde ich von der Anwaltlichen Vertretung (Waldorf Frommer) von Sony im Juni wieder angeschrieben, mit neuerlichen Zahlungsaufforderungen. Darauf habe ich nicht reagiert.
13.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich haben einen Auto-Club und der hat auch eine eigene Homepage mit großem Forum. Ein Teil des Forums ist nur Mitgliedern des Club zugängig und den Rest kann jeder angemeldetet User einsehen. Ein Ex Mitglied von uns (welches im Streit gegangen ist) hat sich wieder (unter falschen Namen und Daten) bei uns angemeldet und so versucht, sich Zugriff zum internen Forum zu verschaffen.
7.1.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gerne eine eigene Homepage einrichten. Um meine persönlichen Daten wenigstens ein wenig schützen zu können, würde ich diese Domain gerne unter meinem 2.Vornamen anmelden. ( Ich möchte eine .de Domain einrichten ) Diesen Namen würde ich dann auch gerne im Impressum angeben. Der Nachname und alle weiteren Angaben bleiben davon unberührt.
19.2.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, Ich habe mich bei member.tv auf eine seite angemeldet, jetzt kriege ich von 3 verschiedenen Firmen, ein aufforderung das ich jetzt Funclubb.CC, telpass und Toro, geld bezahlen muss. Die haben mir einen Screenshot geschickt, darin sieht man das ich die häckchen nicht weg gemacht habe für die 3 sachen, damit automatisch angemeldet habe. folgende email haben die mir geschickt: -"Sehr geehrter Kunde, Sie haben auf der Website ronny.tv einen kostenpflichtigen Service gebucht. Mit der Anmeldung auf dieser Website haben Sie automatisch auch den Service von http://www.funclub.cc, http://www.telspass.com und http://www.schnelledates.com erworben.

| 5.2.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte/r Frau/Herr Anwalt/Anwältin, ich betriebe als Selbständiger einen kleinen Verlag, der drei wöch. erscheinende, per E-Mail versandte Börsendienste veröffentlicht, die im Abonnement vetrieben werden. Leider melden sich hier ab und an auch Leser an, die eine unrichtige Identität angeben. Wie jeder Anmelder bekommen auch diese Leser meine Dienste 30 Tage als kostenlosen Test.
1.9.2015
von Rechtsanwalt Henning Twelmeier
Ich möchte gerne im Zuge meiner Tätigkeit als Psycho-Physiologie, anhand von Fotos von Personen des öffentlichen Lebens, Fähigkeiten und Charaktere von diesen Personen analysieren und zusammen mit den Fotos auf meiner FB Fanpage veröffentlichen. Die Frage ist einfach nur, ob dies in dieser Form zulässig ist und was dabei zu beachten ist. Da sich die PP nur mit den positiven Fähigkeiten eines Menschen beschäftigt, werden natürlich keinerlei Negativmerkmale erwähnt.

| 6.6.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo Herr Anwalt oder Frau Anwältin, ich war wohl irgendwann einmal auf einem Portal im Betreff. Möglicherweise Probeabo oder so ... ich weiß nicht mehr. Ich habe nie davon Gebrauch gemacht.
7.11.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hatte mich anfang des jahres auf der webseite datingarea.eu abgemeldet und nach dem ich ein mal eine rechnung von fast 60,00€ bekommen hatte, habe ich dieses Abo auch fleich wieder gekündigt. 5Monate später habe ich nun wieder eine Rechnung erhalten die ich nicht bezahlen konnte. Habe darauf hin auch gleich einen brief vom Rechtsanwalt bekommen wo drinn Stand das ich am 29.10.2013 mich angemeldet hatte und Leistungen im anspruch genommen hatte. Dies stimmt aber nicht hatte mich dort seit meiner 1. rechnung anfang des jahres nie wieder angemeldet.
13.12.2004
Sehr geehrte Herren Rechtsanwälte. Ich habe vor kurzem ein größeres Teil bei eBay verkauft. Der Käufer will den Artikel nun nicht abnehmen und schickt einen ersazukäufer.

| 22.11.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag Hatte kürzlich ein Abo kostenpflichtig abgeschlossen bei der Esofox.de. Da mir die Seite nicht gefällt, habe ich den Vertrag widerrufen per Email innert 1-2 Tagen. Gemäss Esofox genügt auch eine Email für den Widerruf.
21.12.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mir ist schon klar, daß ich die Provisionsabrechnugen verschlampt habe, aber die Forderung von 12.000 € ist einfach total unangemessen, und eben nicht vereinbart. Kann mein Partner überhaupt diese Forderung stellen (nicht beauftragte Leistung)?
28.10.2010
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Die Verbraucherzentrale rät aber, sicherheitshalber unberechtigte Forderungen mit Hilfe unserer Musterbriefe schriftlich abzuwehren. Auch wer bei einer solchen Forderung mit Mahnungen und Schreiben von Inkassobüros oder Rechtsanwälten überhäuft wird, sollte sich auf keinen Fall einschüchtern lassen.
27.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
im Zuge einer Internetrecherche und Weiterleitung auf eine Anbieterseite wurde eine Seite offeriert, die zahlreiche Adressen für Wiederverkäufer aufgelistet hat. Das war eine ausgewiesene Seite für Wiederverkäufer. Neugierig geworden bekundete ich Interesse weil ich mir eine Geldersparnis versprach.

| 19.1.2009
Wie kann ich mich absichern, damit nicht evtl. weitere Forderungen folgen.
3.3.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Inzwischen kam eine Forderung von über 100,- des Anwaltes Matthias B. aus Hamburg.
1·5·89101112·15·20·24