Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

262 Ergebnisse für „grundstückskauf“


| 22.5.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, Wir beabsichtigen den Kauf eines relativ kleinen Grundstücks (321qm) zum Bau eines Einfamilienhauses in Baden-Württemberg. Damit das Haus sinnvoll positioniert werden kann, müssen vermutlich diverse Baulasten, bzw. Baubefreiungen eingeräumt werden.
11.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe via Notarvertrag ein Grundstück mit einer Fläche von 1.532 m² erworben (in 2 Flurstücken – einmal 1.521 m² und einmal 11 m²). Nun will die Stadt ihr Vorkaufsrecht für eine Teilfläche von 32 m² ausüben (das kleine 11 m² Flurstück und eine Teilfläche vom großen Flurstück).
24.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wir möchten gerne ein bebautes Grundstück kaufen. Nachdem wir uns mündlich mit dem Verkäufer auf den Kaufpreis geeinigt haben und ihm der Vorvertrag des Notars vorlag, ist dem Verkäufer eingefallen, dass er einen Schwimmbad-Anbau des Gebäudes abgerissen hat und der Bauschutt in die Schwimmbadkuhle verfüllt wurde. Unter anderem enthielt der Bauschutt ein Eternitdach.
16.4.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Liebe Anwälte, ich werde in Kürze ein Grundstück kaufen, auf welches ich in diesem Jahr noch mein Bauvorhaben realisieren möchte. Nun gibt es 2 Punkte, zu denen ich noch weitere Informationen benötige.
 Und zwar läuft eine Wasserleitung über dieses Grundstück zu einem angrenzenden Grundstück (welches dem Verkäufer gehört).
14.6.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Abend, wir, zwei befreundete Paare, suchten ein Grundstück, um zwei Doppelhäuser zu errichten. Durchs Internet fanden wir eine Immobilien-LBS-Hausbau-Firma, die ein Grundstück anbot und die zu errichtenden Doppelhäuser gleich mit. Es wurde kein Vertrag unterzeichnet.

| 8.11.2009
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Ich möchte ein Grundstück kaufen und bebauen. Auf dem Grundstück lastet ein Vorkaufsrecht zu Gunsten des Nachbarn. Der Nachbar will das Vorkaufsrecht definitiv ausüben.
14.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten gerne ein Grundstück in einer relativ kleinen Gemeinde kaufen und haben nun den Vertragsentwurf zugesandt bekommen, mit dem die Gemeinde bereits > 100 Grundstück in den letzten Jahren verkauft hat. In diesem Vertrag scheinen aus meiner Sicht zahlreiche Ungenauigkeiten und Risiken versteckt zu sein, bei denen ich befürchte, als Käufer benachteiligt zu sein. Ich würde daher gerne den Vertrag zu Prüfung per Email als pdf versenden, daher nachstehend nur einige Auszüge.
4.8.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, ich habe eine Frage und hoffe Sie können mit weiterhelfen. Zum Sachverhalt In der Zwangsversteigerung steht ein Hammergrundstück mit einem Rohbau. Es gab eine Baugenehmigung mit Wegerecht, die ist aber abgelaufen (2006).

| 19.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich habe gegenüber einer Arbeitskolleginn seit einigen Monaten ein sehr starkes Interesse an ihrem Baugrundstück mitgeteilt. Sie wollte aber lange Zeit dieses Grundstück nicht verkaufen. Ich bekräftigte vor 6 Wochen nochmals mein Kaufinteresse, woraufhin sie mir zusicherte, mich zuerst zu informieren, sobald sie doch verkaufen möchte!
12.1.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben vor mehreren Monaten zusammen mit einem Makler ein Grundstück besichtigt und wollten dieses auch kaufen. Hierzu haben wir einen Kaufantrag dem Makler zugesandt mit dem schriftlichen Hinweis (laut Auskunft des Maklers), dass uns im Falle einer Absage Kosten für Grundbuchauszug und Notarvertrag entstehen, max aber 100 EUR. Nachdem wir den Kaufantrag zugesandt haben, kam wenige Tage später die Zusage der Verkäufer.
8.4.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Guten Tag, meine Frau (Beamtin) und ich (Einzelunternehmer) beabsichtigen ein Grundstück zu erwerben und darauf ein gemeinsam genutztes Haus für unsere vierköpfige Familie zu bauen.Wir leben im gesetzlichen Güterstand (Zugewinngemeinschaft). Wir haben die Idee, dass meine Frau als Alleineigentümerin im Grundbuch eingetragen wird, damit im Falle der Insolvenz meines Einzelunternehmens (derzeit nicht absehbar, aber für die Zukunft nie ganz auszuschließen) das Haus vor einem Gläubigerzugriff geschützt ist. Das Grundstück kaufen wir aus gemeinsamen Barmitteln.

| 30.12.2010
Grüß Gott. Folgender Kasus: Hintergrundinfos: Wir leben in einer westfälischen Kleinstadt. Unser Haus haben wir vor mehreren Jahren von Privat gekauft.

| 6.6.2018
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Ich habe über ein Internetauktionshaus ein Grundstück erworben. Beim Beurkundungstermin (in 2015) wurde ich mit meiner Vollmacht durch einen Dritten vertreten. Der Verkäufer wurde durch eine Person des Auktionshauses vetreten.
26.4.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sachverhalt: Wir haben ein Grundstück von einer Ortsgemeinde gekauft. Im Notarvertrag steht unter §3: Der Grundbesitz wird verkauft in dem Zustand, in dem er sich zurzeit befindet. Ansprüche und Rechte des Käufers wegen Sachmängel am Vertragsgegenstand werden hiermit vollständig ausgeschlossen.

| 30.1.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Habe am 13.11.2012 Grundstück von einer Wohnungsbaugesellschaft erworben. Auf dem GS standen Hochhäuser welche abgerissen wurden. Jetzt wurd über einen BPlan ein Bebauungsplan für EFH errichtet und zum Verkauf freigegeben.
6.9.2018
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Hallo, Folgendes Szenario; Ich möchte mir ein Wochenendhaus kaufen, welches sich zur Zeit noch auf Pachtland steht. Da der Eigentümer(Gemeinde) sich von diesem Grundstück trennen möchte, wird es mir zeitgleich zum Kauf angeboten. Wie habe ich in diesem Fall vorzugehen?
12.1.2011
Wir haben von unserer Stadt ein Baugrundstück erworben und es gemäß des Bebauungsplanes mit einem Reihenmittelhaus bebaut. Mit dem Kaufverrag waren wir unter Strafandrohung verpflichtet das Grundstück innerhalb von zwei Jahren zu bebauen. Wir haben das Grundstück bebaut, in dem guten Glauben, daß die Stadt die ihr gehörenden Nachbargrundstücke unter den gleichen Bedingungen verkauft.

| 5.12.2011
von Rechtsanwalt Thomas Krause
Wie sind auf der suche nach einem Grundstück in einer bestimmten Gegend, wo Bauplätze sehr rar sind Auf einem Internetportal (immo24) finden wir unter anderem drei Angebote - Makler (M1) bietet ein Grundstück mit Altsubstanz für 200.000 € - Makler (M2) bietet ein Grundstück mit Altsubstanz für 180.000 € - Bauträger B bietet ein Grundstück als Neubauvorhaben schlüsselfertig für 400.000 € Durch die Beschreibung ist es überhaupt nicht ersichtlich, dass es sich tatsächlich um ein und das selbe Grundstück handelt Wir kontaktieren online alle drei Anbieter mit der Bitte um mehr informationen. Gleichzeitig dazu wird uns mit Hilfe von google maps und streetview klar, dass alle drei Angebote das selbe Objekt beschreiben. Wir fahren hin, um das Objekt näher anzuschauen.
12345·10·14