Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

4.132 Ergebnisse für „grundstück“

24.5.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Leider ist die Lage der Grundstücke etwas verzwickt, wir haben eine offizielle Anfahrt von der Gemeinde die wir auch nutzen, die aber nicht erschlossen ist. ... Jedoch haben wir auch einen kleinen Feldweg der an der Bundesstraße liegt, sodass wir hier eine Nutzung als Fussweg haben um über diesen dann das elterliche Grundstück erreichen zu können. ... Nun verweigert der Nachbar diese, weil er einen hohen Schaden am Geldwert seines Grundstückes sieht, ca. 1€ pro Quadratmeter, und uns ein paar Meter verkaufen will er auch nicht.

| 29.4.2015
Guten Tag, Wer ist zuständig für ein Haus, wenn der Käufer wegen arglistiger Täuschung ( grosser Wasserschaden vor 4 Monaten wurde verschwiegen und nur unzureichend beseitigt) vom Kaufvertrag zurückgetreten ist, das Haus bereits bezahlt, aber noch kein Eigentumswechsel vollzogen wurde. Der Verkäufer verweigert die Annahme. Wer ist bis zur gerichtlichen Entscheidung zuständig für das Haus ( z.B.
28.5.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Guten Tag, wir beabsichtigen den Kauf eines Grundstücks mit folgender Situation: Grundstücksbreite ca. 13,50m, Vorderhaus ca. 1900 gebaut, 12m Breite, Zugang schon immer von der Rückseite des Hauses, rechtsseitig ein Zugang ca. 0,8m Breite, linksseitig ca. 0,5m Breite, Hinterhaus steht ca. 2 m dahinter, gebaut 1920 - 1948, keine Stellplätze auf dem Grundstück. Seit Erbauung Zugang zum rückwärtigen Eingang sowie zum Hinterhaus über das linksseitig gelegene Grundstück des Nachbarn, der dort einen Pkw-Stellplatz hat.

| 25.10.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Grundstücke der Reihenhäuser sind dabei real geteilt. ... Nur eine Garage steht auf dem zu erwerbenden Grundstück. ... Der Weg zu den Haustüren wird gemeinschaftlich genutzt, wobei die Grundstücksfläche zu dem erwerbenden Reiheneckhaus gehört.
15.6.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Er möchte auf dem Niveau bleiben und teilweise sogar noch ausheben damit er von beiden Seiten auf sein Grundstück fahren kann.

| 10.11.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meines Wissens würde bei Verkauf eines Grundstückes,der Käufer,welcher ja guten Glaubens lastenfrei kauft,die Entfernung der Leitung verlangen können.Gilt das auch im Erbfall oder würde es daher Sinn machen,daß ich meiner Mutter die Grundstücke abkaufe?
7.10.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
hintergrund: habe innerhalb einer kleinen ortsgemeinde ein 1600qm grosses grundstück. es ist kein bauland obwohl es eine klassische baulücke ist. das grundstück ist voll erschlossen. meine frage: können sie mir helfen diesen antrag auf baurecht richtig zu formulieren, dass hier die gemeinde zu meinem anliegen nicht nein sagen kann ?
2.7.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Liebe Anwälte, kann ich als Privatmann, ohne eine Ordnungswidrigkeit zu begehen, für die Vermittlung eines Grundstückkaufes ein Provision vom Käufer einfordern. Die Besitzerin einiger Grunstücke will mir Ihr Grundstück A verkaufen, wenn sie vorher Grundstück B verkauft hat.
19.4.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Wir haben zusätzlich noch ein Geh- und Fahrrecht der Eigentümer des Grundstück ... - welches unser Grundstück ist.
4.6.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo zusammen :) Wir haben von meinem Schwiegervater ein Grundstück geschenkt bekommen! ... Im Anschluss vom letzten Haus befindet sich unser Grundstück!
12.11.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Vor einem Jahr wurde das Grundstück vermessen und das Vermessungsamt hat dabei festgestellt, dass der Nachbar seine Garagen ca. 20 cm auf unserem Grundstück überbaut hat (gesamt 10 qm). Die Überbauung geschah zur Zeit des Vorbesitzers, aber die Grundstücksfläche die wir gekauft haben beinhaltete die 10qm bei der Beurkundung unseres Grundstücks. ... Vor ca. 6 Wochen haben wir dem Nachbar das überbaute Grundstück zum z.
17.10.2009
Wir wollen ein Grundstück im Land Brandenburg bebauen.
4.7.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Kann ein Eigentümer für sein eigenes Grundstück ein Nießbrauchsrecht haben?

| 8.5.2018
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Das Grundstück war seitdem an den Bruder/Neffen, führen den väterlichen Betrieb weiter, verpachtet. Nun will die Gemeinde diesen Flurbereich als Bauland ausweisen und mir das Grundstück abkaufen.
22.6.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben ein Grundstück mit ca. 500m2 in Oberbayern erworben. Dieses Grundstück wurde aus einem großen Grundstück mit Bestand herausgeteilt. ... Da unser Grundstück noch kein Baurecht inne hat, ist eine Änderung des B-Plans angestoßen.

| 22.7.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte/r Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, wir haben ein Haus erworben (Gebäude- und Freifläche) auf dem ein vor 100 Jahren eingetragenes Wegerecht lastet: "Recht des jeweiligen Eigentümers der Parzelle xx auf einem mind. 2,50 m breiten Weg über die belastetete Parzelle yy auf die Parzelle xx hin und zurück zugehen, zu fahren und Vieh zu ziehen:" Um die gegüsntigte Parzelle xx handelte es sich um ein ehemaliges Wiesengrundstück, welches sich genau in der Verlängerung hinter unserem Grundstück befand. ... Von da an hatte der Eigentümer (Wiese und Nachbargrundstück direkten Zugang zu der Wiese, allerdings besteht keine Zufahrt zu seinem Grundstück, da rechts und links Grenzbebauung.

| 31.12.2011
Diese Reservierungsgebühr wird im Fall des Abschlusses eines Kaufvertrages über das in §1 dieser Vereinbarung genannte Grundstück mit dem dann fälligen Kaufpreis verrechnet Sollte es nicht zum Abschluss eines Kaufvertrags über das in $1 bezeichnete Grundstück kommen bzw. die Reservierungsfrist verstreichen, ohne das ein solcher Kaufvertrag zustande gekommen ist, verbleibt die Reservierungsgebühr bei der Verkäuferin. ... Der Interessent versichert, dass er dieses Grundstück nicht als Makler oder Bauträger zu erwerben beabsichtigt. §6 Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. ... Möglicherweise endet die Reservierungsfrist, bevor der Bebauungsplan in Kraft ist, wir sollen also letztendlich ein Grundstück reservieren ohne zu wissen, wie und was wir darauf bauen können.
3.3.2011
Ein Grundstück mit ca. 1100 m² wurde 2005 in Grundstück A und B geteilt. Da nun das hintere Grundstück B keine Anbindung mehr an die öffentliche Straße hatte wurde dem hinteren Grundstück ein Wege- und Leitungsrecht auf Grundstück A eingeräumt. Das vordere Grundstück A ist bebaut, Grundstück B ist Bauland.
1·4849505152·100·150·200·207