Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.633 Ergebnisse für „grundbuch“


| 8.6.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Die ca. 80 Meter lange Zufahrt zu meinem Grundstück ist mit einem eingetragen Geh- und Fahrrecht im Grundbuch gesichert.
17.11.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auf einen 22 qm großen Teil dieses Grundstücks, habe ich mir in unserem notariellen Kaufvertag von 1987 und im Grundbuch, ein Vorkaufsrecht eintragen lassen.

| 19.5.2010
Dieses Recht soll als beschränkte persönliche Dienstbarkeit zu Lasten des vorstehend verkauften Grundstücks Flur 9 Parz. 535/2 in das Grundbuch eingetragen werden.
24.2.2012
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Eine Zustimmung zum Bau durch ihre damalige Schwiegermutter (damlige Grundstückseigentümerin), sowie Eintragungen im Grundbuch sind nicht nachzuweisen.

| 28.12.2018
Nach meiner Ansicht, sollte das aber kein Problem darstellen, da: 1) Nach Verteilung der Eigentumsverhältnisse mein Vater 3/4 und ich 1/4 des Kaufpreises erhalten, also er 7500 Euro und ich 2500 Euro. 2) Zuerst der Gläubiger im Grundbuch befriedigt werden würde, also die Bank 8500 Euro (vereinfacht, ohne ggF.

| 25.5.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Im Grundbuch ist es als " Ödland, Waldfläche, Wasserfläche, Gebäude- und Freifläche, Verkehrsfläche, Landwirtschaftsfläche" gekennzeichnet.
19.12.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Der Verkäufer ist als Eigentümer folgenden Bestandes im Grundbuch einge-tragen: Wohnungsgrundbuch des Amtsgerichts Köln von [...] ... Der Notar hat das Grundbuch am [wann?] ... Aufschiebend bedingt auf die Kaufpreiszahlung vereinbaren Verkäufer und Käufer entsprechend dem Erwerbsverhältnis gemäß § 2 die Abtretung aller Eigentümerrechte und Rückübertragungsansprüche bezüglich eingetragener oder einzutragender Grundpfandrechte; die Umschreibung im Grundbuch wird bewilligt.

| 23.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, ich besitze eine Eigentumswohnung, die seit mehren Jahren vermiete. Bei dem Zustandekommen des letzten Mietverhältnisses vor 1,5 Jahren habe ich die Wohnung wegen Eigenbedarf befristet vermietet, da meine Schwester zum 01.02. des kommendes Jahres aus dem Ausland wieder kommt und dort ursprünglich einziehen wollte. Die Dauer der Befristung, inkl. des Grundes ist im Mietvertrag benannt.
27.10.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte im September 2012 eine Doppelhaushälfte, Baujahr 1954 gekauft. Im Sommer dieses Jahr hatten wir auf einmal Wasser im Keller. Es stellte sich heraus, dass der Eigentümer des gegenüberliegenden Grundstücks den Abwasserkanal, welcher auch unseren Haushalt versorgte, ohne vorherige Ankündigung und Fristsetzung geschlossen hat.

| 15.11.2016
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Anwälte, Im Jahre 2006 erwarb ich ein Erbbaurecht bebaut mit einer Doppelhaushälfte. An das Erbbaugrundstück (560qm) grenzt Pachtland (330qm). Zwei Eigenständige Flurstücke.

| 16.5.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
mein Haus ist laut Exposé beim Kauf in einem Neubaugebiet mit Privatstrasse, im Kaufvertag sichert der Verkäufer die Rechtmäßigkeit der Bebauung zu, im Grundbucht steht kein sonstiger Zusatz sondern lediglich Grundstück mit Gebäude.
8.12.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In 1999 hat A eine noch zu vermesende Teilfläche im Hinterland eines Grundstückes an B verschenkt, mit der Zusicherung eines Wegerechtes über das Restgrundstück des A, dessen Ausformung später genaue Modalitäten festgelegt werden sollten. In 2003 verkaufte A sein Grundstück an C. Nach Vermessung wurden im Zuge der Auflassung die Vereinbarungen der Schenkung ausdrücklich durch C übernommen.

| 17.5.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, Ich habe 1999 ein Gartengrundstück zur Pacht mit einem kleinen Haus in einer Kleingartenanlage erworben. Der Vornutzer und auch Vorbesitzer des Hauses, (seit 1977) war verstorben und seine Erbin (Tochter) verkaufte es mir. Ich mußte eine Grunderwerbssteuer bezahlen und zahle auch regelmäßig meine Grundsteuer, weil der Vorbesitzer 1991 eine Erklärung zur Festsetzung des Einheitswertes beim Finanzamt machte und daruafhin Grundsteuern zahlte.

| 21.10.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag,ich möchte vor meinem Haus einen Stellplatz einrichten,dafür benötige ich von meinem Nachbarn von seinem Vorgarten ca. 5 qm Grundstück das er mir auch verkaufen möchte. Meine Frage wie kann ich eine kostengünstig Vertragliche Vereinbarung schliessen.Ich habe auch was von einem Nießrecht - Vereinbarung gehört und was muß ich bei einem Vertragentwurf beachten und muß es über einen Notar abgewickelt werden.Gibt es Vertragsentwürfe die ich übernehmen könnte? Vielen Dank
28.4.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Der Notar hat das Grundbuch am 27.04.2015 einsehen lassen. ... Nrm. 2 und 3 im Grundbuch. ... Außerhalb des Grundbuchs etwa bestehende Dienstbarkeiten, nachbarrechtliche Beschränkungen und Baulasten sowie baurechtswidrige Zustände sind dem Verkäufer nicht bekannt.
24.4.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Die Erschienenen baten den amtierenden Notar um Beurkundung eines Wohnungseigentumskaufvertrages nebst Auflassung indem sie erklärten: § 1 Grundbuchstand Der Verkäufer ist zu je ½ Anteil Eigentümer der nachstehend näher bezeichneten Eigentumswohnung, eingetragen im Grundbuch des Amtsgerichts Düsseldorf von Nr.GemarkungFlurFlurstückLageGröße verbunden mit dem Sondereigentum an der Wohnung im II. ... Auch ohne Vorlage dieser Genehmigung ist der Kaufpreis fällig. e)Vorlage der Löschungsunterlagen für alle nicht übernommenen im Grundbuch eingetragenen Belastungen, entweder auflagenfrei oder mit der Maßgabe, hier-von gegen Zahlung eines Betrages Gebrauch zu machen, der insgesamt nicht höher als der vereinbarte Kaufpreis ist. ... Er haftet auch für die Freiheit von nicht eingetragenen Zinsen, öffentlichen Abgaben und anderen öffentlichen Lasten, die zur Eintragung in das Grundbuch nicht geeig-net sind. 3)Der Verkäufer versichert, dass im Übrigen außerhalb des Grundbuches keine Belastungen bestehen, insbesondere keine Baulasten.
23.4.2015
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Guten Tag, ich habe im Dezember 2014 ein Teileigentum Gewerbe in Essen/NRW gekauft, Dieses Objekt wurde in 2007 umgebaut als Wohnung und stand seitdem leer, da es sich in einer Insolvenzmasse befand. Das Objekt habe ich an einen Freund als Wohnbüro vermietet, er nutzt es als Wohnung, hat kein Gewerbe angemeldet und ist auch nicht selbständig, die übrigen 5 Sondereigentume bestehen aus vier Wohnungen und einer Wohnung mit einem Raum Teileigentum/Büro. Dieser Eigentümer Wohraum/Teileigentum ist nicht mit der Wohnraumnutzung einverstanden und hat in der Eigentümerversammlung März 2015 den Beschluss erreicht, dass die Hausverwalung mich aufgefordert hat, das ich Objekt ab dem 01.04.15 der ordnungsgemässen Nutzung zuzuführen bzw. die Wohnraumnutzung zu unterbinden habe.
21.12.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Wir haben diesen Monat ein Haus mit angrenzender landwirtschaftlicher Fläche (von den Eltern) gekauft. Das Haus bewohnen wir schon länger. Die landwirtschaftliche Fläche ist seit >30 Jahren an eine Bauernfamilie verpachtet.
1·15·30·45·60·6566676869·75·82