Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.633 Ergebnisse für „grundbuch“


| 1.2.2020
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Mitwirkung des Verkäufers bei der Bestellung von Grundpfandrechten Der Verkäufer verpflichtet sich, bei der Bestellung von Grundschulden in beliebiger Höhe für beliebige Gläubiger mit beliebigen Zinsen und Nebenleistungen vor Eigentumsübergang mitzuwirken und deren Eintragung im Grundbuch samt dinglicher Zwangsvollstreckungsunterwerfung gem. § 800 ZPO zu bewilligen.
13.5.2020
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
In meinem Grundbuch steht keine Dienstbarkeit oder ähnliches.
25.5.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Guten Tag, ich habe meinem Sohn und seiner Familie vor 12 Jahren 110.000€ gegeben zum Hauskauf, und wollte eigentlich Miteigentum an der von mir bewohnten Etage erlangen, lies mich dann aber wegen späteren „Problemen mit Geschwister bei der Erbteilung" überreden, nicht ins Grundbuch eingetragen zu werden.

| 28.2.2013
Die Eintragung der vorstehenden beschränkten persönlichen Dienstbarkeit in das Grundbuch wird bewilligt. ... II des Grundbuchs nächstoffene Rangstelle erhalten. ... Allen zur Rangbeschaffung erforderlichen Erklärungen wird mit dem Antrag auf Vollzug im Grundbuch zugestimmt. 6.
4.9.2014
Vorbemerkung Der Verkäufer ist bzw. wird als Eigentümer u.a. folgenden Grundbesitzes im Grundbuch des Amtsgerichts *** - 3 - Der Notar hat das Grundbuch am heutigen Tage einsehen lassen und dabei festgestellt: Abteilung I: Im Grundbuch ist derzeit noch Frau Elen Z. geborene *** eingetragen. ... Die Eintragung der Grundbuchberichtigung in das Grundbuch von *** Blatt 01000 - auch in Bezug auf das Flurstück 280 – wird hiermit unter Beiziehung der dortigen Nachlaßakten, vorgenannt, bewilligt und beantragt. ... Außerhalb des Grundbuches bestehen nach den Angaben des Eigentümers keine Belastungen und Beschränkungen, auch keine Bindungen nach dem Wohnungsbindungsoder Wohnungsförderungsgesetz oder dem Denkmalschutzgesetz.

| 4.11.2018
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Auszug aus dem Grundbuch: Bei den nachgenannten Grundstücken wurde heute eingetragen: Grunddienstbarkeit jeweils zulasten und zugunsten der jeweiligen Eigentümer der Grundstücke Flst X1 ... ... Folgende Fragen hätte ich nun zu diesem Sachverhalt: 1) Beinhalten die Kosten der Unterhaltung, im Sinne des Grundbucheintrags, neben den Betriebskosten (Wartung,Strom) auch Instandsetzungskosten nach Totalausfall? 2) Beinhalten die Kosten der Unterhaltung, im Sinne des Grundbucheintrags, neben den Betriebskosten (Wartung,Strom) auch die Kosten für einen Umbau der Tiefgaragenbeleuchtung, wenn diese eigentlich noch funktionsfähig war?

| 17.6.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Im Grundbuch sind keine Rechte vermerkt oder Eintragungen vorhanden.

| 27.1.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Über den Notar (Pflicht bei uns) möchten wir nur die Löschung des Gehrechtes beim Grundbuchamt beantragen. ... Maier und Frau Z, Straße, Wohnort Beide Parteien vereinbaren, die Löschung des Gehrechtes auf Grundstück 100 zu Gunsten des jeweiligen Eigentümers von Grundstück 101, vermerkt im Grundbuch Stadt xy, Nr. 500, Zweite Abteilung, Einlegeblatt 1, Laufende Nummer der Eintragung Nr. 1, durchzuführen. ... Fam Maier verpflichtet sich, die erfolgte Löschung nach Erhalt der Benachrichtigung vom Grundbuchamt umgehend bekannt zu geben und die zweite Zahlung innerhalb 5 Arbeitstagen zu tätigen.
29.1.2013
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Verkäufer übernimmt ab Übergabe keine Haftung für solche öffentlichen Lasten und Abgaben, die zur Eintragung in das jeweilige Grundbuch nicht geeignet sind."

| 24.6.2013
Die Leitung ist in keinem Plan und nicht im Grundbuch eingetragen und geschaetzt mindestens 100 Jahre alt.
3.5.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es besteht jedoch keinerlei Vertrag noch gibt es Eintragungen im Grundbuch. ... Er will ein "sauberes Grundbuch" ohne Lasten (weil sich das wertmindernd auswirkt) und stattdessen einen einfachen Nutzungsvertrag. ... Mir ist klar, dass es aus meiner Sicht am besten wäre, das ganze ins Grundbuch eintragen zu lassen.

| 26.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Mein Opa und meine Oma haben sich jedoch ins Grundbuch ein Wohnrecht auf Lebenszeit (kein Nießbrauchrecht) eintragen lassen. 1992 starb dann die Oma. ... Er ist jetzt im Grundbuch alleiniger Besitzer. ... Das Haus gehört also nun dem Enkel des Opas und der Opa hat auch weiter ein im Grundbuch eingetragenes Wohnrecht auf Lebenszeit.
7.9.2012
Im Grundbuch von ... des Amtsgerichtes ..., Blatt ..., ist als Eigentümer für den dort verzeichneten Grundbesitz der Gemarkung ..., Bestandsverzeichnis lfd. ... Das Grundbuch ist wie folgt belastet: in Abteilung II: lfd. ... Der Notar hat das Grundbuch am ... im elektronischen Abrufverfahren einsehen lassen.
8.7.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag, Ich habe vor kurzem ein Grundstück samt Haus erworben . Das Problem ist, das von meinem Anschluss der Telekom ein Kabel an der Hauswand unter dem Dach ums Haus läuft und dann über eine selbstgebaute "Oberleitung" zu meinem Nachbarn (War eine mündliche Abmachung zwischen meinem Nachbar und dem Vorbesitzer meines Grundstückes) .Mein Nachbar hat kein Leitungsrecht auf meinem Grundstück . Da das Haus jetzt abgerissen wird will mein Nachbar das ich die Leitung wieder so anbringe wie bisher.

| 18.12.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
hallo liebe anwälte, folgende frage: hausfinanzierung und grundschulden eingetragen. bank a 100.000 euro! aktueller valutastand ca. 50.000 euro. kann man mit zustimmung der bank (rang 1 ) die freie spitze von 50.000 euro rückgewährung an eine dritte person abtreten??? z.b. für einen privatdarlehen??

| 5.3.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ich überlege mit meiner Freundin ein Mehrfamilienhaus mit 5 Wohnungen zu kaufen. Derzeit sind alle Wohnungen vermietet. Da wir beide jeweils zwei Kinder haben, reicht eine Wohnung für unseren Bedarf nicht aus.

| 9.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wir beabsichtigen zeitnah ein Grundstück zu erwerben. Der Pächter wurde fristgemäß gekündigt; hätte schon zu Anfang des Jahres das Grundstück, auf dem er in einem Wohnwagen lebt, verlassen sollen, hat dies aber bis dato nicht getan. Nun befürchten wir, dass er freiwillig das Grundstück trotz ordnungsgemäßer Kündigung nicht verlassen wird.

| 4.3.2016
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Folgende Regelungen: "Unabhängig von der nach dem Gesetz bestehenden Gesamthaftung aller Beteiligten übernehmen die Beteiligten je zur Hälfte die Kosten für Notar, Lastenfreistellung und Grundbuchamt." ... Kann B nun von A die Hälfte der Grundbuchkosten für die Eintragung der Grundschuld verlangen?
1·15·30·45·5859606162·75·82