Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.614 Ergebnisse für „grundbuch“


| 28.11.2019
| 42,00 €
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Ich möchte ein Grundstück kaufen wo bereits die Eigentümer verstorben sind und keine Erben ermittelbar sind. Habe bereits beim Nachlassgericht Nachforschungen beauftragt. Hinsichtlich der 2009 verstorbenen Tochter der Grundstückseigentümer konnte kein Nachlassvorgang gefunden werden.
1.10.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, wir haben am 30.08. einen vom Notar beurkundeten Grundstückskaufvertrag nebst Auflassung unterschrieben, d. h. mein Sohn zur Hälfte und ich (Mutter) zur Hälfte. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, eine der beiden Wohnungen ist noch vermietet. Wir wollen beide je eine Wohnung beziehen.
28.3.2011
Ich habe die Möglichkeit ein Haus zu kaufen,was ich in monatlichen Raten beim Vorbesitzer abbezahlen kann(500€).Der Betrag kommt auf ein separates Konto,wo jeder einblick hat.Wir wollen schriftlich was unter den Vorbesitzern aufstellen und alles festlegen.Auf was muss man den achten und kann man sowas auch machen.Hat so ein Vertrag was sicheres.Auf was muss man achten bei einem solchen privaten Vertrag.Geht so ein Vertrag als rechtlich.Darf man solch ein vertrag machen.Was muss man reinschreiben in solch ein Vertrag.Könnte man einen guten Vertrag dafür kriegen.Der Wasserdicht ist.Vielen Dank MFG

| 4.11.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir möchten in einer kleineren Stadt ein Gewerbegrundstück erwerben, das von der Stadt in einem relativ neu erschlossenen Gewerbegebiet verkauft wird. Anfang des Jahres traten wir an die Stadt heran und teilten unser Kaufinteresse mit. Es wurde uns gesagt, dass man schon in Verhandlungen mit einem Grundstücksnachbarn stünde und an diesen verkaufen würde.
27.8.2019
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren, hier eine kurze Zusammenfassung meines Problems: Mir wurde Mitte Juni eine sehr interessante Immobilie angeboten, für die ich glücklicherweise auch den Zuschlag - trotz einiger Konkurrenz - bekam. Nach Rücksprache mit meiner Hausbank hiess es „Das ist alles kein Problem" und ich erhielt auch innerhalb von wenigen Stunden die schriftliche Finanzierungsbestätigung zur Vorlage beim Makler. Da sich mein Bankberater am nächsten Tag für 4 Wochen in den Urlaub verabschiedete, habe ich den Notartermin mit den Verkäufern um ca 6 Wochen verschoben um noch ausreichend Zeit für die Finanzierung zu haben.
30.11.2019
| 75,00 €
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin/sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, Ein Bekannter (kein Verwandtschaftsverhältnis!) bietet mir seit längerem schon seine Immobile deutlich unter Wert an. Er besteht auf den niedrigeren Kaufpreis und begründet den Verkauf mit seinem mittlerweile sehr kritischen Gesundheitszustand und seinem fortgeschrittenen Alter.
20.7.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Guten Abend, Wir haben eine Neubau-Eigentumswohnung in Erdgeschoss mit Garten in Oktober 2017 gekauft. Letzte Monate haben wir ersten Besichtigungstermin angenommen und wir haben ein Loch im Garten gefunden. Nach zwei Wochen hat der Bauträger uns mitteilt, dass es einen Lichtschacht ist.

| 2.11.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
In einem notariell beurkundeten Vertrag vom 1.11.2012 verkauft V sein Grundstück an K zu einem Preis von 300.000 EUR. Mündlich einigen sich beide darauf, dass der tatsächliche Kaufpreis 400.000 EUR betragen soll. Nach formgerechter Auflassung wird K am 04.12.2012 als Eigentümer eingetragen, obwohl er noch kein Geld an V gezahlt hat.
8.1.2012
Guten Tag, ich bin im Begriff eine Immobilie zu erwerben.Da der Kauf erst im Februar notariell durchgeführt wird, hat der Immobilienmakler mir vorgeschlagen eine Verpflichtungserklärung zu unterschreiben. Darin steht, das ich mich verpflichte, den Kaufpreis des Objekts, nach erfolgter Besichtigung, für 200.000 Euro zu kaufen und der Makler entsprechend den Vertrag beim Notar aufsetzt. Sollte ich hier unterschreiben, wäre meine Frage, ob danach, also nach erneuter Besichtigung, neue Erkenntnisse dazu führen können, dass ich den Kaufpreis noch minderen kann, bzw. meine Verpflichtungserklärung den Kaufpreis zementiert haben?

| 4.8.2012
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, Momentan bin ich Zeitarbeitnehmer(Vertrag bis 31.12.12). Meine Eltern möchten in ca. einem halben Jahr, altersbedingt, ihr Haus verkaufen. Da ich gerne die Immobilie behalten möchte, würde ich das Haus kaufen, hierfür würde ich einen Kredit aufnehmen.
5.10.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Hallo, mich interessiert eine Antwort zu folgendem Sachverhalt: A hat an B ein Grundstück übertragen. In dem zugrunde liegenden Notarvertrag hat sich B verpflichtet, das Grundstück bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen an X zu übertragen. Auf eine entsprechende dingliche Sicherung wurde verzichtet.
19.2.2016
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrte Anwälte, ich plane den (kreditfinanzierten) Kauf einer Gewerbeimmobilie. Die Immobilie wird durch mich als Privatperson von dem derzeitigen, gewerblichen Eigentümer (GmbH) gekauft und nach Kauf sofort wieder an den derzeitigen Eigentümer und eine weitere Firma vermietet. Es ist geplant am Kauftag, gleich nach dem Notartermin den langfristigen Mietvertrag mit dem derzeitigen Eigentümer zu unterzeichnen.
28.2.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wir haben am 14.02.2014 (Datum des Eintrags des Eigentumsübergangs) eine Wohnung gekauft. Wir haben jetzt die Hausgeldabrechnung für das Wirtschaftsjahr 2014 erhalten. In dieser werden Positionen für Instandhaltung (Blecharbeiten, Malerarbeiten) aufgeführt, die vor dem 14.02.2014 ausgeführt und datiert wurden (Malerarbeiten 12.02.2014, Blecharbeiten 14.01.2014).
18.8.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Wir hatten uns vor etwa 5 Jahren ein Wohnmobil zugelegt und mussten dafür unseren seit ca 18 Jahren stehenden Carport um einige cm anheben. Die höchste Stelle liegt jetzt bei etwa 3.50 m . Nun möchte mein Nachbar, dass ich meinen Carport wieder zurück baue.
24.1.2019
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Schönen guteen Tag , Meine Großmutter hat damals in meinem Elternhaus Notariell eintragen lassen das das Haus nicht verkauft werden darf ohne Ihre Einwilligung. Der Notar sagte Sie müsse eine Löschbeschwilligung ungterschreiben. Da meine Eltern beide gestorben sind ist das Haus jetzt in meinem Besitz und auf Grund der Schulden die ich geerbt habe muss ich es leider verkaufen.
24.5.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin kraft Rechtsnachfolge Eigentümer eines Grundstücks, auf dem mein eingetragener Lebensgefährte ein Erbbaurecht besitzt. Ich bin mit Erwerb des Eigentums vor 8 Jahren in den Erbbaurechtsvertrag eingetreten. In weiteren 8 Jahren wird das Erbbaurecht erlöschen.

| 1.12.2016
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wie verhält es sich bei Wohnrecht mit der Rauchmelderpflicht? Ist in diesem Fall das unentgeltliche Wohnrecht einem Mietverhältnis gleichgestellt und ich als Eigentümer bin zur Installation verpflichtet? Sollte ich verpflichtet sein, kann ich die Kosten umlegen?

| 12.10.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Abend, uns gehört ein Grundstück mit einer 30m langen und 3,5-4m schmalen Einfahrt, die mit unserer Garage endet. Normalerweise parkt mein Auto direkt davor. Für diese Einfahrt besteht für unsere Nachbarn nebenan ein Wege- und Fahrrecht, da sie sonst keine Möglichkeit haben an ihr Haus zu gelangen (von der langen Einfahrt führt nur ein schmaler Gehweg zwischen unserem Grundstück und einem anderen angrenzenden Grundstück der Nachbarn vorbei zu deren Haustür).
1·15·30·4344454647·60·75·81