Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „grundschuld“

Filter Kredite

| 23.4.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Hallo, Ich habe im September 2011 einen Kredit von 20000 Euro aufgenommen zu 84 Monatsraten mit 11,95% eff.Jahreszins.Sollzinsen : 10.44,80,- Restkreditversicherung: 3.029,48 Gesamt: 33.471,26 Nun habe ich 3.5 Jahre monatl 404,- bezahlt und wollte den noch offenen Betrag von meiner Hausbank zu günstigeren Konditionen ablösen lassen. Gemeinsam mit meinem Bankberater in der Bank war laut Schufa Auskunft der noch offene Saldo bei 11.528,- Diesen Betrag hat meine Bank an die betreffende Bank überwiesen. Heute bekam ich ein Schreiben der betreffenden Bank mit einem aktuellen Saldo von 13.052,11,- also ca. 1500,- Euro mehr als angenommen.

| 12.11.2012
Gütergemeinschaft seit 1973, 1985 Hausbau, Grundschuldeintragung, 1988 Firmengründung und Umschuldung Haus auf Ehefrau überschrieben mit Aussage der Bank, bei Firmenpleite Schutz vor Zugriff.!!!

| 1.8.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe folgende Frage. Mein Lebensgefährte und ich haben folgende Baufinanzierungen bei unserer Hausbank mit fester Laufzeit (Laufzeiten 8 und 10 Jahre)mit fester Zinsbindung abgeschlossen. 1. Darlehen Abschluss 02/2009, 2.
15.10.2012
Zur Sachlage: es gibt 3 Eigentumswohnungen (1 lastenfrei, gehört meiner Frau alleine), 2 belastet mit den Grundschulden aus dem Kaufpreisen 2007) Zusätzlich wurden damals von der Bank nachrangig auf unser fast lastenfreies Haus (erstrangig noch 25.000,- drinnen) nochmal 30.000,- und 40.000,- eingetragen um eine höhere Sicherheit bei den beiden Darlehen zu haben. Die eine Wohnung hat 172.000,- Grundschulden, die andere 135.000,- Grundschulden.
13.2.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Zur Finanzierung haben wir einen Hypothekenkredit mit 10 jähriger Zinsbindungsfrist mit Grundschuld im ersten Rang aufgenommen. ... Die Eintragung einer neuen Grundschuld (die aus verschiedenen Gründen jetzt höher als die alte sein muss) ist damit z.

| 10.8.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, es handelt sich um ein Privatdarlehen das durch eine Grundschuld gesichert ist.
22.3.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Steht der Sparkasse, obwohl das Darlehen vollumfänglich durch Grundschulden abesichert ist, dieser Zinssatz zu oder hat die Sparkasse nur einen Anspruch auf 2,5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz?
3.4.2019
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, wir haben ein Darlehen mit 10-jähriger Festschreibung, dürfen aber nach 7 Jahren Zinsen ändern (Commerzbank in unserem Fall). Wir haben einen Zinsatz von 2013 der bei 2,29% lag/liegt. Wir möchten nun gerne den ganzen Kredit ablösen.

| 21.9.2017
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich will meine Immobilienkredite vorzeitig ablösen. Es sind mehrere Kredite. Als Verwendungszweck steht bei allen Krediten Immobilienfinanzierung bzw.
21.2.2010
Vater und sohn sind bei der gleichen hausbank und haben jeder eine kreditlinie, da auch jeder eien betrieb hat. der vater bürgt meit seinem vermögen auch für die kredite des sohnes. nach auslaufen der zinsfestschreibung ist der sohn mit den neuen konditionen nicht zufrieden und läst sich ein angebot auf drängen der hausbank von einem andren institut machen. dieses angebot ist günstiger, beinhaltet aber das die derzeitige hausbank als sicherheit erstrangige sicherheiten rausgeben muß. dies wird mündlcih von kreditberater der hausbank zugesichert. nachdem der sohn die kreditverträge bei der neuen bank unterchrieben hat, und der vater die bürgschaft,( er ist5 ja besitzer der sicherheiten ) stellt die neue bank eien tag nach ablauf der wiederrufsfrist bei der hausbank den antrag auf sicherheitentausch gegen ablösung des dahrlehens. die hausbank verweigert nunmehr die herausgabe der erstrangigen sicherheiten und bietet nur zweitrangige sicherheiten. darufhin verlangt die neue bank eine nichtabnahmeentschädigung. da sohn das nicht einsieht, verhandelt er mit der bank darüber das dahrlehen für den immobilienerwerb zu nutzen. die bank signalisiert grünes licht, das ganze zieht ca. 1,5 jahre hin und jedesmal wenns konkret werden könnte past der bank irgentwas nicht. schließlich macht sie dem sohn ein angebot , doch einen kleinen kredit bei ihr zu nehmen um damit die nichtabnahmeentschädigung zu tilgen, verlangt dafür jetzt aber jetzt zusätzlkuich die unterchrift der lebensgefährtin als bürge ( vater kommt ja nicht in betracht )weil sohn und lebensgefährtin ein haus samt grundstück bei der neuen bank schon vorher finanziert hatten, dessen vertrag sie auch korrekt bedienen. 1. das dahrlehen wurde bis dato weder vom sohn noch von der bank gekündigt 1. keine bank rückt doch eigentlich sicherheiten zu gunten eines anderen gläubigrs raus ? ! wenn nur einen teilweise ablösung erfolgt. 3.eigentlich hätten das doch beide kreditberater wissen müssen, bzw. wußten es, is ja ihr geschäft, fragt sich also, ob der vertrag unter diesen umständen überhaupt gültigkeit erlangt hat weil aufgrund dieses wissens doch eigentlich vorsatz besteht ?

| 4.3.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Im Dezember 2012 haben wir mit der Münchner Hypothekenbank ein Forward-Darlehen für unsere Immobilie abgeschlossen. Nun haben wir eine ergänzende Vereinbarung zu dem Darlehensvertrag erhalten, da im Vertrag die Flurstücknummer vergessen wurde und diese Angabe "elementar für das Kreditverhältnis" ist, so die Aussage im Anschreiben. Ist der abgeschlossene Darlehensvertrag ohne diese Angabe gültig bzw. könnten wir aufgrund der fehlenden Information vom Vertrag zurücktreten?
9.1.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Sachlage liegt vor: Die Eltern sind ziemlich hoch verschuldet (über aktuellem Verkehrswert), die Tilgung geht aufgrund hoher Zinsbelastung nur sehr langsam voran. Der Kredit wurde vor Jahren wegen damaliger Zahlungsschwierigketien (Mietausfälle) fällig gestellt, wird aber seit langem regulär bezaht und verharrt in disem Status. Verkaufsversuche der Sparkassen-Immobilen-Abteilung scheiterten.

| 27.2.2011
Ich möchte einem Betrieb (Pensionsstall für Pferde) einen privaten Kredit von ca. 18.000,- EURO geben. Dafür werden wir einen Kreditvertrag abschließen, in dem auch die Rückzahlungsmodalitäten des Darlehens geregelt sind. Der Kreditnehmer ist mir persönlich bekannt, und ich erwarte eigentlich nicht, dass es Probleme bei der Rückzahlung des Kredits gibt.
5.3.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Dieses wurde über eine Grundschuld des elterlichen EFH abgesichert, dass bereits je zur Hälfte an meine Schwester und mich überschrieben wurde.
29.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Dafür hat mein Vater mit eine Grundschuld auf seiner Wohnung gebürgt.

| 5.6.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Ferner wurde vereinbart, daß binnen 1 Jahr ein neues Haus gekauft wird und dafür dann die Summe wieder verwendet werden kann, wie vorher gegen Grundschuld für die Bank.

| 10.6.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die Finanzierung erfolgte ohne Eigenkapital über die Hausbank meiner Tochter mit einem Darlehen von 95.000 €, das über eine Grundschuld abgesichert wurde.

| 18.2.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, um den kurzfristigen Hausverkauf des Hauses meiner Eltern zu verhindern, habe ich vor einigen Jahren einen Gemeinschaftskredit (Vater, Mutter und ich) in Höhe von 350 Tsd. € unterschrieben. Die Bank besitzt einen Grundbucheintrag auf die Immobilie, hat darüber hinaus jedoch zusätzlich auf meine Unterschrift (als Angestellter; Eltern sind Rentner) als Sicherheit bestanden. Die monatlichen Raten in Höhe von ca. 1500 € werden bisher, wie vereinbart, ausschließlich von meinen Eltern bedient.
1·34567