Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

657 Ergebnisse für „darlehen“

Filter Kredite

| 31.8.2012
Hallo, vor 2 Jahre wurde ein Forward Darlehen für die Anschlussfinanzierung einer Baufinanzierung abgeschlossen mit 4,9%. ... Mir ist bekannt das mit dem Forward Darlehen eigentlich schon ein neuer Kreditvertrag zusatande gekommen ist und es ohne Zahlung einer Nichtabnahmeentschädigung fast unmöglich ist da wieder raus zu kommen. Was wäre aber wenn der Darlehennehmer, ein Familienangehöriger, das Haus z.B. an mich verkaufen würde?
17.4.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bei der Allgemeinen Bezeichnung der Darlehensverwendung steht: "Renovierung Objekt xxxstrasse 12 in 43444 xxxstadt" Die Renovierungskosten waren jetzt doch nur ein Bruchteil davon was ich ursprünglich aufgenommen hatte, da eine bestimmte Umbauposition aus persönlichen Gründen weg fällt.

| 5.1.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe einen Darlehensvertrag (Hypothek) über 75T €, Laufzeit 1.1.2008 bis 30.12.2014 (Volltilgung, eff.
7.2.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, ich habe ein von mir vergebenes privates Darlehen fristlos gekündigt. ... Was ist, wenn der Erlös für den PKW höher oder niedriger ist als die restliche Darlehensschuld des Schuldners?

| 26.9.2017
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich habe von meiner Bank Abrechnungen zu vorzeitigen Rückzahlung meiner Darlehen bekommen.

| 25.7.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Für das Darlehen haben wir eine Grundschuld auf das Haus der Eltern eintragen lassen.

| 18.9.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich habe eine Immobilie geerbt, welche mit einem Darlehen in Höhe von 39.000.-€ belastet ist. Der Darlehensvertrag wurde am 11.06.2010 mit einer 10jährigen Zinsbindung vom Nachlassgeber abgeschlossen. Nun möchte ich die Immobilie verkaufen und den Darlehen ablösen, die Bank verlangt 5.000.-€ Vorfälligkeitsentschädigung.
13.2.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Bianca Vetter
meine Lebenspartnerin hat am 01.03.2010 einen Privates Darlehen 15000€ aufgenommen. ... Es gibt keinen Darlehensvertrag oder ähnliches auch kamen nie irgendwelche Forderungen Ihrerseits.
18.6.2013
So ist es wirklich! Der Sohne meiner noch Frau, -wir beide wurden von unseren Frauen im gleichem Monat verlassen- hat folgendes Problem. Beide, der "Sohn" und seine noch Frau, haben 2012 einen Kreditvertrag über 20.000.- € abgeschlossen.
20.12.2015
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Bei Darlehen Nr. 1, welches ich bereits zurückbezahlt habe, steht mir, gemäß meiner Berechnung, aus der Rückabwicklung des Darlehens ein Zahlungsanspruch gegen meine Bank zu. Bei Darlehen Nr. 2 muss ich hingegen, auch nach Abzug meines Vorteils aus der Rückabwicklung, zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens auf jeden Fall noch eine Zahlung an meine Bank leisten. ... Darlehen Nr. 2 örtlich zuständig?
11.11.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe ein privates Darlehen gegeben. 6000,- €, Laufzeit 6-Monate Schuldner ist eine selbstständige Person (Einzelunternehmung), offensichtlich ohne nennenswertes privates Vermögen.

| 22.4.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Ich habe bei einer Bank zwei Darlehensverträge abgeschlossen: Zunächst Vertrag A für Immobilie A, einige Jahre später Vertrag B für Immobilie B. Darlehensnehmer und Sicherungsgeber bin in beiden Fällen ausschließlich ich selbst. ... Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Zweckerkl%C3%A4rung) schreibt: "Ist der Sicherungsgeber gleichzeitig der Darlehensnehmer, wird der Sicherungsvertrag als Nebenabrede eines Darlehensvertrag verstanden.

| 28.10.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, im Dezember 2007 haben sich meine Eltern von meiner Großmutter mütterlicherseits eine Summe in Höhe von 11.000€ in Form eines Darlehens geliehen. ... Im Februar 2008 wurden von meiner Großmutter weitere 9.000€ gezahlt, hierfür aber der bestehende Darlehensvertrag nicht erweitert und auch kein neuer Darlehensvertrag abgeschlossen. ... Ich war ja selbst nie Darlehensnehmer und – wenn auch im Nachgang mündlich beschlossen – sollte im Einvernehmen von Darlehensnehmer und Darlehensgeber nicht involviert werden.
5.7.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Im gegenständlichen Darlehensvertrag sind folgende Eckdaten vereinbart: • Darlehenssumme: € 50.000; Auszahlung: 100% • Zins: 4% • Tilgung 1% • mtl. ... Damit hat der Kredit zum aktuellen Stand für die Bank bereits € 5.283,15 (58%) mehr erwirtschaftet, als im Darlehensvertrag vereinbart wurde. ... Da es sich um eine grundbuchgesichertes Hypotheken- darlehen handelt wäre für die Berechnung des Zinssatzes dann ein Zins von 2,5% über dem Basiszinssatz anzusetzen, derzeit also nur 1,77 % Gerne erwarte ich Ihre rechtliche Einschätzung dazu.

| 6.5.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich kaufte vor einem halben Jahr einen gebrauchten Renault Twingo für 5700 €, den ich durch die Renault Bank finanzieren liess. Nun will ich mich von dem Wagen trennen, da ich den Arbeitsweg zur neuen Firma zu Fuss erledige und keinen Wagen mehr benötige. Die Renault Bank will von mir einen Ablösebetrag von € 6400 zum 1.6.09.

| 14.1.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, muß ich eine empfangene Überweisung, die mit dem Wort Darlehen gekennzeichnet wurde, aber wofür kein Vertrag oder sonstige Abmachungen bestehen zurückzahlen?

| 21.10.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Das Darlehen soll jährlich mit 8 % Zinsen verzinst werden. ... Das Darlehen wird vom 31.12.90 an mit jährlich DM 1000,00 getilgt. bis zu diesem Zeitpunkt darf der Darlehensgeber weder Tilgung noch Zahlung von Zinsen verlangen. ... bzw. kann ich das Darlehen kündigen und wenn ja was kann ich verlangen. würde mich über eine Hilfestellung freuen.

| 4.1.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, ich habe folgenden Sachverhalt: Eine „nun" ehemalige Bekannte/Freundin erhielt im März 2012 ein privates Darlehen über 5000,00€ (Banküberweisung). ... Vorschlag das Darlehen um einen verminderten Betrag vorzeitig im guten/friedlichen Sinne) abzulösen, eine zum Teil leicht beleidigende Mail aus welcher hervorgeht, dass der Darlehnsnehmer selbstverständlich alles daran setzt, wie vereinbart das Geld zum Ende des Jahres 2012 zurück zu zahlen. ... (letztmalige gesetzte Frist zur Rückmeldung 04.01.2013) Meine Frage lautet nun, welche Schritte einzuleiten/zu beachten sind, um eine Rückzahlung des Darlehens zu erwirken.
1·34567·10·15·20·25·30·33