Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

664 Ergebnisse für „darlehen“

Filter Kredite

| 19.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben am 31.10.11 einen S-Privatkredit bei der Kreissparkasse aufgenommen. In diesem Vertrag sind 416,95 Euro Bearbeitungsgebühr enthalten. Aufgrund des Urteils vom Bundesgerichtshof haben wir diese am 19.05.14 schriftlich zurückgefordert und um Neuberechnung der Raten sowie der Zinsen gebeten.
24.8.2018
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Sehr geehrte Damen und Herren, am 01.04.2016 ging ich ein auf 2 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis ein. Im Oktober 2016 entfristete der Geschäftsführer mündlich das Arbeitsverhältnis. Am 15.11.2016 bat ich um eine schriftliche Bestätigung der Entfristung um einen Kredit zu beantragen.
16.9.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Über die Hausbank wurde ein öffentlicher Förderkredit bei der Kfw beantragt und genehmigt. Nach Fertigstellung der Windkraftanlage wurde nur ein Teilbetrag des Kfw-Förderdarlehens in Anspruch genommen. Nun behauptet die Hausbank, dass trotzdem das komplette Disagio für den ursprünglich beantragten Förderkredit fällig wäre.
12.9.2010
Ich besitze ein abbezahltes 2 Familienhaus. Anfang 2007 habe ich eine Grundschuldzweckerklärung für die Firma meines Bruders unterschrieben. Die Bank hat ihm in diesem Frühjahr geraten die Firma mit Immobilie zu verkaufen.

| 22.1.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Bestandteil des Vertrages ist folgender Satz: Bestandteil dieses Darlehensvertrages sind die Bedingungen für die COMMERZBANK-Baufinanzierung sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der COMMERZBANK AG, die beigefügt sind. ... Die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der COMMERZBANK AG sind diesem Schreiben ebenfalls beigefügt und treffen in allen Punkten die AGBs meines Darlehenvertrages.
14.5.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt/Frau Rechtsanwältin Mein Fall ist kurz und bündig: Wir haben 2005 mit der Deutschen Bank ein dreifaches Darlehen für unser Einfamilienhaus abgeschlossen. ... Dennoch dürfte das höchstrichterliche Machtwort die jahrelange, heftig umstrittene Praxis von Banken vom Tisch fegen, die Kundschaft für Darlehen aller Art kräftig zur Kasse zu bitten (Aktenzeichen: BGH XI ZR 405/12 und XI ZR 170/13). ... Entgelte für Darlehen waren ein Milliardengeschäft.
28.10.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Inhalt/Behauptungen hier auszugsweise: a) Anwältin/Anwalt "zeigt hiermit die Beauftragung über die rechtliche Vertretung" des Geldgebers "an" (Vollmacht liegt bei) b) Sein Mandant habe mich (Schuldner) Anfang des Jahres "schriftlich aufgefordert, das Darlehen nun zurück zu zahlen". c) "Im rechtlichen Sinne ist dies als Kündigung des Darlehensvertrages anzusehen." d) "Daraufhin gab es ein Telefonat, mit der Zusage der Rückzahlung des geliehenen Betrages zu Mitte des Jahres" e) "Mitte des Jahres habe der Geldgeber von mir die Information erhalten, dass ich "die Rückzahlung des Betrages ablehne". f) "Statt dessen" habe ich den Geldgeber "auf Ende des Jahres vertröstet". g) "Darf zum Ausdruck bringen", dass der Mandant "nicht gewillt ist, sich weiter hinhalten zu lassen." h) "Ausgehend von der Vereinbarung der Rückzahlung befinden Sie sich nun auch mit der Rückzahlung seit Mitte des Jahres in Verzug, so dass Sie gesetzlich verpflichtet sind, Verzugszinsen 5 Prozentpunkte über dem Basiszins zu zahlen." i) ... ... "Darlehen, nebst aufgelaufener und auflaufender Zinsen, " k) ... ... [AnwaltName] , wie Sie richtig schreiben, vereinbarten Ihr Mandant und ich am [Datum Jahresmitte] bei einem persönlichen Treffen unter Zeugen mündlich, dass die Rückzahlung des Darlehen am [DatumJahresende] in einer Summe vollständig erfolgen soll.
2.3.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, angenommen der Geschäftsführer X einer GmbH hat 2003 eine selbstschuldnerische Bürgschaft für zwei variabel verzinste Darlehen o.g. ... Dass das Nichtanpassen der Zinsen trotz variabler Darlehen (und das beim Zinsverfall der letzten Jahre) bei dieser Bank kein Einzelfall ist, könnte man zudem nachweisen, da min. ein weiteres Konto einer GbR ebenfalls falsch abgerechnet wurde und komplett ohne Korrektur nach unten blieb.
5.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Bank hat uns sämtlichen Zugang, auch passiv zu den Darlehens und Forderungskonten gesperrt, so dass wir aktuell die auflaufenden Forderungen nicht korrigieren können.

| 18.9.2016
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Diese überwies ich auf sein Konto, jedoch ohne im Verwendungszweck etwas genaues anzugeben wie "geliehen" oder Darlehen.
19.8.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich habe vor einem Jahr ein Forward-Darlehen für ein vor 10 Jahren gekauftes Haus, unterschrieben.
14.11.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Widerruf Darlehensvertrag Immobilien Mein Darlehensvertrag vom 19.3.09 kann nach Aussage der Verbraucherzentrale Hamburg wegen einer falschen Widerrufsbelehrung auch später noch widerrufen werden. ... Die Bank hat diesen Widerruf nicht akzeptiert und am 12.4.16 den Widerruf „ausdrücklich zurückgewiesen" Nach einer Initiative der Bundesregierung konnten Darlehensverträge mit falscher Widerrufsbelehrung nur noch bis 21.6.2016 widerrufen werden.
20.3.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Das Autohaus machte uns, als Darlehensvermittler, ein sehr gutes Angebot, das wir angenommen haben. ... Ich nehme an, dass der Darlehensantrag also noch nicht an die Bank geschickt wurde. Meine Frage: Wie weit verbindlich ist ein Darlehensantrag, als Darlehensvermittler, für das Autohaus?
25.10.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe Dir am 25.06.2009 einen Geldbetrag in Höhe von 280,00 EUR in bar ausgehändigt / geliehen, den Du in 4 x 70,00 EUR – Raten bis zum 15.10.2009, beginnend ab 15.07.2009 zurückzahlen solltest und wolltest, worüber wir einen schriftlichen Darlehensvertrag mit gleichem Datum errichtet haben. ... Ich fordere dich hiermit auf, den Darlehensbetrag in Höhe von 280,00 EUR zzgl. ... Die Kopie des Darlehensvertrages habe ich dieser Mail beigefügt.
12.7.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ausgangslage: Im April 2003 habe ich einen Darlehensvertrag abgeschlossen. ... Aufgrund hoher Verpflichtungen aus Zahlungen für Unterhalt (Gehaltspfändung). konnte ich die Darlehensraten nicht bezahlen.
27.4.2006
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sollte dazu ein individueller Darlehensvertrag von einem Anwalt aufgesetzt werden?
18.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
EP1 sichert Kreditbedarf mit neu zu erwerbender Immobilie ab EP2 erhält Kreditbedarf über Bausparvertrag -Was muß EP2 beachten, falls dieser für EP1 als weiteren Darlehensnehmer unterschreibt, obwohl nur EP1 den Kreditbedarf hat? -- kann sich EP2 die Darlehensschuld in einer privaten Vereinbarung von EP1 bestätigen lassen um privatrechtlich die Ansprüche zu regeln? ... Nun denkt EP2 daran sich für EP1 als weiterer Darlehensnehmer verpflichten zu lassen, damit EP1 die günstige Darlehenskonditionen bekommt.

| 10.2.2010
Ich würde gerne diesen Darlehensvertrag kündigen und die Restsumme einfordern und ggf. einen Mahnbescheid angehen. ... Ich wüßte daher gerne, welche Gesetzesgrundlage einen Kredit/Darlehensvertrag zwischen zwei Unternehmen regelt und wie man bei Verzug die Restsummen einfordern kann.
1·5·10·15·20·2425262728·30·34