Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

664 Ergebnisse für „darlehen“

Filter Kredite

| 8.2.2017
Hallo Ich möchte 15TSD € meiner Partnerin leihen. Die Rückzahlung soll erfolgen,wenn sie ihren Anteil aus dem ehelichen Vermögen erhält,die Scheidung läuft. Wie sichere ich meine Ansprüche ab,daß zB auch im Falle des Versterbens meiner Partnerin ich an die Erben herantreten kann wegen Rückzahlung.
11.6.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Guten Tag, im vorliegenden Fall besteht ein Darlehen bei der X-Bank in Höhe von ca TE 130 , das durch Lebensversicherungen, die im Kreditvertrag zur Tilgung und und auch Abtretung an die Bank vereinbart wurden. ... Die X-Bank fordert nun nach 503 eine Vf-Entschädigung, da das DArlehen auch zusätzlich mit Grundpfandrechten besichert ist und damit 502 ausschlie0ßen würde.wie ist die rechtslage??
20.7.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Da das Darlehen recht hoch und dies zu einem höheren Zinssatz ist, ist das Thema für uns äußerst relevant. ... Die Punkte: - Fehlende Faxnummer oder emailadresse für den Widerruf - Überschrift "Widerrufsbelehrung für Haustürgeschäfte" und nicht für Darlehen - Eigenständige Formulierung bei den Hinweisen unter "Finanzierte Geschäfte" Vielen Dank!
17.4.2019
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Hallo liebe Anwälte Ich habe eine Frage was doch etwas komisch und ungewöhnlich sein mag und hoffe Sie können mir helfen. Eine sehr, bis damals sehr gute Freundin hat für mich einen Kredit auf ihren Namen aufgenommen in Höhe von 28.500.- Euro um mir zu helfen, weil es bei mir nicht ging zwecks einer schlechten Schufa. Ich habe noch gesagt das, das Lieb von ihr ist aber es wahrscheinlich keine gute Idee wäre weil ich nicht die kompletten Raten begleichen kann und ich schon irgendwie zurecht komme und ich weiterhin versuche alleine zu recht zu kommen.
14.6.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Um meinen Eigenkapitalanteil beim Hauskauf zu erhöhen will mir mein Vater (bzw. meine Eltern) ein zinsgünstiges (1.1%) Darlehn in Höhe von EUR 100.000 geben. Ich werde dieses Darlehn mit 5% Tilgung monatlich zurückzahlen. Da meine Eltern aber bereits 80 bzw. 81 Jahre alt sind, wird ziemlich sicher der Erbfall eintreten, bevor ich das gesamte Darlehn zurück gezahlt habe.
8.1.2016
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Hallo, ich habe mir 2011 für den Hausbau 50.000€ in der Familie geliehen. Mündlich wurde vereinbart keine Zinsen und Rückzahlung wie es geht... Als Schuldschein haben wir damals festgehalten: Schuldanerkenntnis von XXX gegenüber YYY Hiermit bestätigt der Schuldner, dem Gläubiger den Schuldbetrag von 50.000,00€ (In Worten: fünfzigtausend €) Die Forderung wird vom Unterzeichnenden Schuldner ohne Einwände anerkannt.
9.2.2010
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
Nachdem das Vorhaben unter andrem auch von der IHK geprüft wurde, wurde das Darlehen bewilligt. 70 000 €.
24.5.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem: Ich habe meinen Eltern, über einen Zeitraum von 15 Jahren bis jetzt, etwa 43000 Euro geliehen und möchte diese jetzt endlich zurückfordern. Leider stellt sich mein Vater diesbezüglich quer und vertröstet ständig. Von meiner Mutter habe ich eine, von ihr verfasste, Erklärung, dass sie und mein Vater mir diese genannten 43000 Euro schulden würden.
25.4.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es geht um die Frage, ob meine Tochter aus einer vor Jahren mitunterzeichneten Zweckerklärung für Grundschulden (Sicherungsabrede) als Miteigentümerin des selbstbewohnten Einfamilienhauses in Anspruch genommen werden kann. Nach dem Tode meines Ehemanns im Jahr 1999 sind meine Tochter zu 33% und ich selbst zu 66% Miteigentümer eines selbstbewohnten Einfamilienhauses. Für das Haus bestanden vor ca. 4 Jahren noch Finanzierungsdarlehen in Höhe von 80.000 €, die bis heute nur geringfügig zurückgezahlt werden konnten.
14.8.2009
Hallo, folgendes Problem: Auf ein schuldenfreies Wohnhaus der Familie G (Wittwe Frau G mit drei Kindern) wurde ca. 1996 eine Grundschluld zur Absicherung einer Gewerbeimmobilie A (Kapitalanlage) eingetragen. Parallel dazu wurde eine weitere Gewerbeimmobilie B über einen Kredit finanziert. Die Finanzierung der beiden Objekte wurde über zwei verschiedene Banken abgewickelt.

| 20.8.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Hallo, Vor 4 Jahren finanzierte ich mit meiner Freundin (unverheiratet) ein Reihenhaus, wir waren beide Darlehennehmer. ... Hätte meine Partnerin nicht mindestens die Hälfte der Vorfälligkeitszahlung mittragen müssen, da sie auch zu 50% Darlehensnehmer war?

| 21.9.2017
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ich will meine Immobilienkredite vorzeitig ablösen. Es sind mehrere Kredite. Als Verwendungszweck steht bei allen Krediten Immobilienfinanzierung bzw.

| 27.2.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ich hatte meinem Ex-Mann zwischen 1992 - 1994 in München 3 Darlehen gewährt. ... Nach seinem Tod 2014 waren seine Erben nicht bereit, die Darlehen zurückzuzahlen (in der Erbmasse war reichlich Bares zur Tilgung vorhanden). ... Gründen vor Mandatbeendigung entzog, dieser RA hatte: - die „Verjährung" von einem der drei Darlehensverträge nicht erkannt - die Darlehen „ungekündigt" bei den Gegnern erfolglos zurückgefordert (zu dieser Fehleinschätzung meint er, diese Darlehen seien durch seine schriftliche Rückforderung bereits „redundant", also rechtmäßig gekündigt) . - Für seine Klageschrift in Österreich hatte er auch den verjährten Vertrag als Forderung aufgeführt, womit wir bei Gericht gleich verloren hätten.
26.2.2012
Hallo, ich habe folgendes Problem. Ein Bekannter hatte mir vor einem Jahr 7000 Euro geliehen. Leider batten wir keinen Vertrag abgeschlossen bzgl der Rückzahlung.

| 8.1.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin zur Zeit der Beziehung mit meiner mittlerweile Ex-Freundin als Bürge in ein KFZ-Darlehen eingetreten. Nach unserer Trennung wurde zwar vereinbart, dass sie dieses Darlehen umschuldet damit ich als Bürge entlassen werden kann. ... Stimmen Sie (ohne die genauen Details des Vertrages zu kennen; es ist ein Standard Kreditvertrag einer großen deutschen Bank) der Auskunft meiner Bank zu, dass ein Austreten als Bürge aus dem Darlehensvertrag nicht ohne weiteres möglich ist?
11.2.2015
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Bedingt durch einen Todesfall müssen Immobilien verkauft und in diesem Zusammenhang Darlehen vorzeitig abgelöst werden. Es wird darum gebeten, für den ausgelobten Betrag folgende Leistungen zu erbringen: - Prüfung von 4 Widerrufsbelehrungen (alle bei 1 Bank) aus den Jahren 2006 - 2011 - Prüfung 1 Immobilien-Darlehensvertrags insgesamt (nicht nur, aber auch die Widerrufsbelehrung) aus dem Jahr 2012 (andere Bank) Es handelt sich alles um Verbraucherdarlehen. Im Falle von möglicherweise angreifbaren Widerrufsbelehrungen und/oder im Falle der Angreifbarkeit des Immobilien-Darlehensvertrags 2012 ist darüberhinaus eine Urteils-Recherche durchzuführen, ob es bereits rechtskräftige Urteile oder anhängige Verfahren gibt mit der für diese Bank relevanten Rechtssprechung.

| 21.4.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Nun möchte ich das Darlehen vorfristig ablösen, aber die Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden bzw. gering halten. ... Es folgen noch die Absätze "Widerrufsfolgen", "Finanzierte Geschäfte" und "mehrere Darlehensnehmer", dann Datum/Unterschrift.
23.1.2019
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Ein Bekannter hat einen vor einem Jahr bei zwei Banken einen Kredit über 80000 Euro aufgenommen. Das Geld hat er ausgegeben und kann jetzt die Kreditraten nicht mehr bezahlen. Er kann auch seine Miete nicht mehr bezahlen und möchte nach Spanien ziehen zu einer Freundin ins Haus, dort muss er keine Miete bezahlen.
1·5·10·15·1819202122·25·30·34