Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

239 Ergebnisse für „kündigung“

9.7.2010
Ich bekam dann zwei Mails von Probenexpress, in der einen wird meine Kündigung?!!!
28.4.2014
Eine Dame von der Telekom rief mich an und bestäigite die Kündigung und sagte das ich noch eine "Abschlussrechnung bekomme.
4.3.2009
(habe nie eine zahlungserinnerung noch eine erste mahnung bekommen). daraufhin habe ich wieder per mail an eplus geschrieben ( automatisierte eingangsbestätigung kam ca.3-5 tage später) ansonsten keine reaktion. am 24.feb. kam dann eine fristolse kündigung des vertrages mit eplus mit dem hinweis auf weitergabe an das inkassounternehmen. habe dann ein paar tage später bei eplus jemanden erreicht.der herr sagte es ist alles beim inkasso. habe daraufhin dort angerufen und um eine ratenzahlung gebeten. die offene rechnung beträgt 298.€ das inkasso will von mir 1623,12 € mir blieb das herz fast stehen. die begründung ist,steht alles im agb und ich hätte dafür unterschrieben und hätte 2x die rechnungen nicht bezahlt,was nicht stimmt. ich bin sehr verzweifelt. was soll ich tun.die haben mir eine frist bis 09.03.09 gegeben. hoffe auf eine antwort mit freundlichen grüssen P.
5.9.2012
Ich hatte den Kündigungsservice von eprimo genutzt und auf Nachfrage wurde mir von deren Seite erklärt, man habe „systemisch" bei der SWP gekündigt - d.h. es kann für einen Zeitraum nur ein Anbieter auf den Zähler abrechen. Die Kündigung sei ordnungsgemäß an SWP rausgegangen.

| 27.11.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Sehr geehrter Rechtsanwalt, ich habe einem (ehemaligen) Kumpel ein privates Darlehen im Juni 2016 in Höhe von 8.800€ gegeben. Es wurde ein Darlehensvertrag geschlossen mit einer monatlichen Rückzahlrate von 250€ und keinen Sicherheiten. Der Schuldner hat im Jahr 2016 alle Raten korrekt bezahlt und in 2017 wurden die Raten von Januar bis August gestundet.

| 1.6.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, meine Mieter zahlten trotz vieler Mahnungen über etwa 1,5 Jahre die Miete lückenhaft bzw. nicht. Inzwischen liegt die Schuld bei 10.000,- €. Dazu muss gesagt werden, jeder fährt einen Audi und sie leben recht luxuriös, also kein echter Fall von Armut...

| 1.1.2018
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahr 2006 nahm ich über ein Belgisches Kreditinstitut einen Kredit von 20000 Euro auf. Dieser wurde 3 Jahre auch regelmäßig getilgt. Durch eine finanzielle Notlage setzte ich die Ratenzahlung aus. 2009 kontaktierte mich ein Hamburger Inkassobüro und verangte die Rückzahlung des Restbetrages.
14.12.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte für meine Tochter Sarah, Studentin, eine erste rechtliche Auskunft einholen, wie sie sich gegen eine Inkassoforderung (Gerichtliches Mahnverfahren wurde eingeleitet) wehren kann. Meine Tochter schildert den Sachverhalt wie folgt: Ich bin am Studienort innerhalb eines Hauses zwei Stockwerke höher in eine andere Wohnung gezogen. Am 23.04.2015 stellte ich einen Umzugsantrag für meinen bereits bestehenden DSL-Vertrag bei 1&1 Telecom GmbH.
3.11.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Hallo hier meine Frage . Ich bin zur zeit noch im Erziehungsjahr und habe mein Konto nun schon länger im Dispo den ich auf Grund das ich kein Einkommen beziehe ausgereizt ist. Als dann vor ca 3 Jahren mein Sohn geboren wurde wollte ich diesen Kredit umwandeln in einen Ratenkredit was jedoch laut Bank nicht möglich war.

| 7.12.2012
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich war Kunde bei einem Pay-TV-Sender. Anfang März 2012 kam es zu einer Rücklastschrift. Darauf hin wurde mir die Empfangsberechtigung entzogen.

| 21.2.2009
Ich wurde beschuldigt Fahrerflucht begangen zu haben und bekam einen Bußgeldbescheid von 300 EUR. Da ich das Streifen des Autos nicht bemerkt hatte, habe ich einen Widerspruch gegen diesen Bescheid eingereicht. Danach kam eine Einladung vor Gericht.

| 1.11.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Hintergrund: Es stellt sich die Frage, ob ich das Erbe meines Vaters annehmen kann, da mein Vater definitiv eine eidesstattliche Versicherung abgegeben hat und Schulden hat. Nun fehlt es leider an nachvollziehbaren Unterlagen und meinen Vater kann ich auch nicht mehr fragen. Fall: Mein Vater hat 1998 einen Kredit in Höhe von 178.000 DM aufgenommen.
23.3.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben Ratenrückstände, welche wir zum 31.03.2010 per überweisung ausgleichen können. Leider lässt der Inkassomitarbeiter nicht mit sich reden und will bis morgen 17 Uhr eine Bestätigung der Bank oder Kontoauszug, wo ersichtlich ist das der gesamte Forderungsbetrag Euro 2.850,00 überwiesen ist. Ansonsten würder er Fahrzeugschein und Autoschlüssel einziehen.
11.7.2017
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Für ein Geschäftskonto einer GbR wurde ein Dispo-Rahmen von 500€ von beiden Partnern unterschrieben. Mit Stand zum 31.12.2013 befand sich dieses Konto aber mit 1700€ im Minus. Ein Besuch bei der Bank Mitte Dezember 2013 ergab den Kommentar: "Ja, wir haben gedacht es kommen Einzahlungen....."
24.12.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Sehr geehrte Damen und Herren, schockiert musste ich gerade die Post einer Inkassos-Treuhand GmbH öffnen und lesen: "Wir haben das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet. Die weitere Korrespondanz und Klärung der Zahlungsmodalitäten sind mit dem beauftragten Gerichtsvollzieher abzustimmen. Sie werden entsprechend informiert."

| 6.12.2006
A. habe - bis dato (seit der Kündigung) hat keine Hemmung, oder ähnliches stattgefunden - wenn ich das als Laie allerdings richtig verstanden habe, wäre eine Verjährung so oder so frühestens ab 01.01.07 gegeben...?
2.5.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Leider kann ich nicht mehr rekonstruieren, ob ich damals eine Bestätigung der Kündigung erhalten hatte.

| 27.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
guten Abend, nach ordnungsgemäßer, bestätigter Kündigung eines DSL-Vertrages (Vodafone) zum 14.02.2013 war in der Vodafone-Abschlußrechnung ein Posten von 30 Euro strittig, welcher sich durch eine gewisse "Sperrigkeit" von Vodafone (inkl. 2 "Mahngebühren") auf 39 Euro erhöht hatte.
1·5·89101112