Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

237 Ergebnisse für „inkassokosten“


| 10.2.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Jedoch erscheinen mir die Inkassokosten als zu hoch. ... 31.07.2014 - 777,96 € - Hauptforderung 8%-Punkte über Basiszins 23.01.2015 - 124,00 € - Inkassokosten, Mahnschreiben (Gegenstandswert 777,96 EUR) - Zinsen 27,34 03.02.2015 - 164,00 € Inkassokosten (Gegenstandswert 930,87 EUR) - Zinsen 28,91 Gesamtkosten - 288,00 EUR unverzinsliche Kosten anfängliche HF - 777,96 EUR Hauptforderungszinsen 28,91 EUR Demnach werden jetzt 1094,87 EUR verlangt.
16.8.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nebenforderungen: 3.1 Mahnkosten: 23,40 € 3.2 Inkassokosten: 67,50 € 3.3 Anwaltliche Kosten vorg.
9.11.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Inkassounternehmen besteht trotzdem auf zusätzliche Gebühren: 35,-€ Inkassokosten 9,85€ Kontoführungskosten 0,20€ Verzugszinsen Muss ich diese zusätzlichen Kosten bezahlen obwohl der eigentliche Betrag bereits beglichen ist?

| 29.4.2011
Inkassokosten dürfen nicht höher sein als die Kosten, die ein Anwalt für seine Tätigkeit berechnen darf. ... Ich bin bereit Ihnen nachstehende Gebühren zu erstatten: vorgerichtliche Inkassokosten 1,3 Gebühr 32,50 € vorgerichtliche Inkassoauslagen 4,50 € gesamt: 37,00 € Auch wenn ich durch Zahlungsverzug eine Einschaltung eines Inkassounernehmens verursacht habe, gibt es Ihnen noch lange kein Recht Gebühren zu berechnen, die Ihnen nicht zustehen.
19.1.2011
Am 5.1.2010 erreichte mich nun ein Schreiben (datiert mit Datum 31.12.) von Infoscore Forderungsmanagement, in dem ich aufgefordert werde folgende Positionen zu begleichen: 1) Hauptforderung aus Versorgungsleistungen EUR 316,66 2) Verzugszinsen vom 1.12.2010 - 10.01.2011 EUR 1,82 3) Inkassokosten EUR 81,00 4) Kontoführungskosten EUR 18,00 Zusammen also EUR 417,48. ... Meine Frage nun: Muß ich die Inkassokosten bezahlen obwohl ich die Hauptforderung vor der Datierung des Inkassoschreibens beglichen habe?
22.7.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Abschrift Vollstreckungsbescheid vom 05.02.08 Volstreckungsbescheid 05.02.98 Hauptforderung DM 549,34 Nebenforderung Mahnkosten DM 15,00 Inkassokosten DM 86,30 ------------------------------------------ Gesamt DM 650,64 Nach Erklärung des Antagssteller ist seine Leistung erbracht.
23.2.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Am 16.02.08 erhielt ein Schreiben von Infoscore Forderungsmanagemnt, die mich im namen von Tipp24 dazu aufforderten folgende Zahlung zu tätigen: Hauptforderung 68,15 € Verzugszinsen 26.09.05-21.02.08 11,81 € Bisherige Mahnauslagen 5,00 € Inkassokosten 45,00 € Kontoführungskosten 18,00 € Ermittlungskosten 6,95 € Gesamt 154,91 € Die Forderung ist aus 2005, ich habe aber keine Rechnung oder Mahnung zuvor erhalten. ... Ich bin also daher gegangen, habe denen geschrieben, dass ich keine Rechung oder Mahnung erhalten habe, das keine Vollmacht oder dergleichen vorliegt, und ich daher die Hauptforderung zahle, aber die Inkassokosten sowie weiteren Kosten von mir weise.

| 10.2.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren Rechgtsanwälte, auf Grund eines Urteils 2011 muss ich an eine Versicherungsgesellschaft einen Betrag von 1.400,00 € nebst Zinsen von 5 Prozentpunkten seit Juni 2010 zahlen. Ich konnte die Forderung nicht ausgleichen. Im Juli 2013 schrieb mich dann die Kanzlei Wagner Pauls und Kalb an und forderten mich auf 2.361,00 € für die Forderung zu leisten.

| 16.2.2009
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Sind diese hohen Inkassokosten berechtigt und kann Sie das Auto mitnehmen, wenn ich Ihr das Geld nicht Bar geben kann? Muß ich die Inkassokosten sofort bezahlen oder reicht es aus, wenn Sie die Hauptforderung in Bar erhält?
14.6.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Auskünfte 12,40 3 Nochmals Inkassokosten 19,50 € Punkt 4 Zinsen vom 30.04.2015 - 13.06.2016 90,13 € Nun meine Fragen Welche Gebühren sind berechtigt ?
8.3.2011
Nun sollen die vorgerichtlichen Kosten durch Inkassounternehmen UND Rechtsanwalt eingeklagt werden im Einzelnen: 36,75 Euro für Gerichtskosten 20,00 Euro für Mahnkosten 3,00 Euro für Auskünfte 30,00 Euro für Inkassokosten 39,00 Euro für Anwaltsverg. für vorgerichtl.

| 12.10.2010
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Muss ich die Inkassokosten ersetzen?

| 9.7.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hauptforderung aus erhöhtem Beförderungsentgelt 57,20 € Verzugszinsen 9.6. bis 11.7. 2009 0,33 € Bisherige Mahnauslagen 7,00 € Inkassokosten 45,00 € Kontoführungskosten 9,85 € Gesamt 119,38 € Mein Sohn wollte am 8.5.2009 im (noch stehen) Zug eine Fahrkarte lösen, worauf die Zugbegleiterin dann währen des Losfahrens das "Erhöhte Beförderungsentgelt" verlangte.

| 14.7.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Müssen wir nun Verzugszinsen und Inkassokosten bezahlen, obwohl wir das Sanitätshaus bereits nach Eingang der Rechnung darum gebeten haben, uns den Lieferschein zuzusenden?

| 3.11.2010
Es ist für uns nachvollziehbar, dass Ihnen die Inkassokosten, gemessen an der Hauptforderung von 29,99 EUR sehr hoch erscheinen. ... Meinen Sie ob das so gerechtfertigt ist und ich 6x beispielsweise 91,00 EUR zu zahlen habe (an Inkassokosten) ? ... Der überwiegende Teil der Rechtsprechung geht jedoch davon aus, dass Inkassokosten nur dann erstattungsfähig, wenn sie nicht höher sind, als es die Kosten für die Beauftragung eines Rechtsanwalts wären (vgl. z.B.

| 23.4.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Am 23.01.2010 kam die Forderung eines Inkassobüro mit den Forderungen (a) bis (e) und zusätzlich: (f)Verzugszinsen - 3,72euro (g)Inkassokosten - 147,50euro (h)Kontoführungskosten 18,00euro Gesamt = 1079,50euro Darauf hin habe ich mein Ticket an die RNV geschickt und die offene Rechnung vom Juli09 zusammen mit der Mahngebühr und den Kosten der Zwangskündigung (die Posten (b) bis (e) 82,28euro) an die RNV überwiesen. ... Inkassokosten oder Zinsen standen diesmal nicht dabei, allerdings eine Gesamtforderung von 1004,63euro. ... Dann müsste ich allerdings auch mit Inkassokosten rechnen nehme ich an.
7.1.2013
Aufgrund eines Auslandssemesters hab ich wohl die Mahnungen verpasst und hab jetzt einen Mahnbescheid über 124 Euro Hauptforderung 23 Gerichtskosten 25 Rechtsanwaltkosten 37 Inkassokosten 10 Kontoführungskosten Bin weiterhin Student und hab den Nachweis losgeschickt Was zahlen was tun?

| 17.6.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren ich betreibe ein kleines Grafik- und Redaktionsbüro und war vor längerer Zeit in einen finanziellen Engpass geraten, aufgrund dessen ich nicht in der Lage war, eine höhere Rechnung auf einmal zu bezahlen. Konkret geht um eine Druckrechnung in Höhe von EUR 8.258,60. Schon mit der 2.
1234·5·10·12