Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

280 Ergebnisse für „deutschland“


| 5.7.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich bin in Deutschland berufstätig und zahle dementsprechend alle Beiträge die üblich sind.
5.10.2013
Besteht für mich die Möglichkeit bei der Rückkehr nach Deutschland in die GKV aufgenommen zu werden?
22.3.2012
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ab 31.12.1975 habe ich freiwillige Beitraege an die BfA (BUND) gezahlt. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits im Ausland und die Zahlungen erfolgten aus dem in Hong Kong, Korea und Taiwan versteuertem Gehalt. Ich beziehe ab 1.12.2011 Rente (GeBuJahr 1948) und werde aufgefordert 62% meiner Rente zu versteuern.
27.7.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Habe bei der Rentenversicherung Antrag auf Rente f. die Angestelltenzeit beantragt. Ich bin 65 Jahre alt, Beamtin a.D., erhalte eine Pension u. war in der Postbeamtenkrankenkasse B versichert. Weil ich einen Acker geerbt hatte, mußte ich Mitglied in der der Landwirtschaftl.
28.11.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Frage: Meine Frau und ich beschäftigen seit Mai diesen Jahres eine Kinderfrau für unsere kleine Tochter. Sie ist bei uns angestellt und verdient auch regelmäßig mehr als 450€/Monat. Unsere Kinderfrau ist 59 Jahre alt.
17.2.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
meine Frau ist nicht berufstätig und somit freiwilliges Mitglied in der GKV, ich selbst bin privat KV+PV versichert. Im Anschluss an eine längere Krankheit beziehe ich jetzt ALG1 und einen Zuschuss der Arbeitsagentur zu meiner KV+PV. In der regelmäßigen Einkommensanfrage gaben wir den Auszahlungsbetrag des ALG1 an.
26.4.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Habe vor einiger Zeit von meiner KV die Info erhalten, daß sich das Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse nach einer versicherungspflichtigen Beschäftigung gesetzlich weiterversichern muß, d.h. die Versicherung muß ggf. auf freiwilliger Basis fortgesetzt werden. Es wäre nicht möglich, ohne einen Krankenversicherungsschutz zu sein, und dafür würde es seit dem Jahr 2007 eine entsprechende Vorschrift geben. Mich interessieren, welches Gesetz dies regelt.
4.10.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Hallo, Ich erkrankte vor einigen Jahren an einer Sozialphobie mit Panikattacken, dies war so schwerwiegend, dass ich meinen Job verlor, mich arbeitslos melden musste und am Ende nicht mal mehr Arbeitslosengeld bekommen habe, da ich mich beim Arbeitsamt nichtmehr melden konnte, weil meine Krankheit so stark wurde, dass ich nichtmehr das Haus verlassen konnte. In dieser Zeit lebte ich mit von der kleinen Rente meiner Mutter. Jetzt nach einigen Jahren habe ich es wieder geschafft ein normales Leben zu führen und arbeite auch wieder.
29.1.2012
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren! Ich beziehe seit Nov 2003 volle Erwerbsminderungsrente. Meine Frage lautet wie folgt,wenn ich vier Monate länger im internationalen Ausland war, wird es strafrechtlich verfolgt?
9.6.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ein Nettes Hallo, Meine Frage betrifft meinen Vater alter 76 KEINE Krankenversicherung seit ca 10 Jahren. Mein Vater ist seit er Rentner ist ohne Krankenversicherung da er vorher Selbstständig war und auch im Ausland war hat er die Voraussetzungen nicht erfüllt um Kranken versichert zu sein als Rentner. Die Regel ist Ich glaube 30 Monate in 5 Jahren sozial versichert vor Eintritt in die Rente.

| 1.1.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Zustand: Ehepaar,leben seit 2002 als Pseudorentner von unseren Ersparnissen in Frankreich, zuvor in D privatversichert.Seit 2004 Mitglied in der frz.staatlichen Krankenversicherung SECU und bei eine privaten frz.Zusatzversicherung, was in F bei einem Daueraufenthalt Pflicht ist. Bislang zusätzlich ein Wohnsitz in D, da dort noch Miteigentum an einer Immobilie- bislang Ek-Steuererkärungen in D entsprechend unbeschränkter Steuerpflicht. 1 Partner wird ab November 2009 Beamtenpension mit Beihilfeanspruch beziehen. Frage: Sind wir gemäß §193VVG verpflichtet, uns bis dahin zusätzlich bei einem deutschen Vers. unternehmen zu versichern, wenn ja geht auch eine Ersatzkasse, oder müssen wir uns in D abmelden um einer möglichen Geldstrafe zu entgehen?
10.9.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Er ist deutscher Staatsangehöriger, hat sich dauernd in Deutschland aufgehalten und war auch dort gemeldet. Auch sein heutiger Wohnsitz ist in Deutschland. Er hat 1957 eine handwerkliche Berufsausbildung gemacht und danach in Deutschland insgesamt 150 Monate sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen ausgeübt.
25.9.2018
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seit dem 1.4.2007 besteht in Deutschland Versicherungspflicht und ich frage mich, ob ich nicht bei der AOK XXX zwangsweise versichert bin? ... Nach Projektende Rückkehr nach Deutschland. 1.1.1990 - 31.8.1991 Arbeitslos ohne Ansprüche auf Arbeitslosengeld. ... Keine Krankenversicherung. 1.5.1995 - 31.5.1995 Firma I in Deutschland.
11.6.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Zu diesem Zeitpunkt habe ich eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen und mich auf eine Anwartschaft bei der BKK Novitas umstellen lassen, um einen Anspruch bei der Rückkehr nach Deutschland auf die Wiederaufnahme in die GKV zu gewährleisten. ... Die Umstellung der Anwartschaft in eine richtige freiwillige Versicherung ist aufgrund gesetzlicher Grundlagen nicht widerrufbar, da Sie sich wieder in Deutschland aufhalten und eine Beschäftigung aufgenommen haben.
21.2.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Der leibliche Vater der Kinder lebt in den USA und hat keinen Wohnsitz in Deutschland. Er hat auch keine Versicherung in Deutschland.
1.5.2019
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Seit Dezember 2013 arbeite und wohne ich in Deutschland und bis seitdem durchgehend bei der Allianz PKV in Deutschland privat krankenversichert.

| 10.10.2012
Nachdem ich in Kürze meine Rente beziehe werde ich eine Amerikanerin heiraten, die dann zu mir nach Deutschland ziehen wird um gemeinsam hier zu leben.
17.3.2013
Wenn ich mich nun in Deutschland wieder anmelde(besitze noch das elterliche Haus) , so komme ich zwar wieder in die Steuerkl.3, bin aber versicherungspflichtig( habe die PKV bei der Abreise gekuendigt).
1·5·89101112·14