Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.035 Ergebnisse für „vorzeitig“


| 28.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Hallo, ich habe am 16. März 2002 einen Formularmietvertrag abgeschlossenen mit folgenden Klauseln: 1. Vorgegebener Text (<> sind die Eintragungen): - Der Mietvertrag wird auf die Dauer von <60,5> Monaten geschlossen und läuft bis zum <31.
5.3.2009
Hallo, ich habe mit meiner nun Ex-Freundin am 02.03.2009 einen auf ein Jahr befristeten Mietvertrag zusammen unterschrieben. Nun haben wir uns getrennt, ich kann ja unter diesen Umständen nicht mehr mit ihr zusammen in der Wohnung leben, da wir auch sehr zerstritten sind und es mir unmöglich ist, für eine nicht von mir bewohnte Wohung Miete zu zahlen. Der Vertrag läuft bis zum 01.03.2010, danach verlängert er sich.

| 28.1.2008
Hallo, unsere Wohnung war an eine ältere Dame vermietet, die am 03.12.07 leider verstorben ist. Am nächsten Tag rief uns der Enkel der Dame an und informierte uns darüber, und dass die Wohnung damit dann auch zu kündigen wäre. Wir wollten ein Auge zudrücken und sprachen davon, dass die Mietzeit dann zum 29.02.08 enden würde.
20.4.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Sehr geehrte Damen und Herren, einem Interessenten wurde im Februar 2015 ein Mietvertrag zur Prüfung zugesandt. Der Mietvertrag kam daraufhin auch zum 01. Mai 2015 zustande und soll nun zu Ende Juli 2017 gekündigt werden.

| 27.2.2013
Hallo, Wir haben von einer, wie sich unserer Menschenkenntnis leider bewahrheitete, unbeschreiblich bösen 80 Jahre alten Frau eine Immobilie per Immobilienmakler gekauft. Diesen Kauf bereuen wir mittlerweile sehr, obwohl wir noch gar nicht einziehen können. Und über einen Makler würden wir wohl nie wieder kaufen. 8000 Euro Geldverschwendung.
6.8.2018
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich beabsichtige einen Mietvertrag zu unterzeichnen. Mieter fordert Mindestmietdauer von 3 Jahren, was ich nicht akzeptieren moechte. Er hat nun eingelenkt und moechte Klausel einfuegen dass Krankheit, Arbeitsplatzverlust oder beruflich bedingter Arbeitsplatzwechsel mit Umzug eine ausserordentliche Kuendigung rechtfertigt.
21.6.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Am 22.05.2008 haben wir für ein Reihenhaus den Mietvertrag unterschrieben und sollen dort zum 01.08.2008 einziehen. Die Provision für den Makler habe ich bereits überwiesen, jedoch noch nicht das Deponat an den Vermieter. Nun bekam ich kurzfristig einen Studienplatz und muss meine Arbeitszeit mindern, somit auch das Finanzielle.
8.1.2010
Im November&#x2F;Dezember 2009 habe ich mit einer Mietinteressentin einen Mietvertrag über eine 2-Zimmerwohnung zum 1.2.2010 abgeschlossen. Kann ich diesen Vertrag rückgängig machen, ohne dass Schadensersatzforderungen gegen mich erhoben werden können? Hintergrund ist, dass die zukünftige Mieterin immer neue Forderungen zur Mietsache stellt und zu keinen Kompromissen bereit ist: Laut Mietvertrag wurde die Nutzung eines Teils des Gartens (ca. 100qm) ohne nähere Lokalisation vereinbart, jetzt besteht die Mieterin darauf, einen weitaus größeren Teil des Gartens, sowie einen ca. 10qm großen Raum im Gartenhaus kostenlos überlassen zu bekommen.
15.3.2009
Ich bin Eigentümer eines Grundtückes, das mit einem Ferienbungalow (mobliert) bebaut ist. Das Grunstück soll eigentlich verkauft werden. Es ist jedoch im Moment ein Preis, den ich mir vorstelle, nicht zu erzielen.
8.7.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Ich habe am 09.06.2005 zum 30.06.2005 unsere 4,5 Zimmer Wohnung gekündigt Der Vermieter jedoch bestand auf Fortzahlung der Miete bis zum 31.08.2005 was wahrscheinlich auch legitim ist. Nach schriftlicher Vereinbarung konnte ich mich darauf verständigen, einen Nachmieter so bald als möglich für diese Wohnung zur Ablösung zu suchen. Ich gab einer Marklerin den Auftrag für mich einen entsprechenden Nachmieter zu suchen.
8.7.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Hallo, meine Mutter musste vor kurzem gesundheitlich bedingt auf Dauer in ein Pflegeheim. Ich habe die Wohnung mit Frist von 3 Monaten gekündigt (mit Genehmigung des Amtsgerichts), Vermieter hat Kündigung bestätigt. Meine Mutter wohnte in einer mit öffentlichen Geldern finanzierten Volkswohnung.
16.11.2010
Guten Tag! Ich habe derzeit ein Problem mit meiner Vermieterin. Im Februar möchte ich mit meinem Freund zusammenziehen in eine andere Wohnung.

| 1.1.2010
Guten Tag, ich habe folgendes Problem als Vermieter: am 1.10.2009 hab ich mit einer jungen Dame einen Mietvertrag über ein Jahr für eine 2 Zimmerwohnung,52 qm,abgeschlossen.Ohne mich zu informieren zog sie mit ihrem Freund ein.Die Betriebskosten habe ich nach einer Person berechnet,45 € Warmwasser&#x2F;Heizung,30 € Rest,kann und wieviel soll ich erhöhen ?Am 15.12. wurde mir schriftlich mitgeteilt,dass diverse Wände Schimmel haben.Mir unverständlich,da nie Schimmel auftrat,und die Wohnung vor der Vermietung voll renoviert wurde.Am 16.12. 09 habe ich die Wohnung besichtigt und Fotos gemacht.An einer Stelle habe ich einen Streifen gesehen,etwa 1 m hoch,trocken,sah aber aus,als wenn Wasser da gewesen wäre (?),direkt neben dem Heizkörper.Im Schlafzimmer ( 13 qm) fand ich folgendes vor:ein 2 m Bett mit einem hohenm Kopfteil stand direkt an der Aussen-Wand,daneben ein grosser Wäscheständer mit frischer Wäsche,auch vor der Wand,die Wand war klamm.Das Fenster war auf Kippstellung.und es war fast nicht geheizt im Raum.Direkt neben dem Kopfende in der Ecke stand ein kleiner Schrank,direkt an der Wand.Dahinter hatte sich über der Fussleiste Schimmel gebildet.Ich habe der Frau geschrieben und auch mündlich mitgeteilt,dass sie für den Schimmel selbst verantwortlich ist,und ihr ein Merkblatt über richtiges Lüften übergeben.Erfolg ist,es wird kaum oder nur kipp gelüftet.Nun will sie mir ab 1.1.2010 die Miete um 20 % mindern.Ich hatte ihr geschrieben,dass sie u.a. für Unfrieden sorgt,(übernimmt keine Haureinigung,Schuhe stehen im Flur,zu späte Mietzhalung,nicht bekanntgeben Partner etc.)Ich hatte ihr u.a. erklärt,dass sie sich eine andere Wohnung suchen kann,wenn sie sich nicht an die Regeln halten will.Sie hatte dann darauf zum 1.1.2010 gekündigt und wollte von mir mein Einverständnis,keine Mietzahlungen sofortige Rückzahlung Kaution.Dies verweigerte ich.Darauf kam dann die Mietminderung.Was kann,was soll ich tun ?

| 8.4.2009
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Freund und ich sind im Januar 2009 zusammen gezogen - aufgrund dessen hat er seine alte Wohnung im November 2008 gekündigt, die Kündigungfrist wäre bis ende Januar 2009 gewesen. Die Hausverwaltung hat sich um einen Nachmieter bemüht und mein Freund hat die Wohnung für Besichtigungen zur verfügung gestellt. Schnell hat sich auch ein Nachmieter gefunden, dieser wollt am liebsten sofort in die Wohnung.
26.10.2012
guten tag, mein 2004 abgeschlossener mietvertrag für eine berliner altbau wohnung war befristet bis 1.1.2013. damals im mietvertrag festgelegte gründe: u.a. eigenbedarf. nun soll die wohnung durch den vermieter in einigen jahren selbst genutzt werden, jetzt sofort soll umfangreich modernisiert werden und die schwester des vermieters zieht nun anfang des jahres nach der modernisierung in die wohnung ein. ich hatte mich beraten lassen, in wie weit ich chancen habe in der wohnung bleiben zu können und laut anwaltlicher beratung sieht es damit nicht gut aus. ich hatte dann beim vermieter nachgefragt, ob ich länger bleiben kann, da ich bis dato keine adäquate wohnung gefunden habe, mich in jedem fall verkleinern und verschlechtern würde, und außerdem habe ich auch im gleichen haus mein büro, das mir gehört, da mir bis dato auch signalisiert wurde, ich könne in der wohnung bleiben. nun hat mein vermieter mir freundlicherweise eingeräumt, bis zu max 15 monate länger in der wohnung zu bleiben, da er nicht am 1.1.12 räumen lassen möchte. er möchte dazu einen vertrag mit mir machen. seine vorstellung ist dann, dass ich diese 15 monate dann komplett miete, also nicht wesentlich vorher raus kann. das wäre für mich wieder eine blöde situation, da ich dann in jedem fall, wenn ich jetzt weiter suche, einen erheblichen doppelten aufwand an miete hätte, wenn ich vorher eine wohnung finde. meine frage: wie lang kann die räumfrist sein und kann ich dann vorher nicht raus aus meiner wohnung? generell erkenne ich mit einem neuen vertrag ja dann die beendigung des mietverhältnisses an und dann kann ein neuer befristeter vertrag gemacht werden? danach würde dann die schwester in die wohnung, die dann komplett saniert wird, einziehen, bis der vermieter später selbst einzieht.
24.4.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Der Termin sollte 17.00 Uhr stattfinden, der eigentlich in unserer Arbeitszeit liegt und wir somit unsere Arbeitsplätze vorzeitig verlassen mussten.
24.1.2008
Unter sonstige Vereinbarungen zur Mietzeit: Der Mieter kann eine vorzeitige Kündigung mit einer Kündigungsfrist von einem Jahr aussprechen, wenn das Geschäft aus wirtschaftlichen Gründen nicht fortgeführt werden kann.
17.9.2007
Ich bin zum 30.09.2006 vorzeitig aus meinem Mietverhältnis ausgetreten, allerdings mit Zustimmung des Vermieters.
1·5·10·15·20·2324252627·30·35·40·45·50·52