Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.035 Ergebnisse für „vorzeitig“

6.10.2008
Guten Abend, ich hätte eine kleine Frage bezüglich meinem 2-Jahres-Untermietvertrag: Im Mai08 habe ich einen kleinen Laden hobbymäßig angemietet. So kann ich meinem Hobby fröhnen und meine Tochter(3 Jahre) ab Mittag bei mir haben.Nun zu meinem Problem: Die Familienplanung hatten wir abgeschlossen, beidseitig, meist kommt es anders als geplant. Nun bin ich im 2 Monat schwanger...
21.3.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
guten abend...kürzlich bekam ich post vom anwalt meines exververmieters.da ich einen zeitmietvertrag hatte und mich mein vermieter trotz angebot meinerseits nachmieter vorzustellen nicht aus dem vertrag lassen wollte provozierte ich durch einstellung der mietzahlung eine fristlose kündigung.dies ist mir gelungen...jetz bekam ich folgenden text von seinem anwalt geschickt: "wir stellen fest das eine wohnungsübergabe am 23.02.05 erfolgte...nachdem die kündigung auf ihr vertragswidriges verhalten-sie bezahlten rechtswidrig nicht die vereinbarten mieten-zurückzuführen ist und mein mandant trotz grösster anstrengungen bislang nicht in der lage war,die wohnung weiter zu vermieten,schulden sie für die zeit in der eine weitervermietung nicht möglich ist,nutzungsasfall in form von schadensersatz.selbstverständlich steht es ihnen frei,selbst geeignete nachmieter zu benennen,wobei die nachmieterbenennung jeweils von meinem mandanten wohlwollend überprüft werden wird" da mein exvermieter die benennung von nachmietern unter 2 zeugen abgelehnt hat kann ich nicht ganz nachvollziehen mit welchem recht er nun schadensersatz fordert. 1.frage:steht ihm schadensersatz zu oder ist das hinfällig nachdem er unter zeugen die nachmieterbenennung vor der kündigung abgelehnt hat. die aussage unter grössten anstrengungen ist meines erachtens auch hinfällig da er lediglich einen makler beauftragt hat.und das erst in der zeit kurz vor dem 23.02.05...ich habe zufällig sein telefongespräch mit dem makler mitbekommen da ich zu dem zeitpunkt mit zwei freunden in einem immobilienbüro war und er grad die anschrift meiner ehemaligen wohnung durchgab. ich habe vor der kündigung eine anonce in die zeitung gesetzt worauf ich hunderte anrufe bekam und mindestens 10 leute die wohnung besichtigt und interessiert waren. 2.frage:sind die eben benannten sachen vor gericht von bedeutung oder eher nicht? in der zeit als ich schon ausgezogen war und die veränderungen in der wandgestaltung meinerseits rückgängig machte liess ich die heizung ausgeschaltet und die rohre sind eingefroren.damit entstand ein schaden von über 260 euro den mir sein anwalt ebenfalls in rechnung stellt...als die firma den schaden begutachtete war ich mit einem freund anwesend...der installateur stellte fest das die leitungen unter der dachschräge nicht isoliert waren und genau dort der schaden vorlag...in seiner rechnung steht als ursache für den schaden der vermerk:"eingefroren durch nichtbeheizung der anlage" 3.frage:bin ich verpflichtet in meiner angemieteten wohnung die heizanlage einzuschalten?erst recht im winter?
9.2.2012
Meine Freundin und ich haben nun unsere erste gemeinsame Wohnung, wohnen aber derzeit noch bei unseren Eltern. Nach langer Suche haben wir uns für eine sehr schöne, verkehrsgünstige Altbauwohnung (im Wohnungsexposè angegeben als höchster Standard) im 1. OG entschieden.
7.11.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meine alte Wohnung sowie meinen Tiefgaragenplatz zum 31.10.2007 gekuendigt (3 monatige Kuendigungsfrist). Am 20.09.2007 habe ich meine Wohnung sowie meinen Tiefgaragenstellplatz meinem ehemaligen Vermieter uebergeben. Es wurde ein Uebernahmeprotokoll erstellt in dem der Tiefgaragenstellplatz in Ordnung war und in der Wohnung ein neuer Zylinder sowie eine kleine Macke an der Badewanne behoben werden sollte auf meine Kosten.
18.11.2010
Guten Tag! Ich hatte zum 28.02.2011 meine jetzige Wohnung gekündigt, da ich mit meinem Freund zusammenziehen möchte. Da unser neuer Mietvertrag ab dem 01.02.2011 bereits beginnt, habe ich mir die Zustimmung meiner Vermieterin geholt (schriftlich), dass ich einen Nachmieter suchen darf und so ggf. eher aus dem Mietvertrag entlassen werden kann.
4.4.2011
Guten Tag, da ich seit dem absoluten Rauchverbot starke Umsatzeinbußen habe möchte ich nun kündigen. Folgendes steht in meinem Vertrag: "Das Mietverhältnis beginnt am 01.03.2008 und es endet mit dem 28.02.2010 ohne das es einer besonderen Kündigung bedarf. Es verlängert sich jeweils um 1 Jahr , wenn es nicht spätestens 6 Monate vor Ablauf der Mietzeit von einer der Parteien per Einschreibebrief gekündigt wird."
3.5.2018
Ich erhielt vor einigen Monaten eine Eigenbedarfskündigung. Daraufhin schloss ein von mir beauftragter Anwalt mit dem generischen Anwalt einen Vergleich, festgelegt wurde u.a.: „Rückgabezustand: Die Wohnung wird im bestehenden Zustand und besenrein zurückgegeben. Schönheitsreparaturen sind nicht geschuldet. … Die Kaution wird von der Vermieterin Zug um Zug gegen Schlüsselrückgabe verzinst herausgegeben."
13.12.2007
Meine Mutter befindet sich seit September 07 im Pflegeheim. Ich habe ihre Wohnung zum 31.12.07 gekündigt. Die Kündigung wurde nicht anerkannt, da die Unterschrift des Lebensgefährten meiner Mutter fehlte.
6.1.2020
| 45,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe in einer WG mit Einzelmietverträgen gewohnt. Mein Zimmer habe ich zum 31.03.2020 gekündigt, jedoch habe ich zum 01.01.2020 einen Nachmieter gefunden. Er und der Vermieter dachten, dass die anderen Bewohner der WG einverstanden wären.
17.12.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ist eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses in diesem Fall auch ohne Einverständnis des Vermieters möglich, sofern der Vermieter innerhalb einer Frist (z:B. 14 Tage) den Mangel nicht wirksam beseitigt?

| 16.12.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Guten Tag, Im Mai ist nach ca. 12 Jahren problemloser Mietzeit meine Mieterin gestorben.Die Tochter informierte mich und bestand auf sofortiger Kündigung. Sie hätte kein Erbe zu erwarten, daher "könne" sie auch nicht die fristgerechte (3 Monate) Kündigung einhalten. Bei der Wohnungsübergabe erklärte sie sich sofort bereit, die noch ausstehende Nebenkostennachzahlung 2008 von über 400 € zu übernehmen, wie auch selbstverständlich die Abrechnung, die erst im nächsten Jahr durch die Hausverwaltung für die ersten 5 Monate 2009 erstellt wird.
3.12.2004
guten tag, gestern 02.12,04 hat mein mieter zum 28,02,05 seine mietwohnung gekündigt. der vertrag wurde 01,12.98 geschlossen. es wurde eine vertragsdauer von 10 jahren vereinbart. es handelt sich also um einen altvertrag. mir kommt die kündigungsfrist zu kurz vor, der vertrag ist 6 jahre alt. kann man die kündigungsfrist auf 6 monate verlängern?
20.7.2018
von Rechtsanwalt Stefan Pleßl
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich wohne in einer Wohngemeinschaft. Ich habe mit den Hauptmieter einen Untermietvertrag(schriftlich) und der Hauptmieter mit den Wohnungseigentümer einen Mietvertrag. Im Vertrag steht,dass das Untermietverhältnis beendet ist wenn das Mietverhältnis beendet ist.
24.10.2007
von Rechtsanwalt Robert Weber
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben am 28.09.2000 einen Mietvertrag für eine Wohnung abgeschlossen. Im Mietvertrag (vorgedrucktes Formular Haus & Grund Hessen) ist zur Mietzeit/Kündigung folgendes vereinbart: §2 Mietzeit Das Mietverhältnis beginnt am 01.11.2000. 1. (Nur für Verträge von unbestimmter Dauer) Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit.
18.7.2013
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Wir wurden verurteilt die Mietwohnung bis zum 30.09.2013 zu räumen so wurde das Urteil vom Richter gesprochen. Wegen Miet nicht Zahlung die Gesamtemietschuld wurde aber vor Verhandlung komplett bezahlt, da es aber schon die 2 te fristlose Kündigung ist half das nicht. Wir wohnen jetzt 17 Jahre in dieser Wohnung Meine Frage: Wenn wir jetzt tatsächlich keine Miete mehr zahlen, können die uns den noch früher Rausschmeissen oder geht das nicht, weil der Richter zum 30.09 im Urteil bestimmt hat.
7.3.2016
Sehr geehrte Damen und Herren, habe mir vor ca.2 Jahren eine Scheune oder Stall gemietet und zur Hobbywerkstatt umgebaut.Habe mit dem Bauern einen Vertrag über 7 Jahre abgeschlossen somit noch gute 5 Jahre bis der Vertrag ausläuft.Der Bauer hat mir jetzt vor 2 Monaten angekündigt das er den Stall oder Scheune umbauen möchte zum Wohnraum oder seine Kinder möchten umbauen somit soll ein Wohnraum entstehen.Anfang der Baumassnahme Anfang Mai 2016.Von meinem Unkosten ist gar keine Rede.Ich habe meine Miete immer per Hand ausgehändigt ohne Quittung und immer pünktlich.Wir haben vereinbart Auszug innerhalb 7 Jahre bei höherer Gewalt und eine bleibende Bausmassnahmen eine Abschreibung von 20Jahren.Liegt den hier eine höhere Gewalt vor? -Wie soll ich vorgehen damit meine Kosten berücksichtigt werden? -Kann der Bauer mich einfach so raus schmeißen?
18.12.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Guten Tag, wir haben unsere Wohnung fristgerecht zum 31.12.2007 gekündigt. Vor 2 Tagen bekamen wir Post von unserer Vermieterin, sie möchte jetzt die Wohnungsübergabe machen, damit der Makler einen Schlüssel bekommt. Wir zahlen noch die volle Miete für diesen Monat.

| 12.3.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, unser Mietvertrag enthält folgende Bestimmungen zu Schönheitsreparaturen: "Der Mieter erhält die Wohnung in vollständig renoviertem Zustand. Er ist zur Durchführung der Schönheitsreparaturen [..] verpflichtet. [..] Üblicherweise werden die Schönheitsreparaturen nach Ablauf folgender Fristen fällig sein: in Küchen u Nassräumen nach 3 Jahren, in Wohn/Schlafräumen nach 5 Jahren, in Nebenräumen nach 7 Jahren.
1·5·10·15·1819202122·25·30·35·40·45·50·52